Abbamania begeistert Regensburg

Abbamania begeistert Regensburg

Ein Bericht von Andreas Bre­itkopf

Seit einiger Zeit erlebt die Musik des schwedis­chen Quar­tetts ABBA (Agnetha, Björn, Ben­ny und Anni-Frid) ein regel­recht­es Come­back: Nicht nur der Film „Mam­ma mia“, son­dern auch die Cov­er-Songs der schwedis­chen Kün­st­lerin Julia Lind­holm brin­gen uns die har­monis­chen Klänge von „Water­loo“ bis hin zu „Thank you for the music“ wieder zu Gehör.

Nun kehrt auch die größte ABBA-Trib­ute-Show „ABBAMANIA THE SHOW“ zurück nach Deutsch­land, Öster­re­ich und der Schweiz. Sie nimmt die Zuschauer mit auf eine Zeitreise in die schillernde Pop-Ära der 70er Jahre. Am ver­gan­genen Don­ner­stag durften sich die Zuschauer aus der Oberp­falz auf die Reise begeben.1200 Gäste in der Regens­burg­er Donau-Are­na durften erleben, wie eine schwedis­che Band, ein englis­ches Orch­ester und Sän­gerin­nen und Sänger im Back­ground-Chor, vere­int mit „ABBA“ eine Vielzahl bekan­nter, aber auch für deutsche Ohren unbekan­nter Songs zum Besten gaben.

ABBAMANIA The SHOW zele­bri­ert die größten Hits der schwedis­chen Pop-Iko­nen auf authen­tis­che und detail­ge­treue Weise in mitreißen­den Per­for­mances. Bei einem Cast­ing in Stock­holm wur­den Cecil­ia Blomberg („Agnetha“) und Maria Höglund („Anni-Frid“) als neue Haupt­darstel­lerin­nen und somit ABBA-Cov­er­stim­men gecastet.

Die ein­hel­lige Mei­n­ung des Regens­burg­er Pub­likums beim Anblick der Sän­gerin­nen war sofort: ABBA ist zurück! Gesan­glich wurde das Gefühl ver­mit­telt, die Kün­st­lerin­nen und Kün­stler von damals haben die Bühne der Regens­burg­er Eishalle betreten und ver­suchen, das Eis zum Schmelzen zu brin­gen. Durch eine passende Kom­bi­na­tion aus schnellen Liedern, ruhi­gen Klän­gen und Instru­men­tal­stück­en wurde der Abend zu einem einzi­gar­ti­gen Erleb­nis.

Das ganz beson­dere ABBA-Feel­ing lebte in der Show auch so richtig auf, als Orig­i­nal­musik­er & Sax­o­phon­ist Ulf Ander­s­son den Hit „I do I do I do I do“ schmetterte. Mit über 30 Musik­ern, darunter die zehnköp­fige Band Water­loo und das renom­mierte Lon­don Sym­phon­ic Rock Orches­tra, ist die Trib­ute-Show die größte Pro­duk­tion, die europa- und weltweit auf Tournee geht. Auch Janne Schaf­fer, enger ABBA-Ver­trauter und Gitar­rist, der schon 1972 mit den Orig­i­nalen auf Tour ging, zog das Pub­lik mit einzi­gar­ti­gen Gitar­ren­be­gleitun­gen und Solostück­en in seinen Bann.

Wir bedanken uns beim Team von „ABBAMANIA“ für das einzi­gar­tige Feel­ing der 70er Jahre und hof­fen auf ein Wieder­se­hen.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*