Andrea Berg auf Platz 1 der Album Charts

Andrea Berg auf Platz 1 der Album Charts

Das Podi­um der Offiziellen Deutschen Charts, ermit­telt von GfK Enter­tain­ment, ist in dieser Woche fest in Frauen­hand. Und mit Andrea Berg besteigt eine Musik­erin der Superla­tive den Thron. Die Schlager­sän­gerin fügt ihrer Kar­riere ein weit­eres „Mosaik„-Steinchen hinzu und legt bere­its das achte Num­mer eins-Album in Folge bzw. elfte Num­mer eins-Album ins­ge­samt hin. Keine andere deutsche Sän­gerin hat dieses Kun­st­stück je voll­bracht. Noch dazu verze­ich­net Berg her­vor­ra­gende Verkäufe und lan­det den bis­lang erfol­gre­ich­sten Start des Jahres.

Lena („Only Love, L“) die sich bis zulet­zt kämpferisch gab, muss sich vor­erst geschla­gen geben. Das Trostpflaster ist aber groß genug: Wie bere­its mit den Vorgängern „Star­dust“ und „Crys­tal Sky“ erre­icht Deutsch­lands „Eurovision“-Gewinnerin aus 2010 den zweit­en Platz. Ordentlich Frauen­pow­er bringt auch US-Senkrecht­star­terin Bil­lie Eil­ish („When We All Fall Asleep, Where Do We Go?“) mit, die sich von vier auf drei verbessert. Fre­unde der härteren Gan­gart kom­men bei der Folk-Met­al-Band Elu­veitie („Ateg­natos“) auf ihre Kosten, die an elfter Stelle debütiert.

Im Sin­gle-Rank­ing dominiert – wie so oft in den ver­gan­genen Wochen – die HopHop-Sparte. Sam­ra („Hara­mi“) schnellt von null auf eins, Dar­d­an („Coco Mama“) startet auf vier, Shirin David („ICE“) knackt die Acht. Sil­ber und Bronze sich­ern sich Cap­i­tal Bra („Cher­ry Lady“) und Shindy („Affal­ter­bach“).

Die Offiziellen Deutschen Sin­gle-Charts präsen­tiert MTV jeden Sam­stag um 22.00 Uhr in der „MTV Top 100“-Show. Bere­its fre­itags ab 18 Uhr wer­den die kom­plet­ten Top 100 der Sin­gle- und Album-Charts auf www.mtv.de veröf­fentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts wer­den von GfK Enter­tain­ment ermit­telt. Sie deck­en 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zen­trale Erfol­gs­barom­e­ter für Indus­trie, Medi­en und Musik­fans. Basis der Hitlis­ten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungs­dat­en von 2.800 Einzel­händlern sämtlich­er Absatzwege. Dazu zählen der sta­tionäre Han­del, E-Com­merce-Anbi­eter, Down­load-Por­tale und Musik-Stream­ing-Plat­tfor­men.

Quelle: GfK Entertainment Presse




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*