Andrea Berg stürmt die Spitze der Charts

Andrea Berg stürmt die Spitze der Charts

Längst­platzierte Sän­gerin (932 Wochen), längst­platziertes Album (347 Wochen mit “Best Of”), ein Hit nach dem anderen: Andrea Bergs Charthis­to­rie ist beein­druck­end. Mit “See­len­beben” gelingt der Schlager­sän­gerin in den Offiziellen Deutschen Charts, ermit­telt von GfK Enter­tain­ment, nun der 20. Album-Ein­stieg und die neunte Num­mer-eins-Plat­te. Beste Voraus­set­zun­gen für ihre kom­mende Tournee, die sie durch Deutsch­land, Öster­re­ich und die Schweiz führt.

Der zweite Schlager­star in dieser Woche heißt Beat­rice Egli. Die “DSDS”-Siegerin find­et den “Kick im Augen­blick” auf dem Bronzeplatz und knüpft direkt an den Erfolg der Vorgänger “Glücks­ge­füh­le” (zwei), “Pure Lebens­freude” (sieben) und “Bis hier­her und viel weit­er” (drei) an.

Holt euch Andrea Berg’s “Seelenbeben” ab sofort als CD oder Download. Klick hier

Für Vor­wochen­sieger Xavier Naidoo heißt es nun an zweit­er Stelle: “Nicht von dieser Welt 2”. Das Köl­ner Trio OK Kid (“Zwei”), das zwis­chen HipHop, Pop und Elek­tro chang­iert, und die US-Rock­band Deftones (“Gore”) debütieren hin­tere­inan­der auf sechs und sieben.

Alan Walk­ers „Fad­ed“ führt bere­its zum zehn­ten Mal die Sin­gle-Tabelle an. Sia feat. Sean Paul (“Cheap Thrills”) und Stereoact feat. Ker­stin Ott (“Die immer lacht”) tauschen dahin­ter die Plätze.

Auch der beste New Entry ist eine Kol­lab­o­ra­tion: Rap­per Drake hat sich mit Singer-Song­writer Wiz­Kid & Sän­gerin Kyla zusam­menge­tan und führt seinen “One Dance” an 24. Stelle auf. Pop-Ikone Nena lebt “Genau jet­zt” auf Posi­tion 27.

Die Offiziellen Deutschen Charts wer­den von GfK Enter­tain­ment im Auf­trag des Bun­desver­ban­des Musikin­dus­trie e.V. ermit­telt. Sie deck­en 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zen­trale Erfol­gs­barom­e­ter für Indus­trie, Medi­en und Musik­fans. Basis der Hitlis­ten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungs­dat­en von 2.800 Einzel­händlern sämtlich­er Absatzwege. Dazu zählen der sta­tionäre Han­del, E-Com­merce-Anbi­eter, Down­load-Por­tale und Musik-Stream­ing-Plat­tfor­men.

Quelle : GFK Enter­tain­ment




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*