Andrea Berg stürmt die Spitze der Charts

Andrea Berg stürmt die Spitze der Charts

Längst­plat­zierte Sängerin (932 Wochen), längst­plat­ziertes Album (347 Wochen mit „Best Of“), ein Hit nach dem anderen: Andrea Bergs Chart­his­torie ist beein­dru­ckend. Mit „Seelen­beben“ gelingt der Schla­ger­sän­gerin in den Offi­zi­ellen Deut­schen Charts, ermit­telt von GfK Enter­tain­ment, nun der 20. Album-Einstieg und die neunte Nummer-eins-Platte. Beste Voraus­set­zungen für ihre kommende Tournee, die sie durch Deutsch­land, Öster­reich und die Schweiz führt.

Der zweite Schla­ger­star in dieser Woche heißt Beatrice Egli. Die „DSDS“-Siegerin findet den „Kick im Augen­blick“ auf dem Bron­ze­platz und knüpft direkt an den Erfolg der Vorgänger „Glücks­ge­fühle“ (zwei), „Pure Lebens­freude“ (sieben) und „Bis hierher und viel weiter“ (drei) an.

Holt euch Andrea Berg’s „Seelen­beben“ ab sofort als CD oder Down­load. Klick hier

Für Vorwo­chen­sieger Xavier Naidoo heißt es nun an zweiter Stelle: „Nicht von dieser Welt 2“. Das Kölner Trio OK Kid („Zwei“), das zwischen HipHop, Pop und Elektro chan­giert, und die US-Rock­band Deftones („Gore“) debü­tieren hinter­ein­ander auf sechs und sieben.

Alan Walkers „Faded“ führt bereits zum zehnten Mal die Single-Tabelle an. Sia feat. Sean Paul („Cheap Thrills“) und Stereoact feat. Kerstin Ott („Die immer lacht“) tauschen dahinter die Plätze.

Auch der beste New Entry ist eine Kolla­bo­ra­tion: Rapper Drake hat sich mit Singer-Song­writer WizKid & Sängerin Kyla zusam­men­getan und führt seinen „One Dance“ an 24. Stelle auf. Pop-Ikone Nena lebt „Genau jetzt“ auf Posi­tion 27.

Die Offi­zi­ellen Deut­schen Charts werden von GfK Enter­tain­ment im Auftrag des Bundes­ver­bandes Musik­in­dus­trie e.V. ermit­telt. Sie decken 90 Prozent aller Musik­ver­käufe ab und sind das zentrale Erfolgs­ba­ro­meter für Indus­trie, Medien und Musik­fans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungs­daten von 2.800 Einzel­händ­lern sämt­li­cher Absatz­wege. Dazu zählen der statio­näre Handel, E-Commerce-Anbieter, Down­load-Portale und Musik-Strea­ming-Platt­formen.

Quelle : GFK Enter­tain­ment




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*