Anni Perka: „Meine Freizeit verbringe am Liebsten mit meinem Mann“

 

Gerade in den vergangenen Monaten, in denen man, bedingt durch die Pandemie gezwungen war, die Freizeit in den eigenen Vier-Wänden zu verbringen war, kann man sich mit dem neuen Song einer jungen Künstlerin sehr gut identifizieren: ‚Der schönste Tag‘ von Anni Perka. Mit Zeilen wie ‚die Welt vor der Haustür‘ zu sehen, trifft sie die Hörer ins Herz und schenkt Kraft in einer ungewohnten Lebensphase.

Wir haben mit Anni über ihren ‚schönsten Tag‘ in diesem Jahr gesprochen, sowie einen genaueren Blick auf ihre Single und das dazugehörige Video geworfen.

Popschlager Aktuell: „Liebe Anni, die Welt befindet sich weiterhin in schwierigen Zeiten: Das Corona-Virus hält die Menschen immer noch in ihrem Bann und die Politiker warnen zur Vorsicht. Dennoch hast Du den schönsten Tag im Leben feiern dürfen, nämlich Deine Hochzeit. Dazu zunächst nochmal alles Gute. Hast Du denn in der Zwischenzeit allen Gratulanten ‚DANKE‘ sagen können, da Dein Terminkalender ja relativ voll ist, wie man in den Social-Media Kanälen sehen kann? “

Anni Perka: „Vielen lieben Dank! Ohja das war wirklich der schönste Tag und wir bekommen auch heute noch viele tolle Glückwünsche und Karten per Post zugeschickt. Gerne sage ich auch hier auf diesem Weg nochmal Danke an alle und es ist so schön zu sehen, dass sich so viele von Herzen mit und für uns freuen“.

Popschlager Aktuell: „Wurde die Hochzeit denn ‚rein bayerisch‘ gefeiert oder sind auch Elemente der polnischen Traditionen in die Feierlichkeiten eingegangen?“

Anni Perka: „So richtige polnische Traditionen gab es nicht. Ich fand es auch ehrlich gesagt sehr schön, dass wir typisch bayrisch, in Tracht und mit viel bayrischer Deko geheiratet haben. Sogar die Familie aus Hamburg kam in Tracht. Es hat einfach alles gepasst! Zum Abend hin gab es dann aber doch noch das ein oder andere polnische Gericht“.

Popschlager Aktuell: „Neben ‚Kleines großes Glück‘ ist ‚Der schönste Tag‘ nun die zweite Single, der zweite, von Dir selbstgeschriebene Song. Was war Dir bei diesem Song wichtig: Freude zu schenken oder die eigene Freude, die Du in diesem Jahr erfahren durftest, einfach auf die Fans zu übertragen?“

Anni Perka: „In erster Linie möchte ich natürlich den Menschen draußen eine Freude schenken und versuchen, sie mit meinem positiven Lebensgefühl anzustecken.

Jeder Tag kann der „schönste“ sein. Man braucht wirklich nicht viel, um glücklich zu sein“.

Popschlager Aktuell: „Der Titel entstand in tatkräftiger Unterstützung von Paul Falk, Dieter Falk und Tobias Reitz. Wie war die Zusammenarbeit mit diesen Fachleuten, die allesamt schon viele Schlagererfolge verzeichnen können?“

Anni Perka: „Die Zusammenarbeit macht unglaublich viel Spaß und ich lerne jedes Mal wieder sehr viel dazu. Vor allem, weil es erst der zweite Song ist, an dem ich von Beginn an dabei war und mitgeschrieben habe. Ich habe endlich das Gefühl, dass es der richtige Weg ist und fühle mich sehr gut aufgehoben in meinem kleinen Team“.

Popschlager Aktuell: „Wer Dich kennt, der weiß, dass Du stets voll Lebensfreude und Energie steckst und immer ein positiv denkender Mensch bist. – Nun hat die Zusammenarbeit mit der Klondike-Familie begonnen. Was war der Grund für dieses neue Team?“

Anni Perka: „Den lieben Eddy Bachinger kenne ich schon seit meinem ersten Album.

Ich habe die Zusammenarbeit mit ihm immer sehr geschätzt und bei meiner letzten Single „Kleines großes Glück“ habe ich ihn einfach um Rat gebeten und auch nach Tipps gefragt.

Wir haben uns ausgetauscht und er hat mich daraufhin mit den Mädels von Klondike, das sind Susan Ebrahimi und Daria Fries, zusammengebracht“.

Popschlager Aktuell: „In ‚Der schönste Tag‘ singst Du zum Beispiel auch von der Tatsache, ‚die Welt vor der Haustür‘ zu erleben. Du selbst hast auch eine 14tägige Quarantäne durchmachen müssen. Bist Du nun vollständig genesen oder hast Du noch mit Nachwirkungen zu kämpfen?“

Anni Perka: „Zum Glück hatte ich schon während der Quarantäne keine großen, gesundheitlichen Probleme. Ich hatte lediglich drei Tage lang meinen Geschmacks- und Geruchssinn verloren“.

Popschlager Aktuell: „‘Komm lass uns raus hier‘ und die Natur in all ihrer Schönheit genießen – dieses Gefühl kann man im Musikvideo sehr gut umgesetzt sehen: Zusammen mit Deinem Ehemann erlebst Du die Natur bei Fahrrad-Touren etc. War es Deine Idee, mit ihm zu drehen?“

Anni Perka: „Ja. Ich glaube ich habe ihn auch gar nicht richtig gefragt, sondern ihn vor die vollendeten Tatsachen gestellt. Hahaa.. Es war auf jeden Fall klar, dass ich einen Drehpartner für das Musikvideo brauche. Und wer sollte da besser passen, als mein Ehemann, der auch noch Model ist?! 😉

Meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit ihm und ich wollte, dass sowohl der Song als auch das Video so authentisch wie möglich sind“.

Wir bedanken uns für das Gespräch. Wir wünschen Dir sowohl musikalisch als auch privat weiterhin alles Gute und viel Erfolg. Bleib gesund!

Schreibe einen Kommentar