Beatrice Egli und Julia Lindholm begeistern in Deggendorf

| |

Die Stadt Deggendorf, im Bayerischen Wald gelegen, war vergangene Woche das Ziel zahlreicher Schlagerfans: Ob Jürgen Drews, Eloy de Jong oder Beatrice Egli und Julia Lindholm: Der Schlager verbreitete eine spätsommerliche Partystimmung.

Julia Lindholm, geboren in der schwedischen Stadt Karlskrona, war am Anfang ihrer Karriere dem deutschen Schlagerpublikum zunächst in Verbindung mit ABBA geläufig. Sie coverte die ABBA-Titel und präsentierte diese in zahlreichen TV- und Live-Auftritten in deutscher Sprache. Von diesem Image konnte sie sich nun allerdings lösen: Dem Publikum in der Deggendorfer Stadthalle präsentierte die junge Schwedin, als Support-Act von Beatrice Egli und Band, die Vielseitigkeit ihres Talents: Von Liedern wie „Super Trouper“, „Waterloo“ und „Danke für die Lieder“ bis zu „Boom, Boom“ und einem Cover-Song des Albums „Leb den Moment“, schaffte sie es, das Publikum in Stimmung zu versetzen. Die Freude über diesen Auftritt brachte sie einen Tag später zum Ausdruck, indem sie auf Facebook das Konzert mit folgenden Worten zusammenfasste: „Von ganzem Herzen – Danke Danke Danke Deggendorf für gestern Abend!! Es war so toll mit Euch und ihr wart ein Hammer Publikum“.

Beatrice Egli – eingeflogen aus Südafrika

Als Höhepunkt der Deggendorfer Schlagertage 2019, betrat am vergangenen Donnerstag Beatrice Egli die Bühne der Deggendorfer Stadthalle. Seit dem Gewinn von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS), hat sich eine große Fangemeinde um die junge Schweizerin gebildet. Neben dem „Pure-Lebensfreude Fanclub“, waren auch Mitglieder des Deutschen Beatrice Egli Fanclubs, anwesend. Diese erlebten eine freudige, kraftvolle und stets gut gelaunte Künstlerin, die es schaffte, bereits zu Beginn eine Wohlfühlatmosphäre zu kreieren. Bewundernswert ist in diesem Zusammenhang, woher Beatrice die Kraft für ihre Arbeit nimmt: Während (gerade in Bayern) die Monate August/September der Regeneration und Erholung dienten, machte sich die Künstlerin auf den Weg nach Südafrika, um ein Soziales Projekt zu begutachten. „Ich bin sehr froh, wieder zu Hause zu sein“, so Beatrice über ihren Aufenthalt in Südafrika.

Musikalisch kamen die Fans während des Konzerts in den Genuss, einen Streifzug aus sechs Jahren Musikgeschichte zu erleben: Von „Mein Herz“ über „Kick im Augenblick“ bis zu „Terra Australia“ und „LeLiLa“ waren alle Hits des schweizerischen Ausnahmetalents vertreten und luden zum Mitsingen und Mitfeiern ein.

Wir wünschen sowohl Beatrice als auch Julia Lindholm für die Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Hol‘ dir unseren Newsletter

Andreas Breitkopf
Previous

Fantasy mit neuem Album „Casanova“ auf Platz 1 der deutschen Albumcharts

Anna-Carina Woitschack berührt mit neuem Album die Fans

Next

Schreibe einen Kommentar