Ben Zucker mit 100. Chartwoche und höchstem Neueinstieg

charts
© GfK Entertainment

Ben Zucker mit 100. Chartwoche und höchstem Neueinstieg

Ben Zuck­er hat in dieser Woche gle­ich dop­pelt Grund zum Jubeln. Der Schlager­sänger gastiert mit seinem Debü­tal­bum „Na und?!“ (Rang 45) nicht nur zum 100. Mal in den Offiziellen Deutschen Charts, ermit­telt von GfK Enter­tain­ment. Zusät­zlich feiert dessen Nach­fol­ger „Wer sagt das?!“ auf Platz drei auch den höch­sten Neue­in­stieg – und beschert Zuck­er die erste Podi­um­spo­si­tion sein­er Kar­riere. Nur Ramm­stein („Ramm­stein„) und Sarah Con­nor („Herz Kraft Werke„) verkaufen sich noch bess­er.

Über ein Jahr nach dem Tod des schwedis­chen DJs Avicii wird sein Ver­mächt­nis nun um ein drittes Album erweit­ert. „TIM“ enthält zwölf neue Songs, deren Erlöse einem wohltäti­gen Zweck zukom­men. Das pos­tume Werk debütiert an fün­fter Stelle. Die Top 10 betreten außer­dem die Musik­le­gen­den San­tana („Africa Speaks“, sechs) und Bob Dylan („The Rolling Thun­der Revue: The 1975 Live Record­ings“, zehn) sowie HipHop­per Fatoni („Andor­ra“, neun).

Im Sin­gle-Rank­ing mün­det die „Town Road“ von US-Rap­per Lil Nas X zum vierten Mal in die Spitze. Die bei­den Duos Ed Sheer­an & Justin Bieber („I Don’t Care“) und Juju feat. Hen­ning May („Ver­mis­sen“) ver­voll­ständi­gen das Podi­um. Am besten aus den Startlöch­ern kommt die „Maghreb Gang“ um Farid Bang feat. French Mon­tana & Khaled (vier) sowie „Iri­na Shayk“-Fan Ufo361 (sechs).

Die Offiziellen Deutschen Sin­gle-Charts präsen­tiert MTV jeden Sam­stag um 16:00 Uhr in der „MTV Top 100“-Show. Bere­its fre­itags ab 18 Uhr wer­den die kom­plet­ten Top 100 der Sin­gle- und Album-Charts auf www.mtv.de veröf­fentlicht.

Die Offiziellen Deutschen Charts wer­den von GfK Enter­tain­ment ermit­telt. Sie deck­en 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zen­trale Erfol­gs­barom­e­ter für Indus­trie, Medi­en und Musik­fans. Basis der Hitlis­ten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungs­dat­en von 2.800 Einzel­händlern sämtlich­er Absatzwege. Dazu zählen der sta­tionäre Han­del, E-Com­merce-Anbi­eter, Down­load-Por­tale und Musik-Stream­ing-Plat­tfor­men.

Quelle: offiziellecharts.de




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*