Bernhard Brink: „Ich hatte selten so viel Spaß beim Schreiben und Arrangieren“

 

Ein Beitrag von Andreas Bre­itkopf

Der EINE ist der Titan der Pop­musik, der ANDERE der Titan des Deutschen Schlagers: Die Rede ist nicht etwa von Dieter Bohlen, son­dern vom Schlager­ti­tan Bern­hard Brink. Nach bis­lang über 45jähriger Erfol­gskar­riere, durfte er sich beim Schlager­boom 2018 über das allererste Gold sein­er Kar­riere freuen. Nor­maler­weise bringt ihn nicht viel aus der Fas­sung, doch beim Emp­fang dieser Ausze­ich­nung war er sichtlich gerührt. Anfang August (09.08.2019) veröf­fentlichte er sein aktuelles Stu­dioal­bum „Dia­man­ten“, auf dem u.a. die Duette mit Francine Jor­di „Ich gehe durch die Hölle für dich“ und Sonia Liebing „Du hast mich ein­mal zu oft ange­se­hen“ zu find­en sind. Wir haben dieses Album für Euch etwas näher unter die Lupe genom­men.

Mit 100 Sin­gles und 25 Stu­dioal­ben ist der Schlager­ti­tan Bern­hard Brink der Fleißig­ste sein­er Branche. Seine Lieder ste­hen für ehrlichen Schlager, der immer mit der Zeit geht. Seit April 2018 bringt er den MDR-Zuschauern und Schlager­fre­un­den eine Hitliste des Schlagers in die heimis­chen Wohnz­im­mer: Er präsen­tiert näm­lich „die Schlager des Monats“, die Schlagersendung des Mit­teldeutschen Rund­funks.

Bern­hard Brink ist ohne Zweifel eine Größe im deutschsprachi­gen Schlager­busi­ness. Er hat in den vie­len Jahren seines Wirkens unzäh­lige New­com­er musikalisch inspiri­ert. Das Ram­p­en­licht war für ihn aber nie Mit­tel zum Zweck. Seine riesige Fange­meinde betra­chtet er immer als seine Weg­be­gleit­er und stellt den Erfolg immer unter das Wohl seines pri­vat­en Umfelds. Daher ist es keineswegs erstaunlich, dass der erfol­gre­iche TV- und Radiomod­er­a­tor seit Jahrzehn­ten engagiert­er Botschafter für soziale Anliegen ist. Somit kann man Bern­hard Brink als einen Star mit hohem Sym­pa­thi­es­ta­tus beze­ich­nen.

Auf dem neuen Album „Dia­man­ten“ präsen­tiert sich der Musik­er gut gelaunt und enorm kraftvoll. „Ich hat­te sel­ten so viel Spaß beim Schreiben und Arrang­ieren der Songs. Vielle­icht habe ich mit­tler­weile eine Art von Gelassen­heit, ohne die Ern­sthaftigkeit meines Berufes dabei aus den Augen zu ver­lieren. Nicht wenige Dia­man­ten in allen denkbaren Facetten haben es auf mein neues Album geschafft. Die Zusam­me­nar­beit mit vie­len jun­gen und kreativ­en Musik­ern trägt hier unhör­bar seine Früchte“, kom­men­tiert der Sänger sein neues Album. Wenn Brink über Liebe und Fre­und­schaft singt, dann ist das entspan­nt, klis­cheefrei und hat sich ste­hts eine nicht erk­lär­bare Leichtigkeit bewahrt. Das trifft natür­lich auch auf den Titel­song des gle­ich­nami­gen Albums „Dia­man­ten“ zu. Eine unwider­stehliche Melodie entwick­elt einen läs­si­gen Flow, der einen nicht loslassen will. Ob er wie in „C‘ est la vie“ in nos­tal­gis­chen Momenten aus der Stadt der Liebe schwel­gt oder bei „Wie aus heit­erem Him­mel“ von einem Engel träumt, der an seinem Sehn­sucht­sort plöt­zlich in sein Leben tritt – Brink schafft es immer wieder, die richti­gen und wichti­gen Töne zu tre­f­fen. Selb­st wenn er bei melan­cholis­chen Titeln wie „Ich halte deine Hand“ von Abschied und Schmerz singt, dann hat das immer hohe Authen­tiz­ität und gleit­et nie ab in gängige Stereo­typen.

Das Album „Dia­man­ten“ zeigt uns einen Bern­hard Brink auf der Höhe der Zeit „Mit Dia­man­ten ist mir und meinem Team ein niveau­volles und aus­ge­wogen arrang­iertes Schlager­al­bum gelun­gen, das man auf einem Rutsch durch­hören wird. Allerd­ings wird man sich an vie­len Stellen ver­lieren, eigene Bild­wel­ten pro­duzieren und wieder zurück­kehren in die ver­schiede­nen Gefühlswel­ten. Ich denke, viele Songs haben den nöti­gen Tief­gang, ohne an Tem­po und wun­der­baren Hooks zu sparen. Ich bin sehr auf die Reak­tion mein­er Fans ges­pan­nt“, resümiert der Sänger erwartungsvoll.

Weit­ere Anspieltipps sind „Ich gehe durch die Hölle für dich“ – ein Sin­gle-Mix zusam­men mit der großar­ti­gen Francine Jor­di und das Duett mit der derzeit erfol­gre­ich­sten New­com­erin Sonia Liebing.

Schon lange set­zt Bern­hard Brink sich auch für die Schwäch­sten der Gesellschaft ein und ist neben seinen Auf­gaben als offizieller Botschafter der Deutschen Jose Car­reras Leukämie-Stiftung auch Schirmherr der „Kids Küche“, ein­er Ini­tia­tive des Hil­f­spro­jek­ts Arche in Berlin.

Dia­man­ten“ ist seit dem 9. August 2019 über­all im Han­del und auch als Down­load erhältlich.

Titel: Dia­man­ten
Kün­stler: Bern­hard Brink
Release: 9. August 2019
Label: Elec­tro­la
For­matCD, Dig­i­tal
Genre: Pop­schlager

Jet­zt bestellen bei Ama­zon*
Jet­zt bestellen bei Shop24Direct*
Jet­zt bestellen bei Welt­bild*

Jet­zt strea­men mit Ama­zon Music*

Weit­ere Infor­ma­tio­nen zum Kün­stler und dem Album unter www.bernhard-brink.de sowie www.facebook.com/bernhardbrinkmusik

Schreibe einen Kommentar