© Mischa Lorenz

Er schreibt, textet, arrangiert, komponiert und produziert – dies alles bereits seit seinem 12. Lebensjahr: Chris Cronauer. Nun legt der Sänger aus Oberbayern sein Debütalbum „DANKBAR“ vor.

- Anzeige -

Popschlager Aktuell hat in einem Skype-Interview mit dem Sänger gesprochen.

Auf die Frage, wofür Chris Cronauer dankbar sei, kam ohne Umwege die Antwort: „Für meine Großmutter und meine Eltern“. Dies zeigt, dass der Sänger ein sehr starkes Band zu seinen Wurzeln, seiner Familie, hat und sich dort auch geborgen und aufgehoben fühlt. Nicht umsonst hat er das ganze Album seiner Großmutter, die sehr stolz auf die produktive Arbeit des Enkels ist.

Der Titel „Kind sein“, der sich ebenfalls auf dem Album befindet, ist seiner Mutter gewidmet und das Lied „So sein wie Du“ schenkt der Sänger aus Erding seinem Vater.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vielfältiges Album – erarbeitet von einem sehr erfolgreichen Team

Gemeinsam mit Matthias Zürkler (bereits für Nico Santos, Adel Tawil, Alvaro Soler u.v.m produziert) und Mathias Roska (bereits für Andreas Gabalier, Brunner & Brunner, Melissa Naschenweng u.v.m) produziert), ist es Chris Cronauer gelungen, 14 neue Songs aufzunehmen, die aus dem Leben erzählen.

Neben Up-Tempo-Nummern finden sich auch ruhigere Klänge auf dem Longplayer sowie eine Verbindung in seine Heimat, die sich durch das Lied „Mei des basst scho“ ausgedrückt wird.

Popschlager Aktuell bedankt sich bei Chris Cronauer herzlich für das Interview und wünscht dem Sänger für das Debütalbum sowie seine Karriere alles Gute.