Christin Stark – „Wo ist die Liebe hin“ die erste Single aus ihrem kommenden Album

© Claudia Horn-Kasper

Christin Stark – „Wo ist die Liebe hin“ die erste Single aus ihrem kommenden Album

Hörprobe & Down­load

Es war ein ganz normaler Früh­som­mer­morgen, als Christin beim Früh­stück die Morgen­zei­tung zur Seite legte, den Kopf schüt­telte und mehr laut als leise vor sich hin sagte: “Die Welt ist völlig aus den Fugen, wo ist die Liebe hin?“ Matthias sah sie an, über­legte kurz, sagte beiläufig: “Auf den Punkt getroffen“, und verschwand im Tonstudio des gemein­samen Hauses. Nur einige Stunden später sang Christin den neuen Song ein! „Wo ist die Liebe hin?“, eine Frage, etwas wehmütig, zuver­sicht­lich, mit einem Augen­zwin­kern und doch in allen Berei­chen des mensch­li­chen Lebens immer wieder so präsent! So einfach! Das geschieht in einem Musik­erhaus­halt, wo sonst?

Wo ein Wort, eine Frage, eine Erkenntnis der Schlüs­sel­mo­ment für die Entste­hung eines tollen beson­deren Songs wird, den Christin Stark so beein­dru­ckend inter­pre­tiert, der erste ausge­kop­pelte Song aus ihrem kommenden zweiten Studio­album. Allge­gen­wärtig, im Privaten wie in der großen weiten Welt, sucht diese Frage „Wo ist die Liebe hin?“ immer wieder nach einer Antwort. Einen Ansatz der Lösung hat der Titel auch parat. Die Erkenntnis: Sie ist bestimmt nicht weg, sie hat sich nur versteckt.

Für Matthias Reim, Produ­zent und Song­schreiber, ist die Begeis­te­rung für das künst­le­ri­sche Poten­tial von Christin Stark heute noch größer als schon zu Beginn ihrer Zusam­men­ar­beit! Daraus hat Matthias Reim seine Vision für Christin Stark abge­leitet: „gefühl­volle Songs, aus dem Leben, mit all den mensch­li­chen Emotionen und Sehn­süchten und gern auch mal mit einem Augen­zwin­kern!“

Durch die Zusam­men­ar­beit mit Reim stößt Stark auf viele Talente, derer sie sich vorher gar nicht bewusst war. „Matthias hat mich singen lassen, wie ich es mir immer gewünscht hatte.“ Und das ist auch gut so. Es ist der Quan­ten­sprung, den Starks Krea­ti­vität benö­tigte. „Ich arbeite an allem intensiv und ausführ­lich mit. Bei den Songs, die geschrieben werden, sitze ich daneben, denn ich möchte es lebensnah und absolut authen­tisch“ berichtet sie. „Und manchmal löse ich sie sogar aus“, lächelt sie, „mal eben bei einem gemein­samen Früh­stück“.

Mit der Single-Auskopp­lung „Wo ist die Liebe hin?“ ist es Christin Stark und Matthias Reim gelungen, ein gerade heute so aktu­elles Thema musi­ka­lisch umzu­setzen, ohne mahnenden Zeige­finger oder gar poli­ti­scher Moti­va­tion. Einfach Mensch bleiben mit all den kleinen und großen Sorgen, mit dem Herz am rechten Fleck. Die Liebe wird es immer geben. Man muss manchmal nur genauer hinschauen!

Die neue Christin Stark Single „Wo ist die Liebe hin?“ ist ab sofort als Down­load erhält­lich.

Quelle: MCS Berlin

Was sagst Du dazu?

1 Kommentar auf "Christin Stark – „Wo ist die Liebe hin“ die erste Single aus ihrem kommenden Album"

avatar
neuste älteste beste Bewertung
Heike Böllstorf
Gast

Klasse Song aus der Feder von Matthias Reim! Einer der besten Texter und Kompo­nisten unseres Landes!