Christin Stark: “Wo ist die Liebe hin” seht HIER das offizielle Musikvideo

© Claudia Horn-Kasper

Christin Stark: “Wo ist die Liebe hin” seht hier auch das offizielle Musikvideo

Down­load bei Ama­zon

Es war ein ganz nor­maler Früh­som­mer­mor­gen, als Christin beim Früh­stück die Mor­gen­zeitung zur Seite legte, den Kopf schüt­telte und mehr laut als leise vor sich hin sagte: “Die Welt ist völ­lig aus den Fugen, wo ist die Liebe hin?“ Matthias sah sie an, über­legte kurz, sagte beiläu­fig: “Auf den Punkt getrof­fen“, und ver­schwand im Ton­stu­dio des gemein­samen Haus­es. Nur einige Stun­den später sang Christin den neuen Song ein! „Wo ist die Liebe hin?“, eine Frage, etwas wehmütig, zuver­sichtlich, mit einem Augen­zwinkern und doch in allen Bere­ichen des men­schlichen Lebens immer wieder so präsent! So ein­fach! Das geschieht in einem Musik­er­haushalt, wo son­st?

Christin Stark — Wo ist die Liebe hin (Offizielles Musikvideo)

Wo ein Wort, eine Frage, eine Erken­nt­nis der Schlüs­sel­mo­ment für die Entste­hung eines tollen beson­deren Songs wird, den Christin Stark so beein­druck­end inter­pretiert, der erste aus­gekop­pelte Song aus ihrem kom­menden zweit­en Stu­dioal­bum. All­ge­gen­wär­tig, im Pri­vat­en wie in der großen weit­en Welt, sucht diese Frage „Wo ist die Liebe hin?“ immer wieder nach ein­er Antwort. Einen Ansatz der Lösung hat der Titel auch parat. Die Erken­nt­nis: Sie ist bes­timmt nicht weg, sie hat sich nur ver­steckt.

Durch die Zusam­me­nar­beit mit Reim stößt Stark auf viele Tal­ente, der­er sie sich vorher gar nicht bewusst war. „Matthias hat mich sin­gen lassen, wie ich es mir immer gewün­scht hat­te.“ Und das ist auch gut so. Es ist der Quan­ten­sprung, den Starks Kreativ­ität benötigte. „Ich arbeite an allem inten­siv und aus­führlich mit. Bei den Songs, die geschrieben wer­den, sitze ich daneben, denn ich möchte es leben­snah und abso­lut authen­tisch“ berichtet sie. „Und manch­mal löse ich sie sog­ar aus“, lächelt sie, „mal eben bei einem gemein­samen Früh­stück“.

Mit der Sin­gle-Auskop­plung „Wo ist die Liebe hin?“ ist es Christin Stark und Matthias Reim gelun­gen, ein ger­ade heute so aktuelles The­ma musikalisch umzuset­zen, ohne mah­nen­den Zeigefin­ger oder gar poli­tis­ch­er Moti­va­tion.

Ein­fach Men­sch bleiben mit all den kleinen und großen Sor­gen, mit dem Herz am recht­en Fleck. Die Liebe wird es immer geben. Man muss manch­mal nur genauer hin­schauen!

Die neue Christin Stark Sin­gle „Wo ist die Liebe hin?“ ist als Down­load erhältlich.

Quelle: MCS Berlin




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*