© monagertzen.de

 

- Anzeige -

Stille Nacht, heilige Nacht…“, so lautet ein gängiges Lied an den Weihnachtstagen. Mit großen Schritten nähern wir uns Weihnachten, dem ‚Fest der Liebe‘, wie es im Volksmund genannt wird.

Wie sieht die Adventszeit bei unseren Schlager-Stars aus? Und wie verbringen die Newcomer der Branche das Weihnachtsfest? Wir haben uns mit insgesamt 24 Künstlern unterhalten und Ihnen fünf persönliche Fragen zum Fest gestellt. Im vierten Türchen unseres Popschlager Aktuell Adventskalender-Interview hat sich Newcomerin Mona Gertzen unseren Fragen gestellt.

© Caro Froelian

Was ist für Dich das Besondere an der Adventszeit?

Mona Gertzen: „Für mich ist die Gemütlichkeit in der Adventszeit so besonders, weil man mehr zur Ruhe kommt. Man genießt die schön geschmückten Häuser, schlendert über den Weihnachtsmarkt und trinkt den ein oder anderen Glühwein mit der Familie oder den Freunden.

Gibt es gewisse Traditionen, die in der Adventszeit durchgeführt werden, z.B. Besuch des Christkindl-/Weihnachtsmarktes, Hausputz vor Weihnachten etc.?

Mona Gertzen: „Traditionell gibt es bei uns an Weihnachten immer eine Gans, das gehört für mich zum Heiligen Abend dazu und ist nicht mehr wegzudenken!

Welche Bedeutung hat für Dich das Weihnachtsfest?

Mona Gertzen: „Für mich ist es das Fest des Zusammenseins mit der Familie. Es gehört für mich dazu und ich genieße die entspannte Zeit und das gute Essen an Weihnachten sehr. Aber am Wichtigsten ist das Beisammensein der Familie und den Liebsten.

Gibt es wiederkehrende Formen des Heiligen abends? Wie wird der Heilige Abend gefeiert?

Mona Gertzen: „Bei uns wird der Heilige Abend jedes Jahr gleich gefeiert. Zuerst machen wir uns schick, dann geht es um 17 Uhr in die Messe. Anschließend essen wir Rotkohl, Gans und Knödel bei meinen Großeltern, sitzen anschließend gemütlich zusammen und die Bescherung kann beginnen.

Welche Wünsche bestehen für das neue Jahr 2021?

Mona Gertzen: „Für 2021 wünsche ich mir natürlich, dass wir Corona soweit eindämmen können, dass ein Stück Normalität einkehren kann. Am wichtigsten ist es, dass viele Menschen gesund bleiben oder schnell wieder gesund werden.