Der „Wiesn-Hit 2016“ kommt von Andreas Gaba­lier

© Universal Music

Der „Wiesn-Hit 2016“ kommt von Andreas Gaba­lier

Hier Downloaden
       Hier Down­loaden

Er ist der Favorit von Wiesn-Chef Josef Schmid, in den Bier­zelten wird er rauf und runter gespielt, und auch bei den Musik­ver­käufen macht er seine Sache am besten: Andreas Gaba­liers Ohrwurm „Hulapalu“ entscheidet das Rennen um den „Wiesn-Hit 2016“ für sich. Wie eine Sonder­aus­wer­tung von GfK Enter­tain­ment auf Basis der Bayern-Down­loads zeigt, war kein Schla­ger/­Volks­musik- bzw. regio­naler Party-Song seit Okto­ber­fest-Beginn erfolg­rei­cher als „Hulapalu“. Damit tritt der Öster­rei­cher die Nach­folge von Helene Fischer an, die im Vorjahr gewann.

An zweiter Stelle landen eben­falls öster­rei­chi­sche Inter­preten, und zwar Seiler und Speer („Ham Kummst“). Dicht hinter ihnen liegen D´Hundskrippln feat. Riegler Hias („Gloana Bauer“), die mit ihrer baye­ri­schen Version von „Teenage Dirtbag“ für Stim­mung sorgen. Übri­gens: Auch Baden-Würt­tem­berger, die derzeit in Scharen auf die Canstatter Wasen strömen, entscheiden sich bei den Musik-Down­loads für „Hulapalu“.

GfK Enter­tain­ment ermit­telt seit vielen Jahr­zehnten die offi­zi­ellen Musik­markt­daten sowie die Offi­zi­ellen Deut­schen Charts im Auftrag des Bundes­ver­bandes Musik­in­dus­trie. Diese basieren auf den Verkaufs- bzw. Nutzungs­daten von 2.800 Einzel­händ­lern und decken 90 Prozent aller Musik­ver­käufe ab. Insge­samt führt GfK Enter­tain­ment in über 30 Ländern welt­weit Markt­for­schung für die Bereiche Musik, Buch, Games und Video durch. GfK Enter­tain­ment ist Teil des größten deut­schen Markt­for­schungs­un­ter­neh­mens GfK.

Quelle: GfK Enter­tain­ment GmbH

Schlager

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*