Die Señoritas sorgen für südländisches Schlager-Feeling

Die Señoritas sorgen für südländisches Schlager-Feeling

Sie sind jung, sie sind mod­ern, sie sind selb­st­be­wusst – und sie lieben heiße Rhyth­men! Die Señori­tas kom­binieren die Lei­den­schaft des Lati­no-Pop mit der Eingängigkeit des Schlagers. Ein hoch ansteck­ender Stilmix, mit dem das spanisch-deutsche Duo ab sofort für südländis­ches Flair in den deutschen Charts sorgt. Bien­venidas a las Señori­tas!

Sie haben Feuer im Blut und trans­portieren mit ihrer Musik eine völ­lig neue Mis­chung aus exo­tis­chen Reg­gae­ton-Ein­flüssen, mod­ernem Pop-Schlager und zweis­prachi­gen Tex­ten, mit der die Señori­tas jede Menge mediter­rane Frauen­pow­er in die europäis­che Musik­land­schaft zaubern. Gefun­den hat sich das Duo im Som­mer 2018, als sich die bei­den Sän­gerin­nen und Song­wri­terin­nen Vivi und Fan­ny im Stu­dio von Pro­duc­er Vitali Zestovskih (Gestört Aber Geil, LEA, VIZE) in Berlin ken­nen­lern­ten. Fan­ny hat deutsche und spanis­che Wurzeln und wuchs schon in ihrer spanis­chen Heimat mit der tra­di­tionellen Musik ihres Lan­des auf; Vivi ist schon von klein­auf von lateinamerikanis­chen Klän­gen fasziniert und schreibt auch ihre Song­texte auf Spanisch. Sofort sprang der kreative Funke zwis­chen den bei­den Musik­erin­nen über, ihre gemein­samen Vor­lieben in einem deutsch-spanis­chen Duo zu vere­inen. Auf ihrem selb­st­betitel­ten Debü­tal­bum ver­lei­hen die Señori­tas der deutschen Musik­szene nun ein völ­lig neues südländis­ches Schlager-Feel­ing!

Wir haben uns auf Anhieb super ver­standen“, erin­nert sich Fan­ny an die allererste Begeg­nung mit ihrer musikalis­chen Part­ner­in. „Wir bei­de kom­ponieren auf Deutsch und Spanisch, ergänzen uns ein­fach per­fekt und sind im Stu­dio schon nach kurz­er Zeit zu besten Fre­undin­nen zusam­mengewach­sen.“ Und auch Vivi ergänzt lachend: „Fast fühlt es sich so an, als wäre Fan­ny meine Sis­ter from anoth­er Mis­ter! Die Auf­nah­men zu diesem Album waren ein wahnsin­nig aufre­gen­des Erleb­nis für jede von uns. Wir erzählen uns alles und sind auch in unseren Songs sehr offen; das funk­tion­iert nur, wenn man seinem Gegenüber zu ein­hun­dert Prozent ver­trauen kann.

Señori­tas trans­portieren eine in der deutschen Musik­land­schaft bish­er einzi­gar­tige Mis­chung. Die drei großen L: Ein Mix aus unbändi­ger Lei­den­schaft, mediter­ran­er Leichtigkeit und sofort ansteck­ender Lebens­freude. Zusam­men mit der Creme de la Creme des deutschen Song­writ­ings, unter anderem dem renom­mierten Team Bel­gien (Ker­stin Ott, Semi­no Rossi, Marie Reim), haben die bei­den Damen ihre Vision auf ihrem ersten Album authen­tisch einge­fan­gen. Ent­standen ist ein heißblütiger Fies­ta-Sound mit südländis­chem Schlager-Touch und laut­ma­lerischen Tex­ten auf Deutsch und Spanisch, mit dem die Señori­tas die Musik­welt schon bald zum Kochen brin­gen wer­den – wie das Duo bere­its Anfang Juni mit sein­er ersten Vor­ab­s­in­gle „Maria Maria“ gezeigt hat. Zu einem tanzbaren Ohrwurm-Mix aus Pop, House und Schlager erzählen die Señori­tas von ihrer ver­führerischen Fre­undin, die bei­de schon seit Teenagerta­gen in ihren Bann zieht und die ein aufre­gen­des Geheim­nis zu umgeben scheint. Welch­es Geheim­nis sich hin­ter der rät­sel­haften Maria ver­birgt, das ver­rat­en Fan­ny und Vivi sich­er gerne im Gespräch!

Auf seinem Debü­tal­bum deckt das Duo sämtliche Bere­iche des täglichen Lebens ab: Gute Zeit­en eben­so, wie auch die weniger guten. Egal ob Liebe, Roman­tik, Fre­und­schaft, Aben­teuer­lust, Sehn­sucht, Ent­täuschung oder Schmerz – die Señori­tas lieben es, in ihren zweis­prachi­gen Lyrics mit Begrif­f­en und Bedeu­tun­gen zu spie­len. So auch in der augen­zwinkern­den Par­ty­hymne „Ich ver­steh` nur Spanisch“, dem funky-entspan­nten Sies­ta-Song „Loca“ („Die Ver­rück­te“) oder dem sexy-knis­tern­den Liebeslied „Hola Hola“ („Hal­lo Hal­lo“), das außer­dem eine zweite Ebene von der Entwick­lung ein­er Fre­und­schaft und der Vorstel­lung als Señori­tas in sich trägt. Das Mut­mach-Stück „Abue­lo“ („Groß­vater“) haben Fan­ny und Vivi allen Herzens­men­schen gewid­met, die immer für sie da sind, während das Duo auf dem bit­ter­süßen „Dejame“ („Lass mich“) oder dem melan­cholis­chen „Volan­do“ („Fliegen“) auch nach­den­kliche Töne anstimmt. „Señori­tas“ ist das ver­tonte Tage­buch von zwei selb­st­be­wussten, jun­gen Frauen, ver­packt in einen einzi­gar­ti­gen Sound. „Die Musik ist unser ständi­ger Begleit­er. Natür­lich ver­ar­beit­en wir unsere Erfahrun­gen und Erleb­nisse in unseren Songs“, so Fan­ny. „Wenn wir ver­liebt sind, erzählen wir natür­lich davon. Und auch wenn es ein­er von uns bei­den ger­ade mal nicht so gut geht, möcht­en wir dies eben­falls mit dem Pub­likum teilen. Wichtig ist, alles in einem pos­i­tiv­en Licht zu sehen. Das Leben ist zu kurz, um sich zu ärg­ern. Deshalb sollte man jeden Augen­blick in vollen Zügen genießen. Diese Ein­stel­lung geben wir auch in den Liedern weit­er.“

Señoritas | Señoritas (Album)

✘ Album Facts

Titel: Señori­tas
Kün­stler: Señori­tas
Release: 21. Juni 2019
Label: We Love Music (UM)
For­matCD, Dig­i­tal
Genre: Latin-Pop/Schlager

Jet­zt bestellen bei Ama­zon*
Jet­zt bestellen bei Buecher.de*
Jet­zt bestellen bei Welt­bild*

Jet­zt strea­men mit Ama­zon Music*

Quelle: ELE/We Love Music

Schreibe einen Kommentar