Die Trovatos – eine singende Detektiv-Familie

Ein Bericht von Andreas Breitkopf

- Anzeige -

Marta, Sharon und Jürgen Trovato sind seit dem Jahr 2010 die erfolgreichen Detektive der RTL- TV-Serie „Die Trovatos – Detektive decken auf“. Darin werden Fälle, aus dem Leben gegriffen, nachgespielt, um dem Zuschauer einen gezielteren Blick auf den Alltag bzw. die Gefahren im alltäglichen Miteinander zu geben.

Die Detektiv-Arbeit (Detektei in Mönchengladbach), ist aber nur das eine Handwerk, welches die Drei betreiben. Das Zweite ist die Musik, welche von Jürgen, Marta und Sharon mit großem Engagement angegangen wird.

„Herzenswünsche“ – eine Einstimmung auf besinnliche Zeit

Das erste Album der Familie Trovato passt in die momentane Jahreszeit bestens hinein: „Herzenswünsche“ – das sind Weihnachtslieder, die ein jeder von uns kennt und sicher auch textsicher mitsingen kann, in ein neues Gewand gekleidet. Dieses Album wurde mit viel Gefühl und Herzblut durch die Verantwortlichen zusammengestellt.

„Dolce Vita“ – Vorstellung des italienischen Lebensgefühls

Mit „Dolce Vita“ veröffentlichten die Tovatos ein Album, das seinem Namen durchaus gerecht wird. Die zwölf Songs, die von Sharon, Marta und Jürgen eingesungen wurden, sind eine frische und belebend leichte Mischung aus Schlager, Pop, Volksmusik und südländischer Leichtigkeit. Phasenweise fühlt man sich an Songs des italienischen Duos Al Bano und Romina Power erinnert. „Dolce Vita“ ist ein Album, das das Leben bejaht und das die Sehnsucht nach Urlaub und Sonne weckt. Die Texte sind leicht und speziell die Refrains setzen sich recht schnell im Kopf fest, sodass man schon nach kurzer Zeit zu den Vierviertel-Takt-Klängen nicht nur tanzen, sondern auch gleich bestimmte Passagen mitsingen kann. Insgesamt ist „Dolce Vita“ ein recht abwechslungsreiches Album, bei dem die Grundstruktur der meisten Titel dem Schlager recht nahekommt. Allerdings haben die Trovatos es zusammen mit ihrem Produzenten Stefan Pössnicker verstanden, die Möglichkeiten des Schlager-Genres wirklich gut auszunutzen. Und so geht es „Mit der Vespa nach Rom“ oder nach „Venezia“, man besingt den „Lago Amore, Lago Maggiore“ und weiß natürlich „La Vita E Bella“ (das Leben ist schön).

„100.000 Gründe“ – was bewegt die Familie Trovato

Das dritte Studioalbum der Detektiv-Familie Trovato trägt den Titel „100.000 Gründe“ und beinhaltet 13 neue Songs, die Lust auf Schlager machen. Das Lied „100.000 Gründe“ z.B. ist sehr gut im Discofox tanzbar und der Refrain verursacht schnell einen Ohrwurm.

Das Solostück „Du“, bei dem Sharon von Vater Jürgen am Klavier begleitet wird, aber auch „So leicht“ zeigen, dass auch der Nachwuchs mit dem Talent der Eltern bedacht wurde. Allgemein sind die Texte des dritten Albums von Jürgen, Sharon und Marta sehr ausdrucksstark und machen Lust auf Urlaub, Sonne und Strand.

Popschlager Aktuell wünscht für den musikalischen Weg und das neue Album Anfang 2019 alles Gute und weiterhin viel Erfolg.