Seit einigen Jahren hat sich Musik in digitaler Form bei der breiten Masse der Nutzer durchgesetzt. In dieser Form lassen sich Lieder einfach und bequem an jedem Ort abspielen. Abhängig davon, welche Plattformen zum Einsatz kommen, kann die Musik gestreamt oder in einer Bibliothek gespeichert werden. Auch bei der Bezahlung etablieren sich digitale Systeme. Dieser Artikel beleuchtet, welche Optionen hier zur Verfügung stehen und was die Vorteile sind.

- Anzeige -

Digitale Güter mit digitalen Systemen bezahlen

Mit dem Smartphone lassen sich Lieder direkt unterwegs erwerben und sofort hören. Voraussetzung ist, dass eine Möglichkeit für das Bezahlen von digitalen Gütern unterwegs vorhanden ist. Das Onlinebanking ist meist komplex und unbequem am Smartphone. Viele Nutzer greifen deshalb auf digitale Bezahlsysteme zurück, wenn sie die neue 3-Track EP zum Schauspieldebüt von Sarah Engels oder andere Musik und Filme online kaufen.

Digitale Bezahlsysteme haben die Eigenart, dass sie vor allem für kleine Transaktionen und das mobile Einkaufen konzipiert sind. So können Einkäufe mit wenigen Klicks abgeschlossen werden. Dies gilt sowohl in realen Läden, wie einem Café, als auch beim Onlineshopping, beispielsweise beim Bezahlen von „Rausch“, dem Album von Helene Fischer. Das sind die zentralen Vorteile solcher digitalen Zahlsysteme.

Online bezahlen mit Kryptowährungen

Viele kennen Kryptowährungen vor allem durch Bitcoin. Der Marktführer ist aufgrund seiner rapiden Wertsteigerungen immer wieder in den Nachrichten. Dabei wird oft betont, dass Bitcoin-Nutzer die Kryptowährung vor allem als Anlageobjekt nutzen. Tatsächlich ist der Hauptzweck der digitalen Währungen, eine einfache Möglichkeit für den Abschluss von digitalen Transaktionen weltweit zu bieten. Dazu gehört auch das Einkaufen von digitaler Musik.

Darüber hinaus gibt es neben Bitcoin noch eine große Anzahl weiterer digitaler Währungen. Dazu gehört unter anderem Chia Coin. Chia Coin ist noch eine vergleichsweise junge Kryptowährung. Aus diesem Grund ist der Kurs noch relativ niedrig und die Wertschwankungen im Vergleich zu Bitcoin gering. Dies ist vorteilhaft, wenn eine digitale Währung zum Bezahlen eingesetzt werden soll. Es lassen sich kleine Transaktionen vornehmen und das Bezahlen von Gütern mit geringem Wert ist dementsprechend einfacher.

Gerade im Bereich der digitalen Musik setzen sich digitale Währungen wie Chia Coin als Bezahlmethode durch. Für den Einkauf mit Chia Coin wird ein digitales Wallet benötigt. Die meisten Anbieter von Wallets unterstützen inzwischen den Großteil der Kryptowährungen und somit auch Chia Coin. In welchen Stores dann auf diese Weise bezahlt werden kann, hängt vom jeweiligen Anbieter ab. Die digitalen Währungen verbreiten sich jedoch immer schneller. Sogar Spotify plant, Krypto-Zahlungen zu akzeptieren. Dies gibt noch mehr Freiheiten beim Einkaufen von Musik mit digitalen Währungen.

Apple Pay – für den iTunes Store konzipiert

Mit Apple Pay steht ein weiteres System zur Verfügung, das für das einfache Bezahlen von digitalen und realen Waren konzipiert ist. Mit dieser Anwendung ist es möglich, Musik im iTunes Store zu kaufen. Apple Pay kann sowohl Zahlungen über die App als auch per Near Field Communication in einem Laden ausführen.

Ein Nachteil hat die Plattform, denn sie ist an Hardware des Herstellers Apple gekoppelt. So lässt sich zwar problemlos Musik für das iPhone erwerben, nicht jedoch auf einem Smartphone mit dem Betriebssystem Android.