DJ Herzbeat veröffentlicht sein Debütalbum „Dancefieber“

| | ,

 

In  diesem  Som­mer  ist  ganz  Deutsch­land  im „Dance­fieber“! Mit Par­ty­hits wie „Week­end (feat. Sarah Lom­bar­di)“, „3 Tage in Prag (feat. Axel Fis­ch­er)“ oder „Maybe (feat. Sonia Liebing)“ hat DJ Herzbeat der  deutschen  Musik­land­schaft  in den let­zten zwölf Monat­en eine wohltuende Frischzel­lenkur ver­passt!

Mit seinem einzi­gar­ti­gen Mix aus  mod­ernem  Pop­schlager  und  Ein­flüssen  aus  House  oder  Elec­tro  brachte  der  Berlin­er  die Tanzflächen  der  Repub­lik  so  richtig  zum  Überkochen – mit  „Dance­fieber“  erscheint  heute  sein Debü­tal­bum.

Unter­stützt   wird   DJ   Herzbeat   dabei   von   jed­er   Menge hochkarätiger Gäste wie Voxxclub, Marie Wegen­er, Kaled, „Berlin –Tag und Nacht“-Star  Nathalie BW und vie­len anderen! DJ  Herzbeat  weiß  genau,  wie  man  die  Par­ty-Crowd  auf  Betrieb­stem­per­atur  bringt:  In  den ver­gan­genen  Jahren  hat  sich  Christoph  Breier,  wie  der  DJ  und  Musik­er  mit  bürg­er­lichem  Namen heißt, einen her­vor­ra­gen­den Ruf als Impuls­ge­ber der Berlin­er Club­land­schaft und auch weit darüber hin­aus  erar­beit­et.  Ob  an  den  Plat­ten­decks  berüchtigter  Szene-Läden wie der „Rit­ter Butzke“, dem „Musik und Frieden“, durch seine Tätigkeit im Team der bekan­nten Nightlife-Ikone Nina Queer oder auf  dem  Christo­pher-Street-Day –DJ  Herzbeat  ist  ein  Wan­dler  zwis­chen  den  (Stil)Welten.

Ein Musikvi­sionär, der schein­bar auch die größten Gegen­sätze zu ein­er wasserdicht­en Ein­heit ver­schweißt: Tagsüber arbeit­et der 36-Jährige in der Dro­gen­ber­atung eines Berlin­er Sozial­bren­npunk­ts, nach Son­nenun­ter­gang bringt er die Dance­floors mit seinem sofort ansteck­enden Crossover-Sound zum Glühen.

Seit 2012 exper­i­men­tiert er mit seinem tanzbaren Club-Mix, den er nun auf „Dance­fieber“ per­fek­tion­iert hat. „Musikalisch hat mich seit jeher eine gewisse Eingängigkeit gereizt“, erk­lärt DJ Herzbeat. „Sounds, die sofort ins  Ohr gehen.  Ganz egal,  ob  es sich um Schlager-Songs  oder um Club-Tracks han­delt. So gese­hen, haben  diese auf den ersten Blick völ­lig unter­schiedlichen Musikarten irrsin­nig viel miteinan­der gemein­sam. Ich mag deutsche Musik und habe immer schon eine Mis­chung aus Elec­tro und Schlager während mein­er DJ-Sets gespielt.“

Titel: Dance­fieber
Kün­stler: DJ Herzbeat
Release: 12. Juni 2020
Label: Poly­dor
For­matCD/Digital
Genre: Popschlager/Dance

Jet­zt bestellen bei Ama­zon*
Jet­zt bestellen bei Thalia*
Jet­zt bestellen bei Buecher.de*
Jet­zt bestellen bei Welt­bild*

> Dieses Album gibt es auch im Stream­ing auf Ama­zon Music*

Quelle: UMD

Klick­en Sie auf den unteren But­ton, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Redaktion
Previous

Dennis Kranz möchte „Einmal zum Mond“

Grandioser Charterfolg für Thomas Anders und Florian Silbereisen

Next

Schreibe einen Kommentar