DSDS-Siegerin Marie Wegener präsen­tiert Ihr Debüt­album „König­lich“

© Stefan Gregorowius

DSDS-Siegerin Marie Wegener präsen­tiert Ihr Debüt­album „König­lich“

Es gibt Zeiten, da passt einfach alles perfekt zusammen: Das briti­sche Königs­haus hat gerade glamou­rösen Zuwachs bekommen und auch Deutsch­land feiert seit Mitte Mai seine neue Pop-Prin­zessin. Mit ihrer eupho­risch beju­belten Gewinner-Single „König­lich“ entschied Marie Wegener das Finale der 15. Staffel von „Deutsch­land sucht den Super­star“ für sich und ist mit erst 16 Jahren die jüngste „DSDS“-Siegerin in der bishe­rigen Geschichte des Erfolgs­for­mats.

Nachdem das Stück noch in der Final­nacht auf einen phan­tas­ti­schen 1. Platz der iTunes-Charts schoss und auf Platz 3 der Single-Charts einstieg, legt Marie nun ihr gleich­na­miges Album­debüt vor! Produ­ziert und kompo­niert wurde ihr am 1. Juni erschei­nender Long­play-Erst­ling „König­lich“ von Dieter Bohlen.

Sie besitzt alles, was einen echten Super­star ausmacht: Eine sofort gefan­gen­neh­mende Bühnen­prä­senz, ein ausge­prägtes Gespür für mitrei­ßende Melo­dien und nicht zuletzt eine glas­klare Stimme, mit der Marie Wegener kürz­lich ein Millio­nen­pu­blikum inklu­sive der „DSDS“-Allstarjury in ihren Bann zog. Mit einem deut­li­chen Stimm­an­teil von über 64 Prozent setzte sich die Sängerin aus Nord­rhein-West­falen gegen ihre drei Mitbe­werber durch. Doch nicht nur das: Zusätz­lich über­zeugte die Schü­lerin niemand Gerin­geren, als Dieter Bohlen höchst­per­sön­lich, ihret­wegen seinen schon lange geplanten Urlaub abzu­sagen. Ein bis dato beispiel­loser Vorgang! Ursprüng­lich wollte sich der legen­däre Poptitan und „DSDS“-Resident-Juror nach Abschluss der letzten Staffel erst einmal eine längere Auszeit gönnen, war aber von Maries unglaub­li­cher Stimme auf Anhieb so faszi­niert, dass er sich ausnahms­weise noch einmal hinter die Regler begab, um ihr nun vorlie­gendes Debüt­album zu produ­zieren. Für Marie die Erfül­lung eines lang­ge­hegten Traums! „Ich hätte niemals damit gerechnet, tatsäch­lich das Finale zu gewinnen“, so Marie rück­bli­ckend über den wohl bedeu­tendsten Moment in ihrer Musik­kar­riere. „Ich war wie in Trance, als mein Name fiel und habe erst einmal eine Schreck­se­kunde gebraucht, um zu reali­sieren, was gerade abging. Ich bin über­glück­lich, meinen Fans nun endlich präsen­tieren zu dürfen, was alles in mir steckt!“

Bereits in jungen Jahren begann sich Marie für Musik und Tanz zu begeis­tern. Sie nahm Gesangs- und Klavier­un­ter­richt und fasste inspi­riert von Celine Dion und Taylor Swift schon früh den Entschluss, irgend­wann selbst auf der großen Bühne zu stehen. Im Alter von 11 Jahren trat sie zum ersten Mal bei „The Voice Kids“ auf und wurde später gerne für Feier­lich­keiten gebucht. Jede Menge nütz­liche Erfah­rungen, auf die sie heute als frisch geba­ckene „Deutsch­land sucht den Superstar“-Gewinnerin zurück­greifen kann. Auf ihrem Debüt­album „König­lich“ verzau­bert Marie Wegener das Publikum nun mit ihrer natür­li­chen, unbe­fan­genen Art und ihren unver­gleich­li­chen, kris­tall­klaren Vocals. „König­lich“ spannt den stilis­ti­schen Bogen von sofort ins Ohr gehendem Pop über stim­mungs­vollen Schlager und eindring­liche Balladen bis hin zu modernen, tanz­baren Club­sounds, die von Maries durch­gängig auf Deutsch gesun­genen Texten abge­rundet werden. Nachdem sie während der Motto­shows fast nur englisch­spra­chige Stücke performte, ein anfäng­lich unge­wohntes Gefühl, aus dem sich jedoch schon bald ein starkes Selbst­be­wusst­sein entwi­ckelte. „Ein guter Song muss die Leute berühren und direkt ins Herz gehen“, so Marie weiter. „Nur so kann man über­zeu­gend seine Gefühle trans­por­tieren. Die deut­sche Sprache liegt mir einfach nahe. Ich denke auf Deutsch, ich unter­halte mich auf Deutsch und träume auf Deutsch. So kann ich am besten ausdrü­cken, was in mir vorgeht. Ich möchte in meinen Texten nichts verste­cken, sondern auf direkte Art mitteilen, was ich fühle.“

So wie auf ihrem Final­song „König­lich“, mit dem Marie alle Hörer zu einem Besuch in ihr ganz eigenes Märchen­reich einlädt. „König­lich“ ist eine modern produ­zierte Popbal­lade im Span­nungs­feld zwischen traum­haften Vocals und einer opulent arran­gierten Orches­trie­rung. Mit dem roman­ti­schen Liebes­lied demons­triert sie erst­malig ihre ganze Stimm­ge­walt irgendwo zwischen einer zerbrech­li­chen Bril­lianz und der unge­zü­gelten Leiden­schaft der großen Gefühle. Kraft und Emotion, verbunden in einer wahr­lich „könig­li­chen“ Voll­endung! „Es geht darum, immer für den anderen da zu sein. Egal, was auch passiert. Das Lied handelt von zwei Menschen, die gemeinsam durch dick und dünn gehen. Eine Story, die mich schon beim ersten Hören tief berührt hat. Obwohl die Ballade von Dieter stammt, habe ich den Text sehr gut für mich inter­pre­tieren können und auf meine Mutter bezogen, die immer für mich da ist und mir auch in der schwie­rigen „DSDS“-Zeit ständig zur Seite gestanden hat.“

Liebe und Vertrauen – zwei große Themen, die sich wie ein roter Faden durch die Songs auf „König­lich“ ziehen: Auf dem hoff­nungs­vollen Pop-Duett „Liebt er dich“ wird Marie Wegener gesang­lich von Sarah Lombardi unter­stützt; auf dem funky-eingän­gigen „Einer liebt doch immer mehr“ ist Pietro Lombardi zu hören. Eine weitere Facette ihres Gesangs­kön­nens demons­triert Marie mit dem luftig-leichten „Du bist der, der mein Herz versteht“, auf dem Einflüsse aus Pop und R`n`B mit den Rap-Parts von MC Bilal zu einem echten Sommerhit verschmelzen. Vom sonnigen Chillout in der Strandbar geht es mit den tanz­baren „Dieser Augen­blick“, „Ich will heut Nacht nicht ganz alleine schlafen“ und „Näch­te­lang“ ab in den Club, bevor es mit dem bitter­süßen Tren­nungs­song „Irgendwas bleibt“ und „Mein letztes Wort“ eher ruhig und nach­denk­lich wird. Eine ganz beson­dere Bedeu­tung hat für Marie aller­dings die Ballade „Woran werd ich mich erin­nern“, wie sie abschlie­ßend erklärt: „Dieses Lied liegt mir sehr am Herzen. Es spie­gelt all das wider, was ich in den letzten Wochen und Monaten Aufre­gendes erlebt habe. Ich habe wahn­sinnig viel gelernt, wunder­volle Menschen getroffen und unschätzbar wert­volle Erfah­rungen gemacht. Unglaub­liche Momente, die für immer ein Teil meiner Erin­ne­rungen bleiben werden. Es ist ein unbe­schreib­li­ches Gefühl, dem Publikum nun endlich mein Album präsen­tieren zu dürfen und meinen Traum nun wahr zu machen!“

Vom ehema­ligen „DSDS“-Nesthäkchen macht Marie Wegener nun mit „König­lich“ den Sprung zu einer der aufre­gendsten neuen Stimmen Deutsch­lands, von der man in Zukunft noch eine ganze Menge hören wird. König­li­ches Ehren­wort!

Marie Wegener | König­lich

✘ Album Facts

Titel: König­lich
Künstler: Marie Wegener
Release: 25. Mai 2018
Label: Polydor
Format: CD, Digital
Genre: Deutsch-Pop

➡ Jetzt bestellen bei Amazon
➡ Jetzt bestellen bei Shop24Direct
➡ Jetzt bestellen bei Welt­bild
➡ Jetzt bestellen bei Thalia

Quelle: Elec­trola

Schlager

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*