Eloy de Jong bittet zum Tanz – mit „Kopf aus – Herz an (… und tanz Samba!)“

Eloy
© German Popp

 

Eloy de Jong bittet zum Tanz – mit „Kopf aus – Herz an (… und tanz Samba!)“

Nach­dem er 2018 die Charts über­rollt und alles in den Schat­ten gestellt hat, serviert Eloy de Jong seinen Fans nun einen sat­ten Nach­schlag als Som­mer-Sound­track 2019: Der Hit­mak­er aus Hol­land kündigt mit ein­er ultra­son­ni­gen Neuin­ter­pre­ta­tion der Hits­in­gle „Kopf aus – Herz an“ seine brand­neue Tanz-Edi­tion des gle­ich­nami­gen #1-Albums an, die pünk­tlich zum offiziellen Som­mer­startschuss am 21. Juni bei Telamo erscheint. Die exo­tis­che Neuauf­nahme des Tracks, für die sein anges­tammter Hit-Pro­duc­er Chris­t­ian Geller auch mit ver­führerischen Latin-Pop-Ele­menten flirtet, ist dig­i­tal bere­its ab dem 10. Mai erhältlich.

Aufre­gend und aufwendig arrang­iert, hat das Dreamteam de Jong/Geller den pro­gram­ma­tis­chen „Kopf aus – Herz an“-Titel für die „… und tanz!“-Version kom­plett neu inter­pretiert und auf läs­sig-som­mer­lich getrimmt: Inklu­sive exo­tis­chen Klän­gen, war­men Bässen, ver­spiel­ten Gitar­ren – so klingt Sun­shine-Feel­ing pur. Wie der Sound­track zu einem som­mer­lichen Traum, erfind­et der Hol­län­der auch die Gesang­shar­monien neu und ver­legt seinen Pop­schlager-Sound kurz­er­hand in läs­sige Latin-Pop-Gefilde.

Mit der dazuge­höri­gen 2CD-Edi­tion, deren ver­längert­er Titel „Kopf aus – Herz an… und tanz!“ tre­f­fend­er nicht gewählt sein kön­nte, set­zt Eloy erst­mals auch auf den Schwung von Rum­ba, Sal­sa, Cha Cha Cha, Walz­er, Tan­go und Co. – höch­ste Zeit, wo er doch in jun­gen Jahren mal nieder­ländis­ch­er Jugend­meis­ter in lateinamerikanis­chen Tänzen war.

Mit seinem „Kopf aus – Herz an“-Solode­büt sollte der 1973 in Den Haag geborene Eloy de Jong bin­nen kürzester Zeit zum größten New­com­er des Jahres 2018 avancieren: Der Schlager-Erstling des ein­sti­gen Caught in the Act-Sängers mis­chte zunächst wochen­lang die Spitzen­re­gion der deutschen Charts auf, um schließlich sog­ar die #1 zu erobern (flankiert übri­gens von Platz #2 in Öster­re­ich und Top-10 in der Schweiz!). Während auch die Goldausze­ich­nung in Deutsch­land nur wenige Wochen auf sich warten ließ, ste­ht das Debüt inzwis­chen kurz vor Platin­sta­tus. Mit ein­er ganzen Serie von erfol­gre­ichen Auskop­plun­gen – u.a. „Egal was andere sagen“, „Schritt für Schritt“, „Liebe kann so weh tun“ feat. Mar­i­anne Rosen­berg und „An dein­er Seite“ – lan­dete der Nieder­län­der danach nicht nur in den Verkaufs- und Air­play-Charts eine Serie von Hits, son­dern kon­nte bei YouTube und Co. oben­drein auch astreine Viral-Hits ver­buchen (allein der Clip zu „Egal was andere sagen“ hat inzwis­chen die Marke von 7 Mil­lio­nen Views gek­nackt).

Mit ein­er unbeschw­erten, son­nenge­bräun­ten Neuin­ter­pre­ta­tion, die Lust auf end­lose Strände und noch län­gere Nächte macht, läutet Eloy de Jong die schön­ste Jahreszeit ein: Für „Kopf aus – Herz an (… und tanz Sam­ba!)“ denkt er seinen gefeierten Pop­schlager-Sound kon­se­quent weit­er in Rich­tung Latin-Pop und über­führt ihn läs­sig auf die Open-Air-Tanzfläche.

Eloy de Jong | Kopf aus – Herz an (… und tanz Samba!)

✘ Single Facts

Titel: Kopf aus — Herz an (und tanz Sam­ba!)
Kün­stler: Eloy de Jong
Release: 10. Mai 2019
Label: Telamo/WM Ger­many
For­mat: Dig­i­tal
Genre: Pop­schlager

➡ Jet­zt down­load­en mit Ama­zon*
➡ Jet­zt strea­men mit Ama­zon Music*

Quelle: Telamo




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*