Giovanni Zarrella: „La vita è bella“ – die schönsten Schlager jetzt auch auf italienisch

Giovanni Zarrella: „La vita è bella“ – die schönsten Schlager jetzt auch auf italienisch

Enter­tain­er Gio­van­ni Zarrel­la ist zurück: Auf seinem brand­neuen Album schlägt der charis­ma­tis­che Sänger eine wun­der­schöne Brücke zwis­chen den größten Hits der jün­geren deutschen Musikgeschichte und der Sprache seines Eltern­haus­es, wenn er über ein Dutzend Klas­sik­er vol­lkom­men neu inter­pretiert und sie auf Ital­ienisch präsen­tiert. Das Som­mer­al­bum 2019 heißt La vita è bel­la – und kommt pünk­tlich zum Som­mer.

Während er gemein­sam mit sein­er Frau bei Insta­gram und Co. für hun­dert­tausende Fans und Fol­low­er definiert, was #cou­ple­goals sind, knüpft Gio­van­ni Zarrel­la in diesem Jahr auch wieder an seine Gold- und Platin­er­folge als Musik­er an: La vita è bel­la heißt der neue Solo-Long­play­er des char­man­ten Enter­tain­ers, der pünk­tlich zum Som­mer am 19. Juli 2019 erscheint. Zarrel­la taucht dafür tief ein in die deutsche Musikgeschichte und überträgt die größten Hits der let­zten Jahrzehnte mit viel Feinge­fühl und dem Know-how seines Pro­duzen­ten Chris­t­ian Geller (Eloy de Jong, Thomas Anders) ins Ital­ienis­che: So klingt ein elek­trisieren­des, 100% ansteck­endes, authen­tis­ches Pop­schlager-Album fürs Jahr 2019! La vita è bel­la erscheint am 19. Juli und wird zusät­zlich auch in ein­er lim­i­tierten exk­lu­siv­en Fan­box erhältlich sein.

Aufgewach­sen als Sohn ital­ienis­ch­er Eltern im beschaulichen Hechin­gen, kehrt Gio­van­ni Zarrel­la in viel­er­lei Hin­sicht zu seinen Wurzeln zurück: Zur Musik, mit der alles für ihn los­ging, zur ital­ienis­chen Sprache, wenn er unvergessene Hits aus Deutsch­land in der Sprache sein­er Eltern inter­pretiert – ja, nicht zulet­zt zu jen­em Traum von einem Leben als Musik­er, den schon sein Vater hat­te. Dass er dabei zu 100% auf der Son­nen­seite bleibt und die schö­nen Dinge des Lebens feiert, ver­rät schon der Titel des neuen Soloal­bums, das zugle­ich sein Lebens­mot­to ist (auch als Tat­too auf seinem Arm zu lesen): La vita è bel­la. Das Leben ist schön! Ein Gefühl, das sich wie ein rot­er Faden durch diese 16 Titel zieht.

Zarrel­las Eltern hat­ten einen Fam­i­lien­be­trieb, ein Restau­rant – und ger­ade aus der ital­ienis­chen Küche lässt sich vieles ler­nen, vor allem, was die richtige Bal­ance ange­ht. Die unter­schiedlichen Zutat­en, die Zarrel­la und Geller für ihre erste Zusam­me­nar­beit bere­itle­gen, kön­nten delikater nicht sein: Char­ter­probte Melo­di­en, mit viel Sonne und viel Gespür für den Zeit­geist arrang­iert!

Kost­proben? Wolf­gang Petrys „Wahnsinn“ (hier: „Dam­mi“) klingt ein­fach nur wahnsin­nig explo­siv, schillernd, ansteck­end, wenn Gio­van­ni Zarrel­la die zeit­losen Melo­di­en aus den Achtzigern mit ital­ienis­chen Worten nachze­ich­net. Zwis­chen neu gedachtem Ita­lo-Pop­schlager und eupho­risch­er, unverkennbar­er Dance-Hymne pulsiert auch „Sai non c’è“ – so klingt bei ihm jen­er unvergessene „Stern“, der hier einen ital­ienis­chen Namen trägt. Dass Gio­van­ni Zarrel­la auch wun­der­schö­nen Bal­laden seinen Stem­pel auf­drück­en kann, zeigt er u.a. mit „La più bel­la cosa“ („Das Beste“ von Sil­ber­mond), wobei Hit-Pro­duzent Geller hier auch dem Klavier sehr viel Raum gibt. Während auch „Ital­ienis­che Sehn­sucht“ („Nos­tal­gia ital­iana“) und „So bist du“ („Così sei tu“) dabei sind, run­den Inter­pre­ta­tio­nen von „Jen­seits von Eden“ („La valle dell’Eden“), „Ver­dammt ich lieb dich“ („Ti amo sì“) und „Atem­los“ („ Anche tu“) das Megahit-Paket ab, das die bei­den mit extrem viel Feinge­fühl geschnürt haben.

Schon in jun­gen Jahren wid­mete sich der anson­sten bekan­nter­maßen fußball­begeis­terte Gio­van­ni Zarrel­la dem Klavier und nahm als Teenag­er auch Gesang­sun­ter­richt. Sein Antrieb war der­selbe Traum, den schon sein Vater Bruno gehabt hat­te: Als Musik­er auf den größten Büh­nen zu ste­hen, die Men­schen mit Liedern zu begeis­tern, sie zumin­d­est für den Moment dem All­t­ag zu entreißen. Zarrel­la ver­wirk­lichte diesen Traum bekan­nter­maßen schon ab Ende 2001 – mit der Gruppe Bro’Sis. Bis 2006 sollte die Band über vier Mil­lio­nen Ton­träger verkaufen; dazu gab’s jede Menge Gold- und Platin­ausze­ich­nun­gen und rei­hen­weise Awards (u.a. Bra­vo Otto Gold, Top Of The Pops-Award, Gold­ene Europa, Bam­bi).

Mit dem Rück­en­wind der vie­len Bro’Sis-Hits (u.a. „I Believe“, „Do You“) ins neue Jahrtausend ges­tartet, hat der seit 2005 mit Jana Ina Ver­heiratete in den let­zten fün­fzehn Jahren zwar auch in vie­len anderen Bere­ichen geglänzt – als Mod­er­a­tor, Doku­soap-Pro­tag­o­nist, Gast-Schaus­piel­er, Syn­chron­sprech­er („Manolo und das Buch des Lebens“) und Blog­ger-Guru, nicht zulet­zt auch als Tänz­er („Let’s Dance“) und beg­nade­ter Fußballer –, doch er kehrte in regelmäßi­gen Abstän­den zur Musik zurück und verze­ich­nete auch als Solo­musik­er schon etliche Erfolge: Ange­fan­gen bei der Top-10-Sin­gle „Wun­der­voll“ (2008) über „I Can’t Dance Alone“ feat. Ross Antony bis hin zu den pack­enden Rat-Pack-Inter­pre­ta­tio­nen wie „Only Man In The World“ (mit dem Trio Vin­tage Vegas).

Heute ein sehr viel reifer­er Kün­stler, der ganz unter­schiedliche Emo­tio­nen in seinen Songs trans­portieren kann, schreibt sich Gio­van­ni Zarrel­la nun sein Lebens­mot­to auf die Fahne und liefert ein son­nengetränkt-zeit­genös­sis­ches Update zum ital­ienis­chen Lebens­ge­fühl – La vita è bel­la!

Das Album La vita è bel­la erscheint am 19. Juli 2019 bei 221 Music im Ver­trieb von Warn­er Music.

Giovanni Zarrella | La vita è bella

✘ Album Facts

Titel: La vita è bel­la
Kün­stler: Gio­van­ni Zarrel­la
Release: 19. Juli 2019
Label: WM Ger­many
For­matCD, Dig­i­tal
Genre: Ita­lo-Schlager

Hol’ dir jetzt das Album!

Jet­zt bestellen bei Ama­zon
Jet­zt bestellen bei Shop24Direct
Jet­zt bestellen bei Buecher.de

Jet­zt strea­men mit Ama­zon Music

Schreibe einen Kommentar