Gut, dass Männer nie weinen“ — die neue Single von Michael Wendler

© Hermann Niesig

Gut, dass Männer nie weinen“ — die neue Single von Michael Wendler

Hör­probe & Down­load

Aufgenom­men in sein­er neuen Wahlheimat Flori­da, verkürzt Michael Wendler die Wartezeit auf sein näch­stes Stu­dioal­bum mit der brand­neuen Sin­gle „Gut, dass Män­ner nie weinen“, die am 14. Juli bei Telamo erscheint. Während der zwei Wochen danach kom­mende „Flucht nach vorn“-Long­play­er auch immer wieder auf treiben­den Dis­co­fox-Sound set­zt, knüpft der ewige Edel­met­all-Abräumer mit der neuen Sin­gle an die emo­tionalen Pop-Stern­stun­den der Achtziger an – und klingt dabei so gefüh­lvoll wie sel­ten zuvor.

Inhaltlich wid­met sich der Wendler mit dieser emo­tionalen neuen Sin­gle einem Scher­ben­haufen, den Über­resten von ein­er zer­broch­enen Beziehung: Um drei Uhr in der Früh, soll er den Laden, in dem er sich seine Gedanken dazu macht, gle­ich ver­lassen; der Boden unter seinen Füßen wird schon gewis­cht. „Gut, dass Män­ner nie weinen“, singt er mit einem Anflug von ein­er Träne – und zugle­ich schwingt in dem schillern­den Refrain auch ein Funken Hoff­nung mit, wenn sein anges­tammter Pro­duzent Her­mann Niesig nicht nur auf Achtziger-Syn­thies, son­dern auch auf hochfliegende Arrange­ments set­zt.

Inzwis­chen in Flori­da behei­matet, braucht Michael Wendler hierzu­lande keine Vorstel­lung – schließlich hat der Euro­dance/Schlager-Neu­denker aus Dinslak­en wahnsin­nig viel bewegt in den let­zten zwei Jahrzehn­ten. Schon Ende der Neun­ziger pro­duzierte er erste eigene Songs, um wenig später mit „So wie der Wind sich dreht“ richtig durchzus­tarten: Bere­its 2001 trat er beim „ZDF Fernse­hgarten“ auf, ab 2005 mussten seine gefeierten Shows in die König-Pilsen­er Are­na Ober­hausen ver­legt wer­den, die er sei­ther regelmäßig ausverkaufen sollte. Und schon vor 10 Jahren hat­te er so viele Hits gelandet, dass sein erstes Best-Of erschien – ein Album, das ihm nicht nur Gold, son­dern schließlich auch Platin bescheren sollte.

Von „Der Wendler Clan“ bis zur „WOK WM“, vom „Musikan­ten­stadl“ bis „Ich bin ein Star holt mich hier raus“, von „Pro­mi Big Broth­er“ bis …

Diesen Som­mer startet er nun seine „Flucht nach vorn“: 110% gefüh­lvoll, ist die Sin­gle „Gut, dass Män­ner nie weinen“ der per­fek­te Vor­bote für das neue Album, die am 28. Juli erscheint.

Quelle: Telamo




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*