Ich lass dich so nicht gehn“ – Die dritte Single­aus­kopp­lung von Björn Land­berg

Ich lass dich so nicht gehn“ ist typisch Björn Land­berg: Aufrichtig, emotional, willens­stark und verfüh­re­risch.

Die dritte Single­aus­kopp­lung aus seinem nach ihm benannten Debüt­album ruft als mitrei­ßender Uptempo-Song nicht nur bei dem Sänger mit der beein­dru­ckend-markanten Stimme Erin­ne­rungen wach. Der Song beschreibt Situa­tionen, die viele schon mal in ähnli­cher Form erlebt haben, aus der Sicht eines Mannes: Er hat die Frau, die er eigent­lich liebt, gehen lassen und wenn er jetzt nicht handelt, entscheidet sie sich für einen anderen und ist für immer weg.

Ich hatte Film­bilder im Kopf, als mir die Idee zum Song kam“, sagt Björn Land­berg. „Ein Mann, der merkt, dass er einen Fehler begangen hat, indem er sie gehen ließ, fährt durch die Nacht, taucht am nächsten Tag in der Kirche auf, in der sie einen anderen heiraten will, reißt sie aus den Armen des Konkur­renten und fährt mit ihr in ein gemein­sames Leben, weil er schluss­end­lich begriffen hat, dass sie die eine für ihn ist, die Liebe seines Lebens.“

Hier könnt Ihr die neue Single down­loaden

Aber nicht nur Film­bilder inspi­rierten den Song, sondern auch eigene Erfah­rungen, wie Björn Land­berg ausführt: „Wenn man erkennt, dass man in Begeg­nungen mit der Liebe einen Fehler begangen hat, muss man mutig sein. Wenn man merkt, dass einem die Frau wichtig ist, muss gehan­delt werden. Egal ob das dann verrückt ist. Man(n) sollte alles auf eine Karte setzen, wenn man verliebt ist.“

Resolut und zupa­ckend taucht Björn Land­berg seine neue Single „Ich lass sich so nicht gehn“ in die Welt der Emotionen. Weil er weiß, was er will: Das ganz große Gefühl.

Quelle: Elec­trola

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*