Ikke Hüftgold: Das neue Album ist „Ballerpunk“ vom feinsten

| | ,

 

Man muss ihn mögen, diesen leicht übergewichtigen Typ in rotem Jogging-Anzug und verhunzter Victoria Beckham-Perücke, der sich unter dem Namen Ikke Hüftgold dem deutschen Partyschlager verschrieben hat. Dass ihn und seine grellbunten Auftritte zahlreiche Menschen lieben, beweisen seine spektakulären Auftritte im legendären Bierkönig auf Mallorca. Dort avancierte er mit seinen skurrilen Party-Hits inzwischen zur Kultfigur und erhielt 2012 auch noch den „Ballermann-Award“ in der Kategorie „Bester Newcomer“, welchen er kurz darauf wieder medienwirksam beerdigte.

Mittlerweile ist der Sänger und Produzent, der auch für Kollegen wie Willi Herren, Jürgen Milski und Mia Julia erfolgreich Songs schreibt, auf jeder guten Ballermann Party in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu finden. Unter dem glorreichen Motto „Ballerpunk“, das er 2016 zu einem neuen Party-Trend erheben möchte, stellt er jetzt zahlreiche neue Party-Bretter wie „Alle Frauen rosa“, „Quellkartoffel und Dupp Dupp“, „Die Leber schreit“, oder „Hose runter“ (feat. Sandy Sahne) und viele mehr vor. Zudem gibt´s ein Wiederhören mit seinen bereits bekannten Mitgröl-Hymnen wie „Oh Bongiorno (wir dreh´n nen Porno)“, „Saufen ist scheisse (… doch wir machen´s trotzdem)“, dem „Mickie Krause Song“ und natürlich mit seinem großen und unvergessenen Chart- und Fußball-WM-Hit „So geh´n die Gauchos“ im Duett mit Willi Herren und seinem Partysong „Dicke Titten, Kartoffelsalat“, der auf dieser CD in der bekannten Original-Version und als ganz besonderes Schmankerl auch zusammen mit den harten Jungs von Volksmetal zu hören ist. Ballerpunk vom Feinsten!

Titel: Ballerpunk
Künstler: Ikke Hüftgold
Release: 15. Januar 2016
Label: DA Music
Format: CD, Digital
Genre: Partyschlager

Jetzt bestellen bei Amazon
Jetzt bestellen bei Shop24Direct
Jetzt bestellen bei Weltbild
Jetzt bestellen bei Thalia

Quelle: DA Music

Redaktion
Previous

Anni Perka präsentiert Ihr Debütalbum „Lass uns träumen“

Norman Langen unterschreibt bei Telamo

Next

Ein Gedanke zu „Ikke Hüftgold: Das neue Album ist „Ballerpunk“ vom feinsten“

Kommentare sind geschlossen.