Jörg Bausch und sein musikalischer „Arschtritt“

 

Wie, schon die zehnte der „12 Farben“? Tja, die Zeit verfliegt, wenn man Spaß hat – so ja auch das Sprichwort. Und schon die bisherigen Single-Outputs aus Jörg Bauschs farbenfrohem Konzept waren eine spannende Reise. Wohin es also im Oktober geht?

Allem voran auf den Boden der Tatsachen, das steht fest. Wo wir in den letzten beiden Singles bestimmte Facetten von Sehnsucht und Leidenschaft geliefert bekamen, gibt es diesmal einen Arschtritt. Ja, richtig gelesen! „Arschtritt“ – das ist Jörg Bauschs brandneue Single.

Und wir alle kennen das ja: Rückschläge, Enttäuschungen und außerdem all diese Kleinigkeiten, die im unpassendsten Moment noch dazukommen. Wie sagt man so schön? „Ein Arschtritt kommt selten allein“. Wurde auch Zeit, dass jemand aus diesem Sprichwort einen Ohrwurm macht – denn wer hat es noch nicht erlebt und aus sich heraus rufen und gar tanzen wollen? Die Freundin hat Schluss gemacht, der Chef „bedauert“, einem die Entlassung vor den Latz zu knallen, … so ist das nunmal im Leben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jörgs Einstellung dazu ist die einzig richtige: wieder aufstehen, weitermachen, in Zukunft einfach damit rechnen. Und wenn Jörg sowas auf die Beine stellt, dann weiß man, was man bekommt – er ist auch musikalisch ebenso bodenständig, wie das Thema seiner neuen Single: Popschlager mit treibendem, sehr tanzbaren Electro-Beat gibt es hier – und ohrwurmig wie eh und je. 100% authentisch, 100% Jörg Bausch.

So sind nun noch zwei weitere Farben in Jörg Bauschs „12 Farben“-Konzept übrig. Sei es nun etwas Gefühlsbetontes, etwas Rockiges, etwas Experimentelles, oder auch der eine oder andere musikalische „Arschtritt“ – wir dürfen auf alle Fälle gespannt sein!

Titel: Arschtritt
Künstler: Jörg Bausch
Release: 9. Oktober 2020
Label: Hit-Pop-Music
Format: Digital
Genre: Popschlager

Jetzt downloaden bei Amazon*
Jetzt streamen mit Amazon Music*

Quelle: Hit-Pop-Music
Beitragsbild © Bausch Recording




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*