© Christian Brecheis

Das Erfolgsrezept der Kastelruther Spatzen liegt seit vielen Jahren on der Gradlinigkeit ihrer Musik und in den lebensnahen Texten. Grundwerte wie der Glaube, das einfache, naturverbundene Leben und die Liebe zu ihrer Heimat Südtirol spielen dabei eine wichtige Rolle.

Dies spürt man auch bei dem aktuellen Studioalbum „HeimatLiebe“, welches am 25.06.2021 veröffentlicht wurde.

Popschlager Aktuell hat mit Norbert Rier über die gegenwärtige Situation, die Entstehung des Albums sowie die Zukunftspläne der Kastelruther Spatzen gesprochen.

Die Heimat und ihre Bedeutung

Popschlager Aktuell: „Am 25.06.21 war es soweit: Euer neues Album „HeimatLiebe“ kam in die Läden. Es ist eine Veröffentlichung, die sich einreiht in die Schar der bisherigen CDs und DVDs, mit denen die Kastelruther Spatzen, ob jung oder alt, Freude schenken. Wie groß war die Vorfreude, den Fans und allen Volksmusik-Freunden die neue Musik präsentieren zu dürfen?“

Norbert Rier: „Es ist immer ein besonderes Ereignis, wenn eine neue Produktion gemacht wird. Die Erwartungen sind bei unseren Fans sehr hoch und wir freuen uns, wenn wir nach Veröffentlichung des Albums positive Reaktionen erhalten“.

Popschlager Aktuell:  „Bevor wir nun einen genaueren Blick auf das neue Album werfen, möchte ich aber einen Schritt zurück gehen und Eure Heimat etwas mehr in den Blick nehmen. Bedingt durch die Pandemie haben wir gelernt, dass es wichtig ist, H E I M A T zu haben, ‚HeimatLiebe‘ zu spüren. Daher die konkreten Fragen zum Thema Heimat:

Was bedeutet für Dich / für Euch (die Kastelruther Spatzen allgemein) Heimat?

Norbert Rier: „Heimat hat man im Herzen und ist dort wo man lebt und geliebt wird“.

Was ist das Besondere an der Region um Kastelruth?

Norbert Rier: „Kastelruth ist eine Hochburg des Fremdenverkehrs im Herzen der.  Dolomiten.Die Seiseralm ist die höchste Hochalm Europas und ein ideales Wandergebiet für Jung und Alt. Die Menschen sind arbeitsam, freundlich und sehr musikalisch!

„Heimat ist kein Ort – Heimat ist ein Gefühl“ – würdest Du diesen Satz unterschreiben? Wenn ja, warum?

Norbert Rier: „Heimat hat mit Gefühl zu tun. Wir sind eine Bergregion und sehr den Bergen verbunden. Erinnerungen an die Kindheit auf der Alm bei den Kühen und die vielen Wanderungen und das karge Leben haben uns geprägt“.

„HeimatLiebe“ – das neue Album

Popschlager Aktuell: „Lieber Norbert, kommen wir nun zu Eurem neuen Album „HeimatLiebe“. Es reiht sich, wie bereits erwähnt, in die Schar unzähliger CD’s und DVD’s der Kastelruther Spatzen ein.

1975 wurde die Gruppe gegründet von den Musikern Karl Schieder, Walter Mauroner, Valentin Slbernagl, Oswald Sattler, Anton Rier und Ferdinand Rier. 1979 bist Du dann zur Gruppe dazu gestoßen und bis heute in vorderster Front.

Hättest Du damals vermutet, dass der Erfolg der Kastelruther Spatzen sich bis zum heutigen Tag durchhalten würde? Gerade in einer Zeit, in der es schnelllebiger und härter wurde als damals?

Norbert Rier: „Keiner von uns konnte auch nur im geringsten ahnen, dass wir mit unserer Musik so lange Erfolg haben könnten. Überhaupt waren wir nicht auf Karriere aus, das hat sich auch mit viel Glück so ergeben. Zur richtigen Zeit die richtigen Lieder, viel Disziplin innerhalb der Gruppe und immer mit Freude am Musizieren“.

Popschlager Aktuell: „Mit einem sehr zu Herzen gehenden Titel, ‚Heute ist nicht jeder Tag‘ steigt ihr direkt in das Album ein. Darin wird das Werk von Anton Rier besungen, der Anfang dieses Jahres verstorben ist und der zu den Gründern der Kastelruther Spatzen zählte.

Norbert Rier: „Da wird etwas verwechselt. Es gibt einen Anton Rier, der ist Bauer und war anfangs bei der Gründung der Spatzen dabei. Hat aber dann den „Gstraff Hof“ übernommen und ist noch vor dem ersten Erfolg der Spatzen ausgestiegen“.

„HeimatLiebe“ jetzt bei Amazon bestellen!

Popschlager Aktuell:  „Wenn man sich etwas in die Familiengeschichte hineinliest, so merkt man, dass die Liebe zur Musik, speziell zur Volksmusik, bereits mehrere Generationen überdauert hat: Mittlerweile singt auch dein Sohn Alexander erfolgreich – Was würde Anton Rier heute sagen, wenn er dieses Lied hören würde?“ 

Norbert Rier: „Die Liebe zur Musik hat in vielen Familien Tradition. Es wurde viel in den Familien musiziert und gesungen. Auch hat in Südtirol fast jeder Ort eine stattliche Musikkapelle, es sind über 180 Kapellen im ganzen Land. Die Jugend wird heute in den Musikschulen herangebildet, früher wurde das von den „Alten“ den Jungen überliefert“.

Popschlager Aktuell:  „Der Titelsong des Albums „HeimatLiebe“ lässt die Grundwerte der Kastelruther Spatzen wie Glaube, das einfache, naturverbundene Leben und die damit verbundene Liebe zur Heimat Südtirol erkennen.

Es heißt im Liedtext u.a.: „HeimatLiebe ist wie ein Gebet“ –wie wichtig ist der Region Südtirol und Euch der Glaube, das Gebet?

Norbert Rier: „Wir sind alle katholisch und so war auch unsere Erziehung. Der sonntägliche Kirchgang war eine Selbstverständlichkeit und wird auch heute noch von vielen praktiziert. Tradition, Tracht, Kirchgang und natürlich der Glaube an Gott gehört zu Südtirol wie das Amen zum Gebet“

Popschlager Aktuell:  „Weiterhin heißt es im Liedtext: „Hier ist Trost in jedem Leid; Nähe und Geborgenheit“ Viele Fans haben sich Sorgen um Dich gemacht, als bekannt wurde, dass Du Probleme mit dem Herzen hattest. Wie sehr hat es Dir geholfen, in der behüteten Region Südtirol wieder gesund zu werden?“

Norbert Rier: „Für die Gesundung war der Rückhalt meiner Familie sehr wichtig. Plötzlich wird einem klar, dass die Familie und die Liebe und Zuneigung zueinander das wichtigste im Leben ist. Da musste auch die Musik zurückstehen“.

Entstehung von „HeimatLiebe“ – Kreativ-Phase + Studioarbeit

Popschlager Aktuell: „Solch ein Album entsteht nicht binnen kurzer Zeit, sondern bedarf einer langen Vorbereitung, inklusive der Kreativphase und der daran anschließenden Zeit im Studio. Wie lange habt Ihr nun an „HeimatLiebe“ gearbeitet?“

Norbert Rier: „Bei uns läuft das so ab: die Plattenfirma und verschiedene namhafte Komponisten schicken uns Lieder auf Demobänder. Wir hören diese gemeinsam an und wählen aus rund 50-60 Liedern die 16, die wir als geeignet erachten. Ein paar eigen Lieder von Albin sind natürlich auch immer dabei. Es ist sehr wichtig, dass die Gruppe auch selbst kreativ ist und eine eigene Handschrift hat. Bis aber alles in allem erledigt ist dauert es 5 bis 6 Monate ab dem ersten Treffen“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Popschlager Aktuell: „Wie war es für Euch, das Album nun in einer etwas anderen Art und Weise wie vorher (wegen der aktuellen Umstände) aufnehmen zu müssen?“

Norbert Rier: „Das Problem war, dass wir uns in der Pandemie nicht persönlich treffen konnten, und nachher war es auch schwierig einen Gesangstermin wahrzunehmen. Unser Musikstudio liegt in Linz, Osttirol und man durfte für lange Zeit nicht über die Grenze“.

Ausblick und Wünsche

Popschlager Aktuell: „Welche Wünsche habt ihr als Kastelruther Spatzen für die weitere Zukunft?“

Norbert Rier: „Man wünscht sich in diesen Zeiten wirklich gesund zu sein und zu bleiben. Wir hoffen, dass bald wieder Normalität einkehrt und wir endlich wieder auf die Bühne dürfen und live für unsere Fans Musik zu machen“.

Popschlager Aktuell:  Lieber Norbert, zum Ende unseres Interviews habe ich noch drei Satzanfänge für Dich, bei denen ich Dich bitten würde, diese zu vervollständigen.

Ein neues Album veröffentlichen zu dürfen bedeutet uns…“die Gewissheit, dass wir nach so langer Zeit immer noch gefragt sind und spannend ist es allemal“.

Für 2021 ist weiterhin geplant… „eine Herbst-Tournee und einige Weihnachtskonzerte“

Unseren Fans wünschen wir für dieses Jahr…“alles Gute, Gesundheit, Liebe zur Musik und Freude am Leben“.

Popschlager Aktuell sagt vielen herzlichen Dank für das Gespräch und wünscht Dir und allen Mitgliedern der Kastelruther Spatzen für die Veröffentlichung von „HeimatLiebe“ viel Glück und Erfolg.

Norbert Rier: „Danke und liebe Grüße aus Kastelruth – Euer Norbert Rier“