Kurzer Prozess: RTL schmeißt Xavier Naidoo aus der DSDS-Jury

| |


RTL hat nun auf das Skan­dal-Video von Xavier Naidoo reagiert und mit sofor­tiger Wirkung die Zusam­me­nar­beit mit dem 48-jähri­gen eingestellt. Damit wird der Sänger am kom­menden Sam­stag auch nicht mehr in der Jury von DSDS sitzen.

Zuvor hat­te der TV-Sender dem Musik­er jedoch noch die Möglichkeit gegeben, sich öffentlich zu erk­lären und umfassend zu den Vor­wür­fen zu äußern.

In einem Post­ing auf sein­er Face­book Seite  hat Xavier Naidoo die Ras­sis­mus Vor­würfe entsch­ieden zurück­gewiesen. Der Titel sei „völ­lig falsch inter­pretiert wor­den.“ gibt der Sänger zu ver­ste­hen. Weit­er heißt es: „Ich set­ze mich seit Jahren aus tief­ster Überzeu­gung gegen Aus­gren­zung und Rassen­hass ein. Liebe und Respekt sind der einzige Weg für ein gesellschaftlich­es Miteinan­der“.

Zur Entste­hung und den Hin­ter­grün­den des Videos äußerte er sich in seinem Post­ing allerd­ings nicht. Für RTL war das Post­ing  ein­deutig zu wenig!

In ein­er offiziellen Pressemit­teilung von RTL heißt es: „Er bleibt dem Sender viele Antworten schuldig, zudem sind weit­ere Videos aufge­taucht, die in eine ähn­liche Rich­tung gehen. Das hat RTL bewogen, ihn am Sam­stag aus der Jury von „Deutsch­land sucht den Super­star“ zu nehmen.

RTL-Geschäfts­führer Jörg Graf begrün­det den Rauswurf von Xavier Naidoo wie fol­gt: „RTL ste­ht für Vielfalt im Pro­gramm. Wir sind Ver­fechter der Mei­n­ungs­frei­heit. Dazu gehört aber auch, das wir jede Form von Ras­sis­mus und Extrem­is­mus entsch­ieden ablehnen. Die jet­zt aufge­taucht­en Videos von Xavier Naidoo haben uns mas­siv irri­tiert. Unsere Bitte, seine Äußerun­gen im Dia­log und live bei RTL per­sön­lich und öffentlich zu disku­tieren und zu erk­lären, hat er bis­lang unbeant­wortet gelassen. Ger­ade diese Diskus­sion fän­den wir wichtig, da für uns die Aus­sagen im Video und seine Kom­men­tierung danach über­haupt nicht zusam­men passen. Daher haben wir uns entsch­ieden, ihn für die kom­mende Liveshow von DSDS auszuschließen.“

Bild © T. Mardo

Klick­en Sie auf den unteren But­ton, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Redaktion
Previous

Rassismus Vorwürfe gegen Xavier Naidoo

Ben Zucker präsentiert seine neue Single „Genau jetzt“

Next

Schreibe einen Kommentar