Linda Fäh – der Traum wurde Wirklichkeit

Linda Fäh – der Traum wurde Wirklichkeit

Ein Beitrag von Andreas Breitkopf

Es war Oktober 2018: In der ausverkauften Westfalenhalle von Dortmund (12.000 Zuschauer) feierten Schlagerfans das größte Schlagerfest des Jahres, den „Schlagerboom“. 5,15 Millionen Zuschauer an den Fernsehgeräten konnten an diesem Abend den Auftritt einer jungen, talentierten Schweizerin sehen, für die es von da an in Deutschland steil bergauf ging: Linda Fäh!

Selbst wenn die Grußbotschaft der Gemeindepräsidentin Heidi Romer sie vor ihrem Auftritt den Tränen nahe war, so meisterte sie das Lied „Schau mal herein“, im Duett mit Ross Antony, dem Showbusiness absolut angemessen.

Am 10. November 1987 in Benken (Kanton St. Gallen/ Ostschweiz) geboren, absolvierte sie zunächst eine Lehre zur Bankkauffrau. Nach einiger Zeit am Bankschalter konnte Linda als Assistentin ins Private Banking wechseln.

Im Alter von 22 Jahren, im Jahr 2009, begann die Karriere von Linda Fäh als „Miss Schweiz“. Schlagartig wird sie durch die Wahl national bekannt und beendet das Amtsjahr als eine der erfolgreichsten Missen überhaupt. Im gleichen Jahr startete TVO (Regionalsender in Lindas Heimat) unter dem Namen „TVO Extra“ eine Sendereihe mit Linda als Moderatorin. Bis heute ist sie eine gefragte Moderatorin, die sich als ehrenamtliche Botschafterin des Schweizerischen Roten Kreuzes für die Prävention und frühzeitige Erkennung von Brustkrebs einsetzt.

Die Künstlerin ist auch als Schlagersängerin längst angekommen auf den Brettern, die die Welt bedeuten: Sie trat, neben verschiedenen Schweizer TV-Shows, 2011 erstmals in Andy Borgs „Musikantenstadl“ auf. 6 Millionen Zuschauer konnten sich vom Talent der Ostschweizerin, die akzentfrei Hochdeutsch spricht, überzeugen. Mit „Halt Dich an mir fest“ fesselte sie im gleichen Jahr die Zuschauer der ARD-Sendung „Immer wieder sonntags“. Ein weiteres, musikalisches Highlight in der jungen Karriere von Linda Fäh ist ihr Auftritt im Rahmen der Gala „Menschen für Menschen“, bei der sie mit Weltstar Al Bano ein Duett singen durfte.

In Charles Simmons vom Modern Music Center Stuttgart fand sie die perfekte Unterstützung auf der Ebene des Gesanges, während sie noch Unterricht in Jazzdance, Ballett und Sprechtechnik in Zürich genommen hatte.

2013 lernte sie ihren Produzenten Tommy Mustac kennen, mit dem sie das Debüt-Album „Du oder keiner“ erarbeitete und 2014 beim Plattenlabel TELAMO veröffentlichte. In ihrer schweizerischen Heimat stieg dieses Album sensationell in die Albumcharts ein. Hunderte Konzertauftritte, aber auch TV-Engagements in Deutschland, z.B. im „Musikantenstadl“ oder bei „Immer wieder sonntags“ standen im Terminkalender der Sängerin.

Ihr zweites Album „Du kannst fliegen“ (2015) stieg nicht nur auf Platz 1 der Schweizer Schlagercharts ein, sondern Linda wollte ihren Fans auch eine klare Botschaft der Hoffnung senden: Stets nach vorne schauen, an sich glauben und für seine Träume und Ziele kämpfen – so die Botschaft der Ostschweizerin. 2017 machte sie einen dieser Träume in ihrem Privatleben wahr, indem sie ihren langjährigen Freund Marco Dätwyler heiratete.

Sie ist immer wieder gerngesehener Gast in der wichtigsten Schweizer TV-Sendung „Hello again“ und tritt ebenso gern im MDR auf, z.B. in den Sendungen „Musik vom Lande“ oder „Meine Schlagerwelt – die Party mit Ross Antony“. In ihrer Heimat gehört Linda längst zu den Größen im Showgeschäft, wird stets in einem Atemzug mit Francine Jordi und Beatrice Egli genannt. Dass sie auch hervorragend tanzen kann, bewies sie Anfang 2018 in der vierteiligen SRF-Tanzshow „Darf ich bitten“ – ein Format, das der in Deutschland beliebten Sendung „Let’s Dance“ entspricht.

Im Frühjahr 2018 hat Linda Fäh ihren Fans ihr drittes Album „Herzschlag“ vorgelegt. Es enthält Lieder von emotional bis romantisch, von schwungvoll bis peppig. Es vermittelt pure Lebensfreude, macht Lust auf Feiern und ist eine Mischung voller Überraschungen. Selbst wenn es darüber keine genauen Aussagen der Künstlerin gibt, aber der Titel „Der gleiche Weg“ lässt Verbindungen zu ihrem Ehemann schließen, sodass man hier von einer Widmung ausgehen kann.

Nach Auftritten beim „Adventsfest der 100.000 Lichter“ in der ARD und der „Klubbb3-Hüttenparty“ im MDR darf Linda Fäh 2019 Teil der Künstler sein, die bei der Tour „Das Große Schlagerfest – Die Party des Jahres“ die Menschen mit Schlagermusik erfreuen. Zusammen mit Klubbb 3 (Florian Silbereisen, Jan Smit & Christoff de Bolle), Eloy de Jong, Michelle, Matthias Reim, Julia Lindholm, den TV- Startänzern und den DDC-Breakdancern.

Schreibe einen Kommentar