Luca Hänni: „Man muss dranbleiben, um weiterzukommen“

 

Luca Hänni ist den Zuschauern in Deutschland unter anderem durch seine diesjährige Teilnahme an dem Tanzwettbewerb „Let’s Dance“ bekannt. Erstmalig sind die RTL-Zuschauer allerdings im Jahr 2012 auf ihn aufmerksam geworden, als er mit seiner vielseitigen Stimmfarbe, seinem musikalischen Talent und seiner Freundlichkeit den Gesangswettbewerb „Deutschland sucht den Superstar“ für sich entscheiden konnte. Seit diesem Tag hat sich vieles im Leben von Luca Hänni getan. Viele Lieder wurden produziert, viele Auftritte wurden absolviert (u.a. in einer Show von Helene Fischer oder Paola Felix).

Am 09.10.2020 erscheint sein erstes, deutschsprachiges Album mit dem Titel „110 Karat“. Popschlager Aktuell hat mit ihm über seinen Weg nach DSDS, seine Schritte auf die Tanzbühne sowie das neue Album gesprochen.

Popschlager Aktuell: „Lieber Luca, am 09.10. – ein Tag nach Deinem Geburtstag – darfst Du eine weitere Party feiern: Die Geburt Deines Albums ‚110 Karat‘ – Wie groß ist die Aufregung, wie das Album bei den Fans ankommen wird?

Luca Hänni: Sehr groß, es ist mein erstes deutschsprachiges Album und da ist die Aufregung natürlich besonders groß.

Popschlager Aktuell: Dass Du musikalisches Talent besitzt, davon konnten sich die Zuschauer von ‚Deutschland sucht den Superstar‘ 2012 überzeugen, als Du als Sieger den Wettbewerb beendet hast. Sind Deiner Meinung nach – in der Rückschau betrachtet – solche Castingshows noch zeitgemäß?

Luca Hänni: „Grundsätzlich ja, es war für mich damals ein sehr großes Sprungbrett, aber noch wichtiger ist es danach seinen richtigen Weg zu finden und etwas daraus zu machen und nicht einfach warten, bis die Anfragen kommen. Man muss auch nach einem solchen Erfolg noch jeden Tag hart daran arbeiten, um weiterzukommen.

Popschlager Aktuell: „Hast Du zu den Mitstreitern aus der damaligen Staffel von ‚DSDS‘ noch Kontakt?

Luca Hänni: „Ja zu Jesse Ritch habe ich noch Kontakt, ein ganz cooler und lieber Typ.

Popschlager Aktuell: „Die Stammzuschauer von RTL konnten Dich vor kurzem in einem anderen, großen Wettbewerb bewundern und Deine Leistung bestaunen: ‚Let’s Dance‘. Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zum dort erlangten 3. Platz. Was war Deine Motivation, daran teilzunehmen? Dein persönliches Interesse, Deine tänzerischen Fähigkeiten zu perfektionieren?

Luca Hänni: Ich bin allgemein ein großer Fan von Herausforderungen und ich fand „Let`s Dance“ schon immer sehr interessant und eine tolle und hochkarätige Show. Als dann die Anfrage kam, musste ich nicht zweimal überlegen.

Popschlager Aktuell: „‘110 Karat‘ enthält insgesamt 16 Songs, 12 davon sind in deutscher Sprache und 4 Titel sind in englischer Sprache. Welcher Sprache fühlst Du Dich mehr verbunden?

Luca Hänni: „Alle die mich kennen, wissen, dass ich bis jetzt eigentlich nur Englisch gesungen habe. Als ich dann in einer Schweizer TV Show bei Paola Felix sowie auch bei Helene Fischer einen deutschen Song performt habe, musste ich schnell feststellen, dass mir das auch sehr gut gefällt und dann habe ich mich mit dem Produzenten zusammengesetzt und wir haben das intensiv getestet. Ich habe schnell bemerkt, dass ich mich mit Deutsch noch viel besser ausdrücken kann. So ist dann das deutsche Album entstanden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Popschlager Aktuell: „Wenn Du die zentrale Botschaft von ‚110 Karat‘ in wenigen Worten zusammenfassen müsstest, was würdest Du sagen ist die zentrale Message des neuen Albums?“

Luca Hänni: Persönlichkeit ist ein sehr wichtiges Wort. Es ist mein persönlichstes Album und erzählt viel über meine Erlebnisse von positiv bis negativ

Popschlager Aktuell: „Wir bedanken uns für das Gespräch. Wir wünschen Dir sowohl musikalisch als auch privat weiterhin alles Gute und viel Erfolg. Bleib gesund!

Luca Hänni: „Vielen herzlichen Dank, das wünsche ich euch auch!

Beitragsbild © Pascal Wasinger

Schreibe einen Kommentar