© Studio Ignatov

Mit dem Song “Der Himmel brennt“ (im Original von Wolfgang Petry) geht der Monat, der bei Marina Marx ganz im Zeichen von Cover-Versionen stand zu Ende.

In den letzten Wochen veröffentlichte Marina Marx Coverversionen von starken Frauen und Genres, die ihr am Herzen liegen. Mit „Hengstin“ von Jennifer Rostock machte Marina Marx vor 3 Wochen den Anfang, es folge mit „Vincent“ ein Cover von Sarah Connor“ und erst letzte Woche veröffentlichte sie „Vermissen vs. Kein Wort“ von Juju/Loredana/Henning May.

„Der Himmel brennt“ schließt den Kreis und bringt Marina Marx Genretechnisch wieder zurück zum Schlager:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch im Schlagerbereich gibt es so einige Künstler und Songs, die mich inspirieren. Ein großer Name ist für mich ganz klar Wolfgang Petry. Ein Mann mit einer starken Stimme, starken Gitarrensounds und Songtexten, die es auf den Punkt bringen. Rockig und eingängig zugleich. Für mich das Non Plus Ultra. Er hat mich inspiriert – damals wie heute. Man kommt an seiner Musik nicht vorbei. „Der Himmel brennt“ hat eine ganz besondere Bedeutung für mich und deshalb habe ich mich dazu entschieden, den vorerst letzten Coversong meiner Livesession-Reihe mit diesem Titel zu beenden.“

Quelle: Sony Music Entertainment