Melanie Müller: Großer Ärger ums Jens Büchner Benefiz-Konzert

Melanie Müller: Großer Ärger ums Jens Büchner Benefiz-Konzert

Die ehemalige Dschungelkönigin und Ballermann Sängerin Melanie Müller wettert gegen Künstler und Veranstalter des Jens Büchner Benefizkonzert am 23. Februar 2019 in der Grugahalle Essen.

Hintergrund: Die Entertainerin und ihre Kollegin Krümel (Marion Pfaff) wurden bei der künstlerischen Planung des Abends von Veranstalter Markus Krampe nicht berücksichtigt.

In der Bild-Zeitung lässt Melanie Müller ihrem Ärger nun freien Lauf: „Die hätten ihm auf der Straße nicht einmal ‚Hallo‘ gesagt, außer, er hätte eine Kamera dabei gehabt. Das heißt, sie können sich selbst wieder profilieren.

Veranstalter Markus Krampe erklärte daraufhin ebenfalls seine Sicht der Dinge gegenüber der Bild-Zeitung: „Das mit Krümel ist leider etwas doof gelaufen. Sie ist zwar eingeladen an dem Abend, aber ich hatte sie als Sängerin gar nicht so auf dem Schirm, sondern eher als Gastronomin. Bei Melanie Müller verhält es sich anders. Ich nehme sie als Sängerin überhaupt nicht wahr. Zumal sie selten ein gutes Wort über Jens verloren hat.

Ob dieser Streit noch ein gutes Ende finden wird, bleibt abzuwarten.

Schreibe einen Kommentar