Michael Wendler: „Die Maske fällt“ in der Kritik

Das neue Wendler Album in der Kritik von Popschlager Aktuell

Mit dem Titel „Die Maske fällt“ eröffnet Michael Wendler sein gle­ich­namiges Album, der Song, mit einem kurzen Geigen-Intro, entwick­elt sich sehr schnell zu einem flot­ten und tanzbaren Dis­co­fox wie man ihm aus dem Hause Wendler gewohnt ist. „Janine“ lautet dann schon bere­its der näch­ste Tanzflächen Füller, ein knack­iger Dis­co­fox der sich naht­los an die bere­its bekan­nten Traum­frauen „Nina“ oder „Jes­si­ca“ aus früheren Alben anschließt.

Auf dem drit­ten Song „Wovon träumst du“ flüchtet Michael Wendler sich dann das erste mal nach Venedig – eben­falls mit einem schö­nen Geigen-Intro entwick­elt auch dieser Track sich schnell zu einem echt­en Pop­schlager aus dem Hause Wendler. „Löwin mit Herz“ ist qua­si eine Fort­set­zung des vor eini­gen Jahren veröf­fentlicht­en Titel „Suche treuen Löwen“ denn auch hier wird nach dem ide­alen Sternze­ichen gesucht, das ganze wurde in einen schö­nen 3/4 Takt gepackt und ist daher auch sicher­lich ein weit­er­er Kan­di­dat für die Dis­co­fox-Fre­unde.

Ein­same Män­ner„, „Zelt auf West­er­land“ und „Rock me Dancer“ braucht man nicht näher vorzustellen – diese Titel sind echte Foxbret­ter und überzeugten schon auf der Konz­ert Tournee von Michael Wendler im ver­gan­genen Jahr. Mit „Wer beschützt dich jet­zt“ fol­gt ein Song der vom ersten Takt an durch­weg zum Tanzen ani­miert und als Favorit der großen Fange­meinde des Pop­schlager Sängers gilt.

Ich lieb dich“ ist ein weit­er­er gute Laune Track der beim großen Are­na Konz­ert in Ober­hausen noch als „My Mia­mi Girl“ präsen­tiert wurde. Der Text hat sich ein wenig verän­dert – ist halt Geschmackssache! „Die Erde bebt schon wieder“ (qua­si Teil 2 des bekan­nten Tracks „Die Erde bebt“) ist eben­falls ein typ­is­ch­er Wendler Song mit gutem Beat und Poten­tial zum Tanzflächen Füller. Nicht sehr viel neues bietet lei­der der Titel „Ciao Berlin“ von der Melodie und eini­gen Textpas­sagen erin­nert dieser doch sehr an den Song „What a Lie“ der bere­its auf dem Euro­dance-Schlager Album „Come Back“ enthal­ten ist… schade.

Was für Bryan Adams der „Sum­mer of 69“ war ist für Wendler der „Som­mer 99“ hier geht es ein weit­eres Mal nach Venedig. Ein sehr schön­er Titel der zum träu­men ein­lädt und das Tanzbein trotz­dem nicht still­ste­hen lässt. Mit dem eigentlichen Abschluss Track „Voll­tr­e­f­fer“ zeigt Michael Wendler seine Gefüh­lvolle Seite, eine wun­der­bare Bal­lade die man so nicht erwartet hätte, ein zusam­men­fassender „Hit­mix“ schließt das neue Werk endgültig ab.

Faz­it: Kom­merziell, Tanzbar, Wendler! Die Maske ist zwar nicht wirk­lich gefall­en aber Michael Wendler überzeugt wieder ein­mal mit dem was er am besten kann – richtig guten Pop­schlager und genau das ist es was seine Fans hören möcht­en.

Schreibe einen Kommentar