Michael Wendler: Florida Lounge – Chill Out Vol. 3

Michael Wendler: Florida Lounge – Chill Out Vol. 3

Auch in diesem Jahr trifft der unverkennbare „Wendler-Sound“ auf son­nengetränk­te Beats, epis­che Klangtep­piche und elek­tri­fizierte Elec­tro-Arrange­ments: Das brand­neue Album „Flori­da Lounge: Chill Out Vol. 3“ von Michael Wendler erscheint am 8. Feb­ru­ar 2019 bei Telamo.

Bere­its zum drit­ten Mal bricht Michael Wendler in Rich­tung Lounge und Tanzfläche auf – und präsen­tiert den ulti­ma­tiv­en Chill-Out-Sound der Stunde: Läs­sig-tanzbare Beats, unvergessene Refrains aus eigen­er Fed­er und zurück­gelehnte Feel­go­od-Vibes ver­schnürt der in Flori­da lebende Hit­mak­er mit deutschen Wurzeln auf seinem brand­neuen Mix-Album, das genau dort anknüpft, wo er mit Vol­ume 1 & 2 ange­fan­gen hat­te.

Nach­dem Michael Wendler erst im Spät­som­mer ein weit­eres Mal die Spitzen­re­gion der deutschen Album­charts aufgemis­cht hat, als sein aktueller „Next Lev­el“-Long­play­er auf Platz 13 ging (in den Schlager­charts sog­ar in die Top-3!), hat er das Mot­to der jüng­sten Stu­dioveröf­fentlichung offen­sichtlich auch für seine dritte Chill-Out-Com­pi­la­tion verin­ner­licht: Die neuesten Dance-, Club-, Elec­tro- und Lounge-Updates trans­portieren etliche sein­er aktuellen Hit­melo­di­en und Hooks nicht nur lock­er auf den Dance­floor, son­dern auch ganz klar aufs näch­ste Lev­el!

Angekündigt durch sphärisches Rauschen, ist der Dance-Ein­schlag von Anfang an zu spüren: Nach einem kurzen Intro set­zt der erste Beat ein und es geht ab! „Das wird schon – du wirst schon sehen“, singt Michael Wendler im eröff­nen­den „Once More Mix“, der mit den Hit­melo­di­en sein­er jüng­sten Auskop­plung „Ein­mal noch“ daherkommt, sie jedoch in eine astreine Dance­floor-Hymne ver­wan­delt. Arrang­iert als treibend-som­mer­lich­es End­los-Mix, gehen weit­ere High­lights vom aktuellen Album wie z.B. der eupho­rische „Colours Sun­set Mix“, der sich die Welt inklu­sive höch­stem Auto­tune-Spaß­fak­tor in allen erden­klichen Far­ben malt (nur nicht grau!), oder auch sein min­i­mal­is­tis­ch­er „Easy Mix“ naht­los über in aus­gewählte Klas­sik­er-Refrains aus Wendlers Back­kat­a­log, der inzwis­chen stolze 17 Alben umfasst.

Während die Melo­di­en und Texte alle­samt aus sein­er eige­nen Fed­er stam­men, war auch dieses Mal Jack Price für die elek­trisieren­den Arrange­ments ver­ant­wortlich. Eingeschworene Fans kön­nen sich dabei auch auf Klas­sik­er wie „Brücke aus Sand“, „Rette sich wer kann“ oder auch „Sie ist nicht wie du“ freuen, die im Ver­lauf der ins­ge­samt 12 Tracks stel­len­weise auf­flack­ern – tro­pis­che Tem­per­a­turen inklu­sive.

Dabei nimmt der Wendler gele­gentlich auch das Tem­po raus: Sein „Fire­fight­er Mix“ z.B. ist ein Update zur „Feuerlöscher“-Singleauskopplung aus dem Som­mer 2018, das ab sofort als per­fek­ter Sound­track für glutrote Son­nenun­tergänge gel­ten darf. Ähn­lich sphärisch und episch klingt auch sein „Rush Mix“ („Höhen­rausch“), der sich ganz ohne Eile ent­fal­tet, bis nach weit­eren aktuellen Dance-Ver­sio­nen (z.B. „Stranger Mix“ – gut 9 Minuten lang!) mit den „Bren­nen­den Geigen“ (hier: „Burn­ing Vio­lins Mix“) der Vorhang fällt. Auf dem neuen Chill-Out-Album hat er diese Grat­wan­derung wirk­lich per­fek­tion­iert: Indem Michael Wendler die Mits­ing-Qual­itäten sein­er Hooks in die läs­si­gen Elec­tro- und Beat-Land­schaften inte­gri­ert, klin­gen die Lounge-Vari­anten sein­er Songs zugle­ich ver­traut und abso­lut neu und aufre­gend – der per­fek­te Sound­track für die näch­ste Som­mer-Sai­son!

Obwohl er seit gut zwei Jahren im US-Staat Flori­da lebt und arbeit­et, zählt „der Wendler“ in Europa schon seit rund 20 Jahren zu den wichtig­sten Hit­mak­ern an der Schnittstelle von Euro­dance und Pop­schlager. Was Ende der Neun­ziger mit ersten Eigenkom­po­si­tio­nen begann, führte schon 2001 mit „So wie der Wind sich dreht“ auf die Über­hol­spur – weshalb seine gefeierten Live-Shows bere­its im Jahr 2005 in die König-Pilsen­er-ARE­NA Ober­hausen ver­legt wer­den mussten. Sei­ther war er über­all: „Der Wendler Clan“, „WOK WM“, „Musikan­ten­stadl“, „Ich bin ein Star holt mich hier raus“, „Pro­mi Big Broth­er“, „Let’s Dance“ – der Wendler weiß ein­fach, wie man eine krasse Show abliefert und die Leute bei Laune hält! Für seine 17 bis dato veröf­fentlicht­en Stu­dioal­ben räumte er in Deutsch­land denn auch gle­ich 7x Gold und 1x Platin ab; dazu gab’s zwei ECHO-Nominierun­gen und die „Kro­ne der Volksmusik“. Ende 2016 zog er dann in die USA, um von dort aus an Klas­sik­er wie „Nina“ oder „Sie liebt den DJ“ anzuknüpfen: Seine let­zten bei­den Stu­dioal­ben „Flucht nach vorn“ (2017) und „Next Lev­el“ (2018) lan­de­ten denn auch wieder ein­mal post­wen­dend in den Top-15 der offiziellen deutschen Album­charts.

So läs­sig klingt das neueste Dance-Update aus dem Sun­shine State: Brand­neu arrang­ierte Hits, per­fekt für lockere, end­los lange Abende und Nächte, in denen man sich’s ein­fach gut gehen lässt – was auch kurze Abstech­er auf die Tanzfläche nicht auss­chließt. Die Läs­sigkeit, den lock­eren Vibe und auch die Wärme, die er in Flori­da aufge­tankt hat, exportiert Michael Wendler nun zum drit­ten Mal nach Deutsch­land – mit seinem neuen Album „Flori­da Lounge: Chill Out Vol. 3“.

Das Album „Flori­da Lounge: Chill Out Vol. 3“ erscheint am 08. Feb­ru­ar 2019 bei Telamo.

Michael Wendler | Florida Lounge: Cill Out Vol. 3

✘ Album Facts

Titel: Flori­da Lounge: Chill Out Vol. 3
Kün­stler: Michael Wendler
Release: 8. Febu­rar 2019
Label: Telamo
For­matCD, Dig­i­tal
Genre: Lounge Music

Hol’ dir jet­zt das Album
Du hast die Wahl!

Jet­zt bestellen bei Ama­zon
Jet­zt bestellen bei Shop24Direct
Jet­zt bestellen bei Welt­bild

Jet­zt strea­men mit Ama­zon Music
Jet­zt strea­men mit Juke

Quelle: Telamo

Schreibe einen Kommentar