Michael Wendler: Nach dem Unfall – so geht es weiter

© Andreas Metz Fotografie

Michael Wendler: Nach dem Unfall – so geht es weiter

Schla­ger­star Michael Wendler wird nachdem Unfall im Kölner Eduardus Kran­ken­haus behan­delt diversen Medi­en­be­richten zufolge musste sich der Sänger einer drei­stün­digen Not-Opera­tion am „Kahn­bein“ (Hand­ge­lenk) unter­ziehen.

Ehefrau Claudia gegen­über der BILD: „Der Bruch ist kompli­ziert, es haben sich Wurzeln verschoben, aber er ist gut drauf!“

Zwei weitere Tage muss Michael Wendler noch im Kran­ken­haus zur Beob­ach­tung bleiben – wird anschlie­ßend für 4 Wochen einen Gips tragen und dann in die Reha gehen.

Im schlimmsten Fall hätte das Hand­ge­lenk für immer steif bleiben können daher musste der Sänger auch sofort operiert werden.

Michael Wendler zog sich diesen kompli­zierten Bruch beim soge­nannten „Rap Sliding“ zu eine spek­ta­ku­läre Möglich­keit, sich aus großer Höhe abzu­seilen. Statt dabei recht­zeitig vom Seil gestoppt zu werden, sei der Sänger mit der Hand auf dem Boden aufge­kommen, so ein RTL-Spre­cher. Was aber genau passiert ist, müsse noch geklärt werden.

Augen­zeu­gen­be­richten zufolge soll das Seil zu lang gewesen und zu schnell herab­ge­lassen worden sein.

Wie geht es jetzt weiter ?

Die RTL Pres­se­stelle meldete: „Er hat uns signa­li­siert, dass er trotz des Unfalls an der Live-Show im August teil­nehmen will“.

Auch für die neue Tanz­show „Step­ping Out“ die eben­falls von RTL ausge­strahlt werden soll werden die Proben nur kurz­fristig unter­bro­chen.

Die nächsten drei Live-Auftritte (Lüding­hausen, Lünen und Mainz) wurden seitens Wendler Enter­tain­ment gecan­celt, ob weitere Auftritte betroffen sein werden steht zur Zeit noch nicht fest. Eines ist auf jeden Fall sicher, der Wendler ist ein Kämpfer und steht für seine Fans auch noch mit einem Gips­ver­band auf der Bühne.

Wir wünschen dem Schla­ger­sänger in jedem Fall eine baldige und vorallem voll­stän­dige Gene­sung.

Schlager

1 Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*