Michael Wendler Reloaded: Die größten Hits aus 20 Jahren!

 

Die größten Wendler-Hits aus 20 Jahren – neu inter­pretiert und jet­zt noch eingängiger: Das erweit­erte Best-of-Album „Reloaded“ kommt am 15. Novem­ber 2019! Inklu­sive der brand­neuen Sin­gle „Du fehlst mir so“!

Nach­dem Michael Wendler zulet­zt sein 20. Büh­nen­ju­biläum feiern und erst im Som­mer ein weit­eres Mal die Spitzen­re­gion der deutschen Album­charts aufmis­chen kon­nte, serviert der in Flori­da lebende Pop­schlager-King nun die größten Hits aus den Anfangs­jahren sein­er Kar­riere: neu arrang­iert und inter­pretiert, mit noch sat­terem Soundge­wand, noch mehr Gefühl. Das Best-of-Album „Reloaded“ erscheint am 15. Novem­ber bei TELAMO und wird flankiert von der brand­neuen Wendler-DVD „Michael Wendler – Live In Con­cert“, die zeit­gle­ich in den Han­del kommt.

Knapp 20 Alben in gut 20 Jahren, jew­eils mit rund einem Dutzend Hits gespickt. Zu viele Songs, um zu ihnen allen tanzen zu kön­nen. Zu viele Hooks, zu viel emo­tionales Hin und Her – doch der Wendler hat die Lösung: Zum Abschluss der Feier­lichkeit­en zum 20. Büh­nen­ju­biläum wirft der amtierende Pop­schlager-King einen Blick auf die Anfangs­jahre. Er kehrt zu seinen Wurzeln zurück, holt die größten Hit­melo­di­en der Jahre 2001-2011 her­vor und ver­passt ihnen ein radikales Update, einen bran­dak­tuellen Sound: So ein­dringlich und lei­den­schaftlich klang der Wendler noch nie.

Eröffnet vom brand­neuen Titel „Du fehlst mir so“, den er zusam­men mit Tom Mar­quardt geschrieben hat, zün­det der Wendler danach ein astreines Hit-Feuer­w­erk – denn „Reloaded“ vere­int wirk­lich nur die größten Meilen­steine aus 20 Jahren: neu arrang­iert und neu inter­pretiert, mit noch mehr zeit­genös­sis­chem Nach­druck und kristal­lk­larem Sound serviert! Die 2019er Updates von „Halt dich fest“ (treiben­der Titel­song des Hital­bums aus dem Jahr 2004), „Unsterblich“ und natür­lich auch „Sie liebt den DJ“ gehen sog­ar noch schneller ins Blut als die Orig­i­nalver­sio­nen. Weit­er geht’s mit ähn­lich leg­endären Hits aus den Anfangs­jahren: „Wenn alle Stricke reißen“, auf das die hochfliegen­den Refrains von „Schön­er Mann“ fol­gen…

Mit der Ein­sicht „Ich will kein Held mehr sein“ geht’s weit­er – denn „Helden ster­ben ein­sam“ –, um danach ein grandios detail­liertes Detek­tiv- und Eifer­suchts­dra­ma neu zu ver­schnüren: Die „7 Detek­tive“ haben dieses Mal ganz sich­er Erfolg, bei so viel musikalis­chem Nach­druck. Zur Hal­bzeit sein­er bish­eri­gen Kar­riere trat erst­mals die „Köni­gin der Nacht“ auf den Plan (und sie ist immer noch: jung, heiß, schön; ihr Wim­pern­schlag: der Ham­mer). Bevor der Wendler mit „Schlim­mer kann’s nicht wer­den“ wie ein Phönix aus der Asche auf­steigt, pickt er mit dem „Sand­mann“ auch einen Hit aus dem aktuellen Jahrzehnt – inklu­sive sphärischen Sounds und Wendlers sehn­lichem Wun­sch: „Lass mich endlich schlafen/bring mich fort von hier“.

Während seine Fans offen­sichtlich von Hitkan­di­dat­en umzin­gelt sind, geht’s auch dem 47-Jähri­gen ganz ähn­lich: „Auf zwölf Uhr/da ste­ht ’n blondes Wunder/Und sie wär ganz sich­er san­ft zu mir/Auf drei Uhr, da wird es noch viel besser/Sicher hätt ich’s wun­der­voll bei ihr“ – nur find­et er die Schön­ste von allen hin­ter sich, auf „180 Grad“. Fürs große Finale des ins­ge­samt 15 Titel vere­inen­den Albums zaubert er eine zeit­genös­sis­che „Prinzessin“ aus dem Hut und gibt „Nicht mehr in diesem Leben“, den der Sänger schon 2001 beim „ZDF Fernse­hgarten“ präsen­tieren durfte, einen neuen Anstrich. Den Schlusspunkt markiert das epis­che „Jet­zt tut es weh“.

Auch wenn er seit eini­gen Jahren seinen Haupt­wohn­sitz im son­ni­gen Süden der USA hat, zählt Michael Wendler im deutschsprachi­gen Raum schon seit gut zwei Dekaden zu den wichtig­sten Hit­mak­ern an der Schnittstelle von Pop­schlager und Euro­dance. Was kurz vor der Jahrtausendwende mit ersten eige­nen Songs begann, führte wenig später mit „So wie der Wind sich dreht“ auf die Über­hol­spur: 2001 war er bere­its das erste Mal beim „ZDF Fernse­hgarten“ zu Gast, ab Mitte des Jahrzehnts mussten seine gefeierten Shows in die König-Pilsen­er Are­na Ober­hausen ver­legt wer­den, die Wendler sei­ther regelmäßig ausverkaufen kon­nte. Schon 2007 hat­te er so viele Hits gelandet, dass sein erstes Best-Of erschien – ein Vor­läufer des nun erscheinen­den Klang-Updates, das ihm nicht nur Gold, son­dern schließlich auch Platin bescheren sollte.

Sei­ther war er über­all: Von „Der Wendler Clan“ über die „WOK WM“, „Musikan­ten­stadl“, „Ich bin ein Star holt mich hier raus“, „Pro­mi Big Broth­er“, „Let’s Dance“ bis hin zum „Som­mer­haus der Stars“ – der gebür­tige Dinslak­en­er weiß ein­fach, wie man eine krasse Show abliefert und die Leute bei Laune hält! Für seine 19 bis dato veröf­fentlicht­en Stu­dioal­ben räumte er in Deutsch­land denn auch gle­ich 7x Gold und 1x Platin ab; dazu gab’s zwei ECHO-Nominierun­gen und die „Kro­ne der Volksmusik“. Seine let­zten Stu­dioal­ben „Flucht nach vorn“ (2017), „Next Lev­el“ (2018) und „Stunde Null“ (2019) mis­cht­en alle­samt die Top-25 der offiziellen deutschen Album­charts auf, flankiert übri­gens von gefeierten Mega-Konz­erten in Deutsch­land und Mal­lor­ca sowie läs­si­gen Chill-out-Sounds auf seinen Wendler-Lounge-Com­pi­la­tions „Flori­da Lounge“.

Er liebt das Dra­ma, die große Geste und die noch größere Hook – und das schon immer: Das hört man ganz klar auf „Reloaded“, dem brand­neu arrang­ierten Best-of-Album von Michael Wendler. Das Album „Reloaded“ erscheint am 15. Novem­ber 2019.

Titel: Reloaded
Kün­stler: Michael Wendler
Release: 15. Novem­ber 2019
Label: Telamo/WM Ger­many
For­matCD, Dig­i­tal
Genre: Pop­schlager

Jet­zt bestellen bei Ama­zon*
Jet­zt bestellen bei Shop24Direct*
Jet­zt bestellen bei Welt­bild*

Jet­zt strea­men mit Ama­zon Music*

Schreibe einen Kommentar