Michael Wendler zieht vor Gericht

Michael Wendler klagt jetzt auf Scha­dens­er­satz 

Im Rahmen der Dreh­ar­beiten für das RTL „Sommer Dschun­gel­camp“ verletzte sich Schlager Star Michael Wendler bekannt­lich schwer an seiner rechten Hand. Mehrere Opera­tionen und ein Ausfall von gut drei Monaten stehen seither zu Buche.

Wie der „Sie liebt den DJ“ Sänger jetzt über seine Face­book Seite bekannt gegeben hat wird er die verant­wort­liche Produk­ti­ons­firma ITV auf Scha­den­er­satz verklagen.

Der von Wendler unver­schul­dete Unfall soll durch ein zu langes Seil oder zu knapp bemes­sene Höhe beim soge­nannten „Rap Sliding Jump“ (einer Chal­lenge für die TV Show) verur­sacht worden sein. Als Produk­ti­ons­firma und Vertrags­partner trägt ITV hier die Verant­wor­tung.

Knapp 40 Live Auftritte sind ausge­fallen + weitere TV Shows an denen Wendler eigent­lich teil­nehmen wollte. Da ITV bisher kein entge­gen­kommen zeigte und laut Wendler’s Face­book Seite auch nicht mehr zu errei­chen ist wurde nun die Klage am Land­ge­richt Köln einge­reicht.

1 Kommentar

  1. Wohnung von seiner Mutter bekommt er nicht. Schon Mist wenn man Pleite ist. Wer kauft schon so ein lang­wei­liges Album. Und nun 200.000 von ITV nie im Leben bekommt er das zuge­spro­chen. Denn diese Verlet­zung zwingt keinen solange zu pausieren seine Stimme war nicht gebro­chen.

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*