Mickie Krause: Sein neues Album “Duette” klingt wirklich interessant

Mickie Krause: Sein neues Album “Duette” klingt wirklich interessant

Hier vorbestellen
       Hier vorbestellen

An der Spitze der Par­tyszene ist und bleibt MICKIE KRAUSE denn er ist ein­fach der Meis­ter sein­er Zun­ft. Betritt Krause die Bühne bewegt er die Massen. Zurück­blick­end auf eine fast 20-jährige Musikkar­riere mit unzäh­li­gen Hits hat er sich hier und da auch mal Sanges­fre­undin­nen und –fre­unde dazu geholt.

Auf dem nun vor­liegen­den Album Mick­ie Krause “Duette” find­et sich ein bunter Strauß Songs mit Gästen wie Jür­gen Drews, Loona, Mick­ies hol­ländis­che Fre­unde, die Gebroed­ers Ko, Ingrid & Klaus — bekan­nt aus Ste­fan Raabs “TV Total” -, Stim­mungs­größen wie Klaus & Klaus und Got­tlieb Wen­de­hals und viele mehr.

Alle Titel wur­den aufwendig in den Abbey Road Stu­dio bear­beit­et. Neben den Klas­sik­ern enthält das nun vor­liegende Album auch noch drei ganz neue Duette. „Rich­tung Mond“ ein rock­iger Song aus der Fed­er des aus Öster­re­ich stam­menden Dominik Ofn­er, dessen Musik­stil kür­zlich als heavy Schlager beze­ich­net wurde und das trifft auch hier voll ins Schwarze. „Ich hab den Jür­gen Drews gesehn“, auch bekan­nt als „Ich hab Alain Delon gesehn“ wurde mit neuem Text und neuem Sound verse­hen und ist eine Huldigung an den König von Mal­lor­ca. Schließlich fol­gt mit „Die Kranken­schwest­er“ die Num­mer drei der Neuheit­en, ein Klas­sik­er der For­ma­tion Klaus & Klaus.

Quelle: ELE/Rhingtön




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*