Mickie Krause: Sein neues Album „Duette“ klingt wirk­lich inter­es­sant

Mickie Krause: Sein neues Album „Duette“ klingt wirk­lich inter­es­sant

Hier vorbestellen
       Hier vorbe­stellen

An der Spitze der Party­szene ist und bleibt MICKIE KRAUSE denn er ist einfach der Meister seiner Zunft. Betritt Krause die Bühne bewegt er die Massen. Zurück­bli­ckend auf eine fast 20-jährige Musik­kar­riere mit unzäh­ligen Hits hat er sich hier und da auch mal Sanges­freun­dinnen und –freunde dazu geholt.

Auf dem nun vorlie­genden Album Mickie Krause „Duette“ findet sich ein bunter Strauß Songs mit Gästen wie Jürgen Drews, Loona, Mickies hollän­di­sche Freunde, die Gebro­eders Ko, Ingrid & Klaus – bekannt aus Stefan Raabs „TV Total“ -, Stim­mungs­größen wie Klaus & Klaus und Gott­lieb Wende­hals und viele mehr.

Alle Titel wurden aufwendig in den Abbey Road Studio bear­beitet. Neben den Klas­si­kern enthält das nun vorlie­gende Album auch noch drei ganz neue Duette. „Rich­tung Mond“ ein rockiger Song aus der Feder des aus Öster­reich stam­menden Dominik Ofner, dessen Musik­stil kürz­lich als heavy Schlager bezeichnet wurde und das trifft auch hier voll ins Schwarze. „Ich hab den Jürgen Drews gesehn“, auch bekannt als „Ich hab Alain Delon gesehn“ wurde mit neuem Text und neuem Sound versehen und ist eine Huldi­gung an den König von Mallorca. Schließ­lich folgt mit „Die Kran­ken­schwester“ die Nummer drei der Neuheiten, ein Klas­siker der Forma­tion Klaus & Klaus.

Quelle: ELE/Rhingtön

Schlager

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*