Mit diesen Tipps gelingt die Schlagerparty

Mit diesen Tipps gelingt die Schlagerparty! Oft verlacht und doch so populär wie nie zuvor: Schlagermusik hat sich von ihrem altertümlichen Klischee verabschiedet, spricht selbst die jüngeren Generationen längst mit Humor und guter Laune an. Wenig verwunderlich ist das Interesse an Schlagerpartys beständig gestiegen. Warum auf Helene Fischer warten, wenn sich der Spaß genauso gut auf eigene Faust organisieren lässt?

- Anzeige -

Mottopartys sind der Trend der Stunde. Doch sie können genauso schnell zum Fiasko werden, wenn der Gastgeber zum zehnten Mal zur Bad-Taste- oder 20er-Jahre-Veranstaltung lädt. Eine Schlagerparty schafft Abhilfe, verspricht Abwechslung und eignet sich für nahezu jede Klientel. Die besten Tipps im Überblick!

Eine Frage der Location

Ein gemütliches Dinner im kleinen wie großen Kreis ist von gestern. Junggesellenabschied, Abi- oder Mitarbeiterevent bleiben umso länger im Gedächtnis, wenn die Organisatoren zur bunten und kreativen Themenparty bitten. Schlagernächte haben sich bei Jung wie Alt etabliert und eignen sich ganz hervorragend für eine unterhaltsame Veranstaltung, bei der sich jeder Gast in Schale werfen kann. Bevor die großen Planungen über die sprichwörtliche Bühne geht, sollten Veranstalter an die passende Location denken. Mit wie vielen Gästen ist zu rechnen? Wie viel Platz wird benötigt? Gibt es eine zum Thema passende Dekoration? Erst danach geht es ans Eingemachte!

Urige Stimmung ist ein Muss

Auch bei Schlagerveranstaltungen kommt es auf das Drumherum an. Eine mustergültige Vorlage ist im Süden Deutschlands ausgemacht. Die bekanntesten Wiesn-Hits sorgen auf jedem Oktoberfest für die passende Stimmung. Warum also nicht die Schlagerparty um bayrisches Ambiente erweitern? Gäste könnten problemlos dazu motiviert werden, ein Dirndl, Oktoberfesthemd oder Tiroler Kleid zu tragen.

Zwischen Oldies und Moderne: Die richtige Musik entscheidet

Die musikalische Richtung auf der Schlagerparty ist klar abgesteckt. Mit einer auf die Partygäste abgestimmten Mischung vereinen Sie moderne Ballermann-Hits mit populären Evergreens von Roberto Blanco, Andreas Gabalier und Hansi Hinterseer. Wer weiß: Vielleicht lassen sich die Stars von heute und damals sogar für einen Auftritt buchen, um den Gästen einen unvergesslichen Abend zu bescheren. Die Gage für allzu namhafte Schlagerstars mag zugegebenermaßen zu hoch sein. Doch keine falsche Scheu: Fragen kostet bekanntlich nichts!

Schlagerparty ohne Karaoke? Unvorstellbar!

Natürlich ist es angenehm, den großen Hits der Schlagerstars zu lauschen. Noch unterhaltsamer wird der Abend, wenn die Gäste selbst losträllern – bestenfalls, wenn sie bereits zwei oder drei alkoholische Getränke zu viel getrunken haben. Zeitgemäße Karaokeanlagen sind nicht teuer, können auch unkompliziert für ein Wochenende ausgeliehen werden. Je länger der Abend, desto lustiger die Gäste. Doch Vorsicht: für nüchterne Teilnehmer mag die musikalische Leistung der Freunde und Kollegen mit dem Wunsch nach Ohrenstöpseln einhergehen!