Mut zur Menschlichkeit — das Schlager Charity Projekt zugunsten Aktion Deutschland hilft

 

Mut zur Men­schlichkeit — das Schlager Char­i­ty Pro­jekt zugun­sten Aktion Deutsch­land hil­ft

Seit einiger Zeit lässt sich in unserem Lande, bei lei­der nicht weni­gen Men­schen, eine deut­liche Ver­ro­hung in punc­to Sozialver­hal­ten, Umgang untere­inan­der und mit Frem­den, sowie in der sprach­lichen Auseinan­der­set­zung erken­nen. Dies macht sich fest, sowohl an ver­balen, als auch – und dies ist noch wesentlich alarmieren­der – an gewalt­täti­gen Auss­chwei­fun­gen. Nicht nur in Anbe­tra­cht der aktuellen Asyl- und Flüchtlingskrise oder z.B. auf aufge­heizten und oft polemis­chen Demon­stra­tio­nen, sowie in sog. „Sozialen Medi­en“, wo sich so manch­er dazu bemüßigt fühlt, Ver­bal­at­tack­en in ein­er wider­lichen Aus­prä­gung loszu­lassen, die der klar­denk­ende Men­sch noch vor einem Jahr in einem zivil­isierten Land niemals für möglich gehal­ten hätte.

Und nun geschah zu allem Über­fluss vor weni­gen Tagen ein unvorstell­bar grausamer, alles in den Schat­ten stel­len­der Ter­ro­ran­schlag in Paris, der ein­deutig gegen jed­wede Men­schlichkeit, gegen die Frei­heit als Gesamt­be­griff, gegen all unsere west­lichen Grundw­erte auf christlich-jüdis­ch­er Basis gerichtet war, so dass nun wirk­lich jed­er vernün­ftige Men­sch, der Herz und Hirn sein Eigen nen­nt, in aller Form und Präg­nanz Gesicht zeigen und Mut zu mehr Men­schlichkeit ein­fordern und zugle­ich selb­st an den Tag leg­en MUSS!
Hierge­gen sollte jed­er vernün­ftige Men­sch, der Herz und Hirn sein Eigen nen­nt, in aller Form und Präg­nanz Gesicht zeigen und Mut zu mehr Men­schlichkeitein­fordern und zugle­ich selb­st an den Tag leg­en.

Genau dies haben nun 19 all­seits bekan­nte und beliebte Sän­gerin­nen, Sänger und Instru­men­tal­is­ten aus dem gesamten deutschen Sprachraum mit großer Freude, ful­mi­nan­tem Willen und ein­er großen Por­tion Lei­den­schaft getan.

Unter der Pla­nung des Dort­munder Sängers und Mod­er­a­tors Frank Neuen­fels ist nun ein äußerst attrak­tives Char­i­ty-Pro­jekt real­isiert wor­den, das im aktuellen ein­heimis­chen Schlagergeschehen seines­gle­ichen lange sucht.

Frank Neuen­fels ver­fol­gte seit Sep­tem­ber 2015 diese famose Idee, ein außergewöhn­lich­es Pro­jekt, welch­es bere­its 1993 für immense Furore sorgte, zusam­men mit einem starken Team, erneut ins Leben zu rufen.

Als 1992/93 hierzu­lande Frem­den­hass und extreme Aus­län­der­feindlichkeit vorherrscht­en und Fam­i­lien, die augen­schein­lich nicht deutsch­er Abstam­mung waren, gewalt­tätig attack­iert und bedro­ht wur­den, ver­sam­melte sich Deutsch­lands Schlagere­lite, um mit­tels des Titels Wer die Augen schließt und des Pro­jek­ts Mut zur Men­schlichkeit auf die zunehmende Aus­län­der­feindlichkeit und den Hass gegenüber Frem­den in unserem Land musikalisch zu reagieren.

Nicht nur die The­men „Frem­den­hass und Gewalt“ sind im Jahr 2015 lei­der aktueller denn je und in unserem Land. Dies­mal scheint das Chaos, sog­ar europaweit, noch weitre­ichen­dere und beängsti­gen­dere Aus­maße anzunehmen, da seit damals viele per se all­ge­me­ingültige Werte und Nor­men noch mehr aus dem alltäglichen Leben viel­er ver­drängt wur­den.

Quelle: mutzurmenschlichkeit.de




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*