Natalie Holzner: „Camping-Urlaube bringen mir Erholung“

| |

 

Sie ist der Meinung, dass man musikalische Genre-Grenzen vernachlässigen kann, da es fließende Übergänge der einzelnen Musikrichtungen gibt: Natalie Holzner aus der Steiermark.

Im Rahmen unserer „Instagram-Live-Talk“ – Gespräche haben wir gestern mit der jungen Künstlerin über die gegenwärtige Weltsituation (Corona), ihre Liebe zum Schlager sowie ihre Zukunftspläne gesprochen.

Auf ihrer Website ist zu lesen: „Natalie Holzner, 28 Jahre jung, 2 Alben veröffentlicht, das Publikum in mehr als 5 Ländern auf Festivals, Schlagernächten und Open-Air Bühnen begeistert und mehrere Awards und Auszeichnungen bekommen“: Diese Liebe zu den Fans und zur Musik war während des ganzen Gesprächs spürbar: Viele Zuschauer kannte Natalie persönlich, grüßte sie liebevoll und fand freundliche Worte der Ermutigung und Hoffnung.

Künstlerin in Pandemie-Zeiten

Wenige Tage vor dem Live-Gespräch teilte die Künstlerin über ihre Social-Media Kanäle mit, dass es bald die Möglichkeit geben werde, sie im TV zu sehen: Bei der „Starnacht am Wörthersee“, die am 18.07.2020 im MDR und ORF zu sehen sein wird, wird sie ihren aktuellen Hit „Sonnentanz“ präsentieren. Die Dreharbeiten hierzu waren, bedingt durch die Pandemie, auch für Natalie eine neue Erfahrung, die ihr aber dennoch Mut gemacht hat, denn „die Musik gibt uns Kraft“, so die Sängerin.

„Sonnentanz“ – eine Verbindung aus Regen und Sonne

Neben vielen anderen Bereichen, die Laufe des Gesprächs erwähnt wurden (z.B. ihr Debütalbum „Alles fürs Herz“ (2009) oder ihr zweites Album „Bilderbuch“ (2017), durfte natürlich die aktuelle Single „Sonnentanz“ keineswegs fehlen. Nach der Message des Liedes gefragt, antwortete Natalie freudig: „Es ist die Verbindung aus Regen und Sonne. Auf die aktuelle Zeit übertragen, ist die Corona-Pandemie der Regen und die Zeit, die danach folgt, die Sonne“. Beides zusammen, so die junge Sängerin, verschmelze dann zu einem Sonnentanz. Ein absolut hörbarer und für jeden Schlager-Fan durchaus empfehlenswertes Lied.

Zukunftspläne – Corona wird es zeigen

Auf die Frage nach den Zukunftsplänen, antwortete Natalie Holzner: „Wenn ich etwas gelernt habe in den letzten Wochen durch die Corona-Pandemie, dann ist es die Tatsache, nicht so viel zu planen“. Daher warte sie ab, wie sich die Corona-Pandemie entwickle und hoffe sehr, dass bereits im Herbst die ersten Veranstaltungen stattfinden könnten.

Ähnlich verhält sie sich im Bezug auf den Sommerurlaub: Unter Rücksicht auf die Vorgaben in der Pandemie-Zeit macht sie dieses Jahr Urlaub auf ihrem Balkon und ggf. Tagesausflüge. „Ist schließlich auch schön“, so Natalie mit einem stets freundlichen Gesichtsausdruck.
Vielleicht legt sie sich dann eine CD eines potentiellen. Duett-Partners, Jan Smit aus Holland, in den CD-Player. Wir wünschen ihr auf jeden Fall die passende Erholung.

Popschlager Aktuell bedankt sich bei Natalie Holzner, dass sie sich die Zeit genommen hat, bei dem Instagram-Live-Talk den Fans Rede und Antwort zu stehen. Wir wünschen ihr für ihre weitere Karriere für Erfolg.

Beitragsbild © natalieholzner.at

Andreas Breitkopf
< Letzter Beitrag

Thomas Anders und Florian Silbereisen weiterhin in den Top 10 der Charts

Christian Geller zu Gast im „Instagram-Live-Talk“

Nächster Beitrag >

Schreibe einen Kommentar