Nino de Angelo: Nach Alkoholfahrt, Live auf Facebook

Nino de Angelo: Nach einer Alkoholfahrt meldet er sich Live auf Facebook

Ein absolutes Fehlver­hal­ten leis­tete sich Schlager-Star Nino de Ange­lo (53) am ver­gan­genen Woch­enende nach einem Auftritt in Emden.  Der erfol­gre­iche Sänger (Jen­seits von Eden) set­zte sich näm­lich deut­lich angetrunk­en hin­ter das Steuer seines Wagens und fuhr diesen gegen 2.50 Uhr in eine Leit­planke. Doch damit nicht genug…

Im Anschluss meldete er sich noch mit einem Live-Video via Face­book von der Rück­bank eines Streifen­wa­gens. Hey Leute, Ihr glaubt es nicht. Aber ich bin jet­zt ger­ade im Polizeiau­to. Ich wurde ange­hal­ten, weil ich mit meinem Auto auf eine Leit­planke gefahren bin und es nicht geschafft habe, alleine wieder rauszukom­men.” teilte Nino de Ange­lo seinen Fans mit. Im weit­eren Ver­lauf des Videos gab er dann zu: “Ja natür­lich hab ich was getrunk­en. Ein biss­chen und irgend­wie hat mich jemand über­holt und ich bin dann schreck­haft irgend­wie rechts gefahren und auf die Leit­planke.” Zum Schluss gab es dann auch noch ein paar Worte für seine Ehe­frau Laris­sa (33) zu hören: “Ich wollte nach Hause fahren. Ich war auch kurz zu Hause, aber meine Frau war nicht zu Hause. Äh… da kann ich ja gar­nicht drauf. Es wird Zeit, dass ich mich von der Alten trenne. Die geht mir sowas von auf’n Sack.” Sein aktuelles Album “Liebe für immer” wirkt dabei fast schon ein wenig iro­nisch.

Das Live-Video auf Face­book wurde inzwis­chen wieder gelöscht. In einem weit­eren Post­ing entschuldigte sich der Sänger dann aber noch für seine Alko­hol­fahrt und gab fol­gen­des State­ment ab: “Betrunk­en Aut­o­fahren geht gar nicht! Man gefährdet nicht nur sein eigenes Leben, son­dern auch das Leben ander­er. Da hab ich richtig Scheiße gebaut. Ja ich weiss sowas ist unverzeih­lich! Lei­der bin ich seit einiger Zeit aus pri­vat­en Grün­den ziem­lich durch den Wind. Das soll keine Entschuldigung dafür sein. Nichts passiert ein­fach nur so, ich denke es ist höch­ste Zeit einiges in meinem Leben zu ändern. Ich erwarte kein Ver­ständ­nis. Mir war es nur wichtig, zu dem Fehler den ich gemacht habe Stel­lung zu beziehen”.




1 Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*