Olé auf Schalke – Das spek­ta­ku­läre Finale

Das spek­ta­ku­läre Finale der Olé Party 2017 in der Veltins-Arena auf Schalke

Unsere Event-Repor­terin war für euch beim großen Finale der Olé Party 2017 auf Schalke unter­wegs und hat das ganze auch nochmal in schrift­li­cher Form für euch fest­ge­halten.

Ein Bericht von Sandra Perlick

Was für ein gran­dioses Finale der Olé Party Tour zum 10-jährigen Jubi­läum in der Veltins Arena auf Schalke. 40.000 feierten das Abschluss-Spek­takel in Gelsen­kir­chen, die Arena hatte man dabei ganz bewusst als Final-Down­town gewählt, nicht nur wegen Ihrer atem­be­rau­benden und dimen­sio­nalen Größe, sondern auch wegen der fantas­ti­schen Akustik. Durch die komplette Über­da­chung kann die Arena zudem auch Wind und Wetter trotzen. Gerade an diesem Tag, ein echter Vorteil.

Pünkt­lich um 13.45 Uhr eröff­nete Anna Maria Zimmer­mann das Finale. Die Schla­ger­sän­gerin eröff­nete die Veran­stal­tung direkt mit Ihrem aktu­ellen Hit „Himmel­blaue Augen“ und sorgte somit gleich für erst­klas­sige Stim­mung unter den knapp 40.000 Gästen. In wenigen Wochen wird Anna Maria Zimmer­mann übri­gens Ihr erstes Kind zur Welt bringen – an dieser Stelle wünschen wir der zukünf­tigen Familie natür­lich alles Gute. Das Mode­ra­toren-Duo um DJ Chris­tian Schall und Enter­tainer Lorenz Büffel beglei­tete die ganze Show auf Schalke und sorgte in den kurzen Pausen eben­falls für beste Stim­mung und musi­ka­li­sche Unter­hal­tung. Auch das kusche­lige Party-Maskott­chen Oleo durfte an diesem Tag nicht fehlen.

Frisch aus Mallorca einge­reist, kam mit Jürgen Drews nun der nächste Künstler und ein echter Top-Act auf die Bühne. Der König von Mallorca ist ein alter Hase im Schlager Busi­ness und darf auf einer solchen Veran­stal­tung natür­lich nicht fehlen. Er präsen­tierte einen guten Mix aus aktu­ellen Titeln und alten Party-Krachern wie „Ein Bett im Korn­feld“. Ein Song der mitt­ler­weile schon mehrere Gene­ra­tionen begeis­tert.

Däpp, Däpp, Däpp“ – nachdem König von Mallorca durfte nun auch Lorenz Büffel seine Enter­tainer Quali­täten unter Beweis stellen. Wer im Mega­park für Stim­mung sorgen kann, der kann es überall. Für den Büffel also eine Klei­nig­keit. „Johnny Däpp“ hallte es durch die gesamte Arena.

Im Anschluss ging es dann mit Norman Langen weiter. Der ehema­lige DSDS Kandidat gehört seit vielen Jahren schon zur Stamm­be­set­zung der Olé Party und zieht natür­lich ganz beson­ders auch das weib­liche Publikum an. Er ist halt ’ne echte Augen­weide. Selbst­ver­ständ­lich darf man aber auch seine musi­ka­li­schen Fähig­keiten nicht vergessen. Von „Engel­s­ex­em­plar“ bis „Pures Gold“ gab auch er einige Songs zum besten. Die sympa­ti­sche Isi Glück stand als nächstes auf der Bühne. Die ehema­lige „Miss Germany“ begeis­tert haupt­säch­lich die Urlauber im Mega­park auf Mallorca. Als Newco­merin in der deut­schen Party­szene schaffte Sie es aber natür­lich auch hier bei Olé auf Schalke. Das Publikum liebte Sie. Man hätte ihr sooo gerne noch länger zu gesehen, aber die nächsten Künstler standen schon in den Start­lö­chern.

In zünf­tiger Leder­hose präsen­tierten sich Voxx­club das erste mal in diesem Jahr auch auf den Olé Partys. Mit einer tollen Choreo­grafie und Hits wie „Rock Mi“ und „Ziwui“ begeis­terten die Jungs das Party-Volk. Sie waren echt fanta­si­tisch. Auch Michael Wendler durfte auf der großen Olé Bühne natür­lich nicht fehlen. Der kürz­lich in die USA umge­sie­delte Sänger sorgte mit seinen altbe­kannten Hits für gute Stim­mung. Bei diesem tollen Künst­ler­auf­gebot konnte man eine Pause fast total vergessen. Es ging Schlag auf Schlag und man wollte ja schließ­lich niemanden verpassen. Jörg Bausch brachte seinen „Zucker­wat­ten­stand“ mit und „Rockte das Leben“. Während Willi Herren mit dem „Alkohol Blues“ und „Wap Bap“ dem Publikum ordent­lich einheizte.

Zur glei­chen Zeit fand in den höheren Räum­lich­keiten der Veltins Arena die Pres­se­kon­fe­renz für das Olé Party Jahr 2018 statt. Neben Veran­stalter Markus Krampe und Arena Manager Moritz Becker Schwarz waren auch Schla­ger­sän­gerin Michelle, 90er Star Oli P. und Baller­mann Stern­chen Mia Julia anwe­send. Es wurde verkündet das die Olé Party im kommenden Jahr um drei Städte (Regens­burg, Halle und Kassel) erwei­terert wird und mit Kerstin Ott, Maite Kelly, der Hermes House Band, Olaf Henning sowie Oli P. auch neue Künstler dazu­stoßen werden. Ein weiteres High­light wird in diesem Zusam­men­hang auch das Mia Julia & Friends XXL Open Air Konzert am Tag vor Nürburg­ring Olé sein.

Auf der Bühne ging es im Anschluss mit Mickie Krause weiter. Der Super­star der Party­szene brauchte nicht wirk­lich lange um das Publikum von 0 auf 100 Prozent zu bringen. Seine Hits „Einhorn“, „Nur noch Schuhe an“ und „Geh mal Bier holn“ konnte wirk­lich jeder mitsingen. Schla­ger­sän­gerin Michelle folgte gleich nach Mickie Krause. Auch Sie ist ein fester Bestand­teil der Olé Party Tournee und liefert mit ihren Titeln wie „Paris“ ein schönen Kontrast zum bishe­rigen Programm.

Nun wurde es Zeit für ein biss­chen „Disco Pogo“ denn die Atzen aus Berlin durften auf die Bühne kommen. Gefolgt von Peter Wackel und seinen Mega Hits „Ich verkaufe meinen Körper“ und „Die Nacht von Freitag auf Montag“. Die Stim­mung in der Arena nährte sich so langsam ihrem Höhe­punkt. Nach einem kleinen Umbau der Technik gab es musi­ka­li­sche Unter­hal­tung von niemand gerin­gerem als Matthias Reim und dem sympa­ti­schen Mitch Keller. Ganz klar, durften hier Songs wie „Verdammt Ich Lieb Dich“ nicht fehlen.

Mit dem Titel „Hallo Helmut“ durfte sich auch Party Newcommer Der Honk auf Schalke präsen­tieren. Einen beson­deren Spaß hatte das Publikum mit dem nächsten Künstler, das selbst­er­nannte Sexsymbol Ikke Hüft­gold. Sein Bühnen­pro­gramm ist etwas gewöh­nungs­be­dürftig aber dennoch unter­haltsam und witzig. Bei Titeln wie „Dicke Titten, Kartof­fel­salat“ oder dem „Anthony-Modeste-Song“ darf man das ganze aber auch nicht allzu ernst nehmen.

Das beste kommt natür­lich wie immer zum Schluss. Mallorca Party­queen Mia Julia ist ein abso­luter Publi­kums­lieb­ling. „Endlich wieder Malle“ und „Mallorca, da bin ich daheim“ und „M.I.A. Meine Gang“ standen auf dem Programm. Zum Abschluss rollten da sogar ein paar Freu­den­tränen über die Wange. Das war’s nun mit der Ole Party Tournee 2017. Im nächsten Jahr geht aber weiter, diesmal schon ab dem 28.05.2018 in Regens­burg. Karten dafür sind bereits Online unter schlager-events.de erhäl­tich.

Schlager

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*