Oonagh’s Best-of – ein Schatz musikalischen Schaffens

 

Senta Sofia Delliponti („die weise Helferin bei den Brücken“), veröffentlichte in den zurückliegenden sechs Jahren unter dem Namen Oonagh vier Studioalben („“Attea Ranta“ 2014; „Aeria“ 2015; „Märchen enden gut“ 2016 & „Eine neue Zeit“ 2019), erhielt mehrfach Gold- und Platin-Auszeichnungen und konnte bereits zweilmal den ECHO, die höchste Auszeichnung der Musikbranche, entgegennehmen.

Diese musikalische Weltreise hat die Sängerin nun in einem Album vereint, welchen den Titel „Best-of“ trägt und seit dem 07.08.2020 erhältlich ist. Es beinhaltet die wichtigsten Songs und Meilensteine auf dem bisherigen Weg von Oonagh. Daher kann es mit Recht als ihr ganz persönliches Best-of Album angesehen werden.

Musik und Schauspielerei: Zwei Leidenschaften von Senta Sofia

Das Interesse an der Musik wurde Senta Sofia sprichwörtlich „in die Wiege gelegt“: Aus einem italienisch-bulgarischen Elternhaus stammend, führte die Mutter, die Musiklehrerin ist, ihre Tochter an die Noten und an die Musik heran.

2003 nahm Oonagh an der Castingshow „Star Search“ teil und belegte am Ende einen sehenswerten und beachtlichen 2. Platz. Von 2007-2010 absolvierte sie dann eine Ausbildung in Schauspiel & Gesang an der Schauspielschule Berlin-Charlottenburg.

Diese frisch erworbenen Kenntnisse konnte Senta Sofia zeitnah einsetzen, denn von Dezember 2010 bis Juni 2013 stand sie als Tanja Seelfeld für die RTL-Soap GZSZ vor der Kamera.

Das Best-of Album: eine genauere Betrachtung

„Was für ein überwältigendes Gefühl, mein Best-of Album im Jahr 2020 zu veröffentlichen! Ein jahr, das ganz viel Liebe braucht und diese Liebe schicke ich Euch über meine Musik“, so Oonagh in ihren Dankesworten im Booklet des Albums. Von diesen Gefühlen können sich die Fans beim Hören des Albums selbst überzeugen: Die ausgewählten Lieder geben Kraft in dieser schweren Zeit.

So beginnt das Album mit „Gäa“; einem Song, der wie kein Zweiter, zeigt, wofür die Sängerin steht: Insbesondere die neue, zusätzliche Akustik-Version besticht durch eine Frische, die ihre musikalische Entwicklung charmant zusammenfasst: Oonaghs innige Verbindung mit der Natur, dem Ursprung von allem, und der umarmenden Kraft die darin liegt, wird bei jedem Ton und jedem Wort hör- und spürbar. Dazu passen Songs wie „Faolan“ vom einsamen Wolf oder „Tir na nOg“, indem sie mit Celtic Woman gemeinsam die sagenumwobene Insel der Unsterblichen aus der irischen Mythologie besingt.

Oonagh spannt nicht nur einen Bogen über die Kontinente, sondern auch durch die Zeiten: Von mittelalterlicher Folklore mit „Minne“ oder „Tanz mit mir“ bis hin zu aktuellsten Beats, die sich beispielsweise in der Produktion des neuen Songs „Jana Wakae“ zeigen.

Neben ihrer eigenen gesanglichen und künstlerischen Vielseitigkeit, hat sich Oonagh auf dem Best-of Album eine Reihe von Gästen eingeladen, die ihresgleichen sucht: So finden sich mit Helene Fischer, Safri Duo, Celtic Woman und Singuila Top-Stars aus unterschiedlichsten Genres auf dem Album. Natürlich nehmen auch Santiano einen großen Platz in Oonaghs musikalischem Werdegang ein, und sind gleich mehrfach auf ihrem Best-of zu hören. Die Band hat Oonagh von Beginn an voller Überzeugung unterstützt und begleitet. Jeder Gast, sei es bei den tanzbaren oder den gefühlvolleren Liedern, gibt der Musik zusätzliche Farben und bereichert das Ganze.

Während ein Best-of Album immer eine Sammlung der wichtigsten Stationen der Vergangenheit darstellt, geht Oonagh zugleich einen Schritt nach vorn. Mit ihrem neuen Song „Du bist genug“ hat sie jüngst bei Stefan Raabs „Free European Song Contest“ die Herzen der Menschen berührt.

Neben den neuen Werken „Jana Wakae“ und „Ruinen im Sand“ sind auf dem Album obendrein auch alte Hits in neues Gewand gekleidet worden: So zum Beispiel der A-Class Remix ihrer Hitsingle „Orome“ oder die Akustikversion der starken Ballade „Vergiss mein nicht“, die sie im Duett mit Björn Both von Santiano singt.

Titel: Best of
Künstler: Oonagh
Release: 7. August 2020
Label: We Love Music
FormatCD/Digital
Genre: Schlager

Jetzt bestellen bei Amazon*
Jetzt bestellen bei Shop24Direct*
Jetzt bestellen bei Buecher.de*
Jetzt bestellen bei Weltbild*

> Dieses Album gibt es auch im Streaming auf Amazon Music*

Beitragsbild © Ben Wolf

Schreibe einen Kommentar