Die Motivation ist groß, die Taktung bewusst hoch: Nach „PHANTOMBILD“ und „SUPERGUT“ folgt mit „PLANETENHAFT“ nun bereits die dritte NEON-Single innerhalb von nur vier Monaten. „Wir wollen um jeden Preis die harte Zeit der Bühnenabstinenz aktiv nutzen und unsere Verbindung zum Publikum über die Veröffentlichungen neuer Titel sichern“ so die beiden Jungs von NEON. Gerade in Krisenzeiten fokussieren Tom und Andi ihre Kräfte nun mit Hochdruck, Fleiß und ungebremstem Engagement auf neue Projekte. Neben äußerst vielversprechenden, zukunftsorientierten und bereits unterschriftsreifen Label- Verhandlungen steht dabei natürlich die Entwicklung neuer, musikalischer Ideen im Vordergrund.

- Anzeige -

Obwohl unser Sonnensystem ganze acht Planeten besitzt, gibt es im gesamten Kosmos dennoch nur ein derart „leuchtendes Duo“: Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass eine so auffällige und eher ungewöhnliche Wortschöpfung wie „PLANETENHAFT“ im NEON-Team sofort auf offene Ohren stieß. Während Planeten bekanntermaßen ihre Umlaufbahnen dominieren, so geben coole 80er-Elemente kombiniert mit dem unverwechselbaren, mehrstimmigen Gesang der beiden Jungs bei diesem neuen Titel buchstäblich den Ton an. Dies schließt den Kreis zum musikalisch ähnlich angelegten Erfolg „PHANTOMBILD“ (9/2020). Dies liegt maßgeblich an der unverkennbaren, musikalischen Handschrift von Produzent Tim Peters, der bei „PLANETENHAFT“ mal wieder souverän und zeitgemäß sein Können gezeigt hat.

So wie „Planet“ im Wortsinn „Wanderer“ bedeutet, sind auch die Jungs von Neon stets umtriebig und alles andere als untätig. Es gilt auch in schwierigen Zeiten an zurückliegende Erfolge anzuknüpfen und den erarbeiteten Status entgegen aller Widrigkeiten nicht nur aufrecht zu erhalten, sondern noch weiter auszubauen. „Die Hände in den Schoß zu legen ist nicht unsere Art“ hört man es in den zahlreichen Online-Interviews schwungvoll tönen, die Tom und Andi aktuell immer wieder über die sozialen Netzwerke mit inzwischen beachtlicher Reichweite geben. So wurde beispielsweise das letzte Streaming-Konzert von NEON allein bei Facebook mehr als 24.000 Mal aufgerufen. Sowohl für die Fachwelt als auch für die Fans ist NEON inzwischen ein fester Bestandteil der Schlagerszene geworden. Insgesamt gut zwei Millionen Views auf YouTube beweisen Akzeptanz und Potenzial gleichermaßen wie eindrücklich.

Die beiden sympathischen, stets optimistischen Freunde aus dem Ruhrgebiet haben in den letzten Jahren nicht nur bereits zwei Alben veröffentlicht, sie standen auch auf den größten Bühnen der Schlagerwelt. Gerade deshalb nehmen sie die bisher erarbeiteten Meilensteine und namhaften, gewonnen Titel wie „Olé-Party-Entertainer“ (Markus Krampe/Pro Event), „Band des Jahres“ (Schlager.de), „Künstler des Jahres“ (Sonnenklar.tv) etc. zum Anlass, nun erst recht und verstärkt Gas zu geben, um mit ihrer positiven und energiegeladenen Art noch mehr Fans in die Anziehungskraft der sprichwörtlichen NEON- Umlaufbahn zu ziehen.

Titel: Planetenhaft
Künstler: Neon
Release: 15. Januar 2021
Label: VIA Music
Format: Digital/Streaming
Genre: Popschlager

Jetzt downloaden bei Amazon*
Jetzt streamen mit Amazon Music*
Jetzt streamen mit Spotify*

Quelle: VIA Music