Pop Giganten: Deut­sche Poeten am 21.02. auf RTL 2

Pop Giganten: Deut­sche Poeten am 21.02. ab 20.15 Uhr auf RTL 2

Die CD zur Sendung

Deutsch­spra­chige Musik erlebt seit einigen Jahren einen großen Boom. Echte, gefühl­volle Songs mit deut­schen Texten domi­nieren die Charts und die Airplay-Listen der Radio­sta­tionen. Die zwei­stün­dige Doku­men­ta­tion widmet sich der neuen Gene­ra­tion der deut­schen Poeten wie Andreas Bourani oder Tim Bendzko.

Pop mit deut­schen Texten ist einer der ganz großen Trends der letzten Jahre. Die Musik-Doku „Pop Giganten: Deut­sche Poeten“ erzählt die Geschichten hinter einigen der ganz großen Hits der jüngsten Vergan­gen­heit: „Auf uns“ von Andreas Bourani, „Nur noch kurz die Welt retten“ von Tim Bendzko, „Au Revoir“ von Mark Forster feat. Sido, „Applaus, Applaus“ von Sport­freunde Stiller oder „Neuan­fang“ von Clueso. Mit dabei sind aber auch Newcomer wie Chima („Morgen“), Alex Diehl („Nur ein Lied“) und Wincent Weiss („Musik Sein“), die längst ihren Platz im Musik­ge­schäft gefunden haben.

Bereits Anfang der 2000er gab es eine neue Welle an gefühl­vollen deut­schen Pop-Songs. Bands wie Juli, Silber­mond und Wir sind Helden ebneten den Weg für eine neue Gene­ra­tion von Künst­lern. Zu ihnen gehört Namika, die im Jahr 2016 mit „Lieb­lings­mensch“ Erfolge feierte. Sie schreibt ihre eigenen Texte und ihre eigenen Melo­dien mit einer ganz eigenen Art der Präsen­ta­tion.

Zu den großen deut­schen Poeten zählt eindeutig Udo Linden­berg. 2011 hauchte er seinem Klas­siker „Cello“ im Duett mit Clueso neues Leben ein und wurde dafür nicht nur von seinen Fans gefeiert. Auch der Einfluss von Xavier Naidoo („Dieser Weg“) auf die neue Gene­ra­tion der Deut­schen Poeten ist nicht zu unter­schätzen. Er verband als erster Song­wri­ting und anspruchs­volle Texte mit echter Cool­ness.

In Inter­views erzählen Künstler wie Chima, Jupiter Jones, Gregor Meyle, Namika, Wincent Weiss oder Alex Diehl, was aus ihrer Sicht einen guten deut­schen Song ausmacht. Eben­falls zu Wort kommen namhafte Musik­ex­perten wie Sabine Hein­rich, Nilz Bokel­berg, Giovanni Zarrella und Thomas Stein.

Die Songs der deut­schen Poeten sind viel­seitig wie nie zuvor. Wie geht es weiter? Wohin geht die Reise? Fest steht: Die Menschen werden immer hinhören, wenn sie spüren, ein Song ist echt, wahr­haftig und unver­stellt.

Quelle: RTL 2




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*