RTL-Hammer: Dieter Bohlen hört bei DSDS und Das Supertalent auf!

Am 3. April geht eine Ära zu Ende – das große Finale von „Deutschland sucht den Superstar“ wird gleichzeitig auch die letzte Folge mit Dieter Bohlen sein. Wie RTL kürzlich mitteilte wird der Pop-Titan, nach fast zwanzig Jahren im Amt, seinen Posten als Chefjuror an ein komplett neues Team übergeben.

Auch bei „Das Supertalent“ wird der 67-jährige ab der kommenden Staffel nicht mehr zu sehen sein, so RTL. Dieter Bohlen selbst hat sich bisher noch nicht dazu geäußert. Unklar bleibt bisher auch, ob Dieter Bohlen freiwillig gegangen ist oder ob es eine Entscheidung von RTL gewesen ist.

Fakt ist: Dieter Bohlen hat beide Sendungen über viele Jahre maßgeblich geprägt und seine legendären Sprüche haben mit der Zeit einen gewissen Kultstatus erreicht. Ein Nachfolger für den Posten des Chefjurors steht noch nicht fest, dieser soll laut RTL aber rechtzeitig
bekannt gegeben werden.

Veränderung und Weiterentwicklung

Kai Sturm, Unterhaltungschef bei RTL, bedankt sich bei Dieter Bohlen, sieht aber auch jetzt genau den richtigen Zeitpunkt für Veränderungen: „[…] Mit klaren Urteilen und feinem Gespür für musikalischen Mainstream im allerbesten Sinne ist er maßgeblich am langjährigen Erfolg beider Shows beteiligt. Nach fast zwei Jahrzehnten gemeinsamer Erfolge ist jetzt der richtige Zeitpunkt für Veränderung und Weiterentwicklung.“

Henning Tewes, seit Anfang März der neue Geschäftsführer bei RTL, blickt ebenfalls optimistisch in die Zukunft: „[…] Mit einer komplett neuen Jury wird DSDS frische Impulse setzen, um musikalische Talente und Millionen Zuschauer neu zu inspirieren und zu begeistern. Gleichzeitig möchte auch ich mich herzlich bei Dieter Bohlen und allen Juroren für ihren Einsatz bedanken.

Ab Herbst – ohne Dieter Bohlen

Im Herbst dieses Jahres startet die neue Staffel von „Das Supertalent“ und im Januar 2022 geht es dann auch mit „Deutschland sucht den Superstar“ weiter – beide Shows dann ohne Dieter Bohlen!




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*