Rück­blick: Das war die 18. Aids-Gala in Castrop-Rauxel

Rück­blick: Das war die 18. Aids-Gala in Castrop-Rauxel

Ein Bericht von Sandra Perlick

Bereits zum 18. Mal glänzte am vergan­genen Samstag die Aids Gala „Tanz unterm Regen­bogen“ in der ausver­kauften Euro­pa­halle von Castrop-Rauxel. Jörg Schlösser und Mitglieder der Gruppe „Die Terror­tukken“ sorgten für einen reibungs­losen Ablauf und ange­nehme Atmo­sphäre der Veran­stal­tung. Durch den bunten Abend führten dabei die Mode­ra­toren Nico Schwanz, Deutsch­lands bekann­testes Männer­model, Annemie Krawt­schak, bekannt aus dem Kölner Karneval und die etwas schräge aber sympa­ti­sche Putz­frau Matta von Schi­bulsky.

Neben den Spon­soren von der Spar­kasse Vest, gab sich auch Rajko Kravanja, als Bürger­meister von Castrop-Rauxel, mit einer kleinen Laudatio an diesem Abend die Ehre. Zahl­reiche Promis wie der ehema­lige Rotlicht-König Bert Wollers­heim oder Big Brother Klaus stellten sich gegen eine kleine Spende gerne für Auto­gramme und Fotos zur Verfü­gung. Auch der im Roll­stuhl sitzende Extrem­sportler und ehema­lige Big Brother Kandidat Tommy Hoff­marck enga­gierte sich mit einer Verstei­ge­rung für die Veran­stal­tung. Die gesamten Erlöse kommen dabei als Spenden für Bedürf­tige und der Bekämp­fung gegen Aids zugute.

Das bunt­ge­mischte Programm auf der großen Show­bühne konnte sich an diesem Abend absolut sehen lassen. Party­prinz Chris Kappel­mann und die durch das Super­ta­lent bekannten Fillieri Brüder sorgten für unter­halt­samen Start in den Abend. Aber auch Bella Vista und die Jungs von Zeit­flug sorgten gleich zu Beginn für ordent­lich Stim­mung.

Mit einem „Sommer in der Stadt“ und Ange­lique Sendzik ging das Programm nahtlos weiter und die Gäste hatten einen Riesen­spaß. Mit den größten Hits der Kelly Family präsen­tiere sich Kathy Kelly im Anschluss. Richtig Bunt und mit einer musical-ähnli­chen Choreo­grafie kamen dann die Terror­tukken mit Jörg Schlösser und Karsten Schlösser auf die Bühne. Gemeinsam präsen­tieren Sie Cover Hits von Falco bis hin zu Vicky Lean­dros und trugen selbst­ver­ständ­lich immer die passenden Kostüme dazu. Einfach der Wahn­sinn und an diesem Abend eigent­lich kaum noch zu Toppen.

Aber der Abend war noch jung und so ließen es sich auch Pussycat und Kerstin Ott nicht nehmen die Bühne beim „Tanz unterm Regen­bogen“ mal ordent­lich zu rocken. Kerstin Ott sagte  dafür sogar Extra einen  TV-Auftritt ab. Mit der Gitarre präsen­tierte ihre bekannten Titel „Die immer lacht“ und „Scheiß­me­lodie“. Sehr zur Freude der anwe­senden Fans nahm Sie sich im Anschluss auch noch jede Menge Zeit für Fotos und Auto­gramme.

In der Zwischen­zeit gab es mit dem ehema­ligen DSDS-Gewinner Daniel Schuh­ma­cher und Schla­ger­sänger Max Weyers wieder musi­ka­li­sche Unter­hal­tung vom feinsten.

In Beglei­tung von ein paar „sexy Tänzern“ im Netz­hemd­chen und Leder­hose bahnte sich der nächste Knaller des Abends an. Party-Rakete Willi Herren konnte nicht nur mit seinen großen Stim­mungs-Hits über­zeugen sondern entschloß sich kurzer­hand auch dazu sein Bühnen­outfit den „sexy Begleit­tän­zern“ anzu­passen. Leder­hose und Netz­hemd­chen inklu­sive. Als eine echte Kölsche Froh­natur ist Willi Herren eben für jeden Spaß zu haben.

Passend zur Veran­stal­tung glänzte im Anschluss auch Wanda Kay mit Songs wie „Lebe Bunt“ auf der Bühne. Das Ende dieser tollen Veran­stal­tung konnte dann nur noch von Schlager-Star Norman Langen gekrönt werden. Seine Titel „Pures Gold“, „Einer von Millionen“ oder „Engel­s­ex­em­plar“ halten durch den Saal und sorgten für einen erst­klas­sigen Abschluss der 18. Aids Gala in Castrop Rauxel.

Auf der offi­zi­ellen After­show Party ging es später noch mit Künst­lern wie Dennis KranzBen Luca und den Flotten Jungs von Neon bis in die frühen Morgen­stunden weiter. Jörg Schlösser hat mit dieser Veran­stal­tung alle Erwar­tungen über­troffen. Eine lockere Atmo­sphäre, viele nette Menschen und tolle Gäste konnten über­zeugen. Wer nicht dabei war hat echt etwas verpasst, aber schon im nächsten Jahr soll es weiter­gehen. Der Karten­vor­ver­kauf für die Aids Gala 2018 beginnt bald.




2 Kommentare

  1. Wow !!! Der Bericht beschreibt wirk­lich alles ins kleinste was auf dieser Gran­diosen Veran­stal­tung von Jörg Schlösser statt­fand. Super geschrieben.

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*