Ingo ohne Flamingo: „Saufen“ ist der Faschings-Hit 2018

Ingo ohne Flamingo
© Ingo ohne Flamingo

Ingo ohne Flamingo: „Saufen“ ist der Faschings-Hit 2018

Bei Amazon down­loaden

Der Faschingshit 2018 stammt nicht aus Köln, Düssel­dorf oder Mainz, sondern aus der Party­hoch­burg Berlin. Mit seinem Ohrwurm „Saufen morgens, mittags, abends“ heizt Ingo ohne Flamingo die Stim­mung mächtig an und domi­niert die Liste der deutsch­land­weit belieb­testen Karne­vals­songs in diesem Jahr. Dies zeigen die Trends der Offi­zi­ellen Deut­schen Single-Charts, ermit­telt von GfK Enter­tain­ment für den Zeit­raum Freitag bis Sonntag. Im Vergleich zu den Wochen-Charts hat der Enter­tainer, der nie ohne Enten­maske auftritt, seinen Vorsprung zur närri­schen Konkur­renz noch einmal deut­lich ausge­baut.

Auf den Posi­tionen zwei und vier der Sonder­aus­wer­tung landen zwei Öster­rei­cher: Andreas Gaba­lier („Hulapalu„) und Lorenz Büffel („Johnny Däpp„). Sie bela­gern Schla­ger­star Helene Fischer, deren „Herz­beben“ an dritter Stelle zu hören ist. Die rest­li­chen Top 10-Plätze im Fast­nachtshit-Ranking sichern sich fast ausnahmslos Bands aus dem Kölner Raum. Brings sind mit „Kölsche Jung“ (fünf) und „Polka, Polka, Polka“ (sechs) dabei, Quer­beat mit „Nie mehr Faste­lo­vend“ (sieben) und „Guten Morgen Barba­ros­sa­platz“ (zehn), Paveier mit „Leev Marie“ (acht).

Die Top 10-Liste der Faschings-Hits 2018 kann hier herun­ter­ge­laden werden. Insge­samt über ein Zehntel der Top 100-Single-Trends vom Wochen­ende setzt sich aus Faschings­lie­dern zusammen.

Quelle: offiziellecharts.de

Schlager

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*