Schlager-Party im Ruhr­ge­biet! Ein Rück­bilck auf Crange Feiert 2018

Schlager-Party im Ruhr­ge­biet! Ein Rück­bilck auf Crange Feiert 2018

Mehr als 5.000 Besu­cher feierten am vergan­genen Samstag die zweite Ausgabe von Crange Feiert! in Herne. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und auch das Publikum präsen­tierte sich von Beginn an in richtig guter Party­laune. Pünkt­lich um 13.00 Uhr begrüßte Mode­rator Frank Neuen­fels die Gäste auf dem Open Air Gelände der bekannten Cranger Kirmes und auch die ersten Live-Acts ließen nicht lange auf sich warten. „Eisbre­cher“ Chriss Martin eröff­nete dabei das rund zehn stün­dige Programm. Mit Ina Colada stand kurz danach schon der erste Top-Act des Tages auf der Bühne. Bei Party­kra­chern wie „Die Gummi­bä­ren­bande“ oder „Wodka mit Irgendwas“ sorgte die Baller­mann-Sängerin direkt für erst­klas­sige Stim­mung auf Crange.

Leichtes Spiel auch für Nico Gemba seine Songs wie „Der letzte Fox“ gehören im Ruhr­ge­biet zu den belieb­testen Titeln. Zwischen den einzelnen Live-Auftritten sorgte Deejay Dirk Neuen­fels (als Bruder von Mode­rator Frank Neuen­fels) immer wieder für musi­ka­li­sche Unter­ma­lung. Mit Andreas Lawo und den Mallorca Cowboys nahm die Party auf Crange ihren Lauf. „Katha­rina“, „Die Frau mit dem Wahn­sinns­blick“ sowie „Das Rote Pferd“ und „Wir trinken gern“ durften dabei natür­lich nicht fehlen.

Achim Petry nutzte die Gele­gen­heit und packte dabei gleich einige Hits seines berühmten Vaters aus. Hier im Ruhr­ge­biet kam der Petry-Spröss­ling damit natür­lich sehr gut an. Wie heißt die Mutter von Niki Lauda? Spätes­tens mit dieser Frage sorgte Almklausi für abso­lute Party-Extase bei Crange Feiert. Mit dem Titel „Mama Laudaaa“ landete der schwä­bi­sche Enter­tainer den Sommer Hit des Jahres.

Eine defekte Siche­rung sorgte zwischen­zeit­lich leider immer wieder für ein paar Probleme bei der Bier- und Geträn­ke­ver­sor­gung. Der Veran­stalter hatte in diesem Jahr tatsäch­lich nicht mit so einer Reso­nanz auf Crange Feiert gerechnet, zeigte sich aber bemüht die Probleme so schnell wie möglich zu beheben und versprach für das kommende Jahr selbst­ver­ständ­lich Besse­rung.

Auf der Bühne landete inzwi­schen Tobee mit seinem „Heli­ko­pter“. Natür­lich durfen dabei auch Party-Klas­siker wie „Lotus­blume“ und „Pretty Belinda“ nicht fehlen. Mit jeder Menge Rhytmus im Blut begeis­terte im Anschluss Loona das Publikum bei Crange Feiert. Titel wie „Bailando“ oder „Latino Lover“ ließen dabei schnell wieder Erin­ne­rungen an die 90er Jahre hoch­kommen.

Mitt­ler­weile gaben sich die Top-Acts auf Crange die Klinke in die Hand. Tim Toupet und Anna-Maria Zimmer­mann präsen­tieren ihre brand­neuen Titel für dieses Jahr und so feierte man auf „Insel­verbot vs. Scheiß Egal“. Für die letzten drei Acts wurde das Insel­verbot dann aber selbst­ver­ständ­lich wieder aufge­hoben und das Publikum freute sich auf die Hits von Peter Wackel. Die aktu­elle Botschaft des gebür­tigen Erlanger ist dabei unmiss­ver­ständ­lich: I ❤ MALLE.

Hey Yo! Captain Jack. Der bekannte Enter­tainer aus den 90er Jahren ist dem Publikum von Crange Feiert auch heute noch ein Begriff und so freute man sich auf eine weitere kleine Zeit­reise durch das Kult-Jahr­zehnt. Zum großen Finale fehlte jetzt eigent­lich nur noch ein Mann, der einzig wahre König von Mallorca: Mickie Krause. Seine bekannten Party-Hits insbe­son­dere der aktu­elle Titel „Für die Ewig­keit“ sorgten für einen würdigen Abschluss der zweiten Ausgabe von Crange Feiert!

Trotz den zwischen­zeit­li­chen Problemen mit der Geträn­ke­ver­sor­gung zog Veran­stalter Andre Kusch aber ein posi­tives Fazit. Auch die Einsatz­lei­tungen von Poli­ziei- und Feuer­wehr zeigten sich, bis auf ein paar klei­nere Zwischen­fälle sehr zufrieden, mit der zweiten Auflage von Crange Feiert 2018! Einer Fort­set­zung im nächsten Jahr dürfte somit nichts mehr im Wege stehen. Am 11. Mai 2019 soll es mit Crange Feiert weiter­gehen.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*