stromaufwärts – kaiser singt kaiser“ das Making Of

© Sony Music/Sandra Ludewig

stromaufwärts – kaiser singt kaiser“ das Making Of

Bei Ama­zon bestellen

Zu ein­er Zeit, zu welch­er andere an die Rente denken, erlebt Roland Kaiser einen weit­eren Kar­ri­ere­höhep­unkt. Im Jahr seines 65. Geburt­stages erre­ichte sein let­zter Megahit „Warum hast du nicht nein gesagt?“ mit Maite Kel­ly  Gold­sta­tus, auf YouTube wird das Video täglich tausende Male angek­lickt und weist bere­its über 55 Mil­lio­nen Klicks auf. Damit ist der Song DER große Stream­inghit im Schlagerseg­ment. Sein vor­let­ztes Album „See­len­bah­nen“ (2014) und die Sin­gle „Warum hast du nicht nein gesagt“ befind­en sich auf Platinkurs, sein let­ztes Album „Auf den Kopf gestellt“ (2016) ist auch bere­its ver­gold­et.

Die Livekonz­erte Roland Kaisers sind lan­dauf, landab ausverkauft. Allein nach Dres­den holt der Sänger jährlich 50.000 Men­schen auf die Elb­wiesen, die er mit seinen vier KAISERMANIA Open Airs im Rah­men der Film­nächte am Elbufer begeis­tert. Die Karten dafür verkaufen sich bin­nen weniger Stun­den aus. Nun legt Roland Kaiser am 20.10. ein neues Stu­dioal­bum vor unter dem Titel „stro­maufwärts – kaiser singt kaiser“ – eine Neuin­ter­pre­ta­tion sein­er größten Hits und mit zwei brand­neuen Titeln.

Ein­er der bedeu­tend­sten Vertreter der deutschsprachi­gen Musik blickt noch ein­mal zurück und schwimmt den Strom, der ihn auf diesen Zen­it sein­er über 43-jähri­gen Kar­riere schwemmte, aufwärts zu seinen Quellen. Und nimmt noch ein­mal 14 sein­er größten Hits in neuem, heutigem Gewand auf. Den­noch legt Roland Kaiser hier nicht ein­fach ein Best of Album vor. Nein, der musikalis­che Leit­er Alex Wende ver­packt seine Songs wie „Dich zu lieben“, „Alles was du willst“, „Joana“ und natür­lich „San­ta Maria“ in ein mod­ernes Soundge­wand. Abwech­slungsre­ich aber unver­wech­sel­bar Kaiser. Da kommt  „Manch­mal möchte ich schon mit dir“ im Bossa-Nova-Rhyth­mus daher, „Schach Matt“ als gefüh­lvolle Bal­lade, „San­ta Maria“ mit Coun­try-Klän­gen oder „Ich glaub es geht schon wieder los“ als Dancev­er­sion.

Und auch zwei ganz neue Titel hält  Roland Kaiser auf dieser Best of, die keine Best of ist, bere­it. Mit „Entschuldigung für nichts“ sin­niert der Sänger über das Auf und Ab des Lebens. „Ich wollte über jeman­den  sin­gen, der sein Leben gelebt hat, mit allen Hochs und Tief, zu seinen Fehlern ste­ht und sich aller Widrigkeit­en zum Trotz selb­st treu bleibt“, beschreibt  Kaiser seinen neuen Song. Die erste Sin­gle wird mit dem brand­neuen Song „Wir geh‘n durch die Zeit“ aus­gekop­pelt, ein Titel, der die Zweisamkeit, die sich  über sehr lange Zeit bewährt, reflek­tiert. Eine Liebe­serk­lärung an eine glück­liche Part­ner­schaft, in welch­er man seinen Gefühlen treu bleibt.

Das neue Roland Kaiser Album „stro­maufwärts – kaiser singt kaiser“ erscheint am 20. Okto­ber. Auto­gramm­stun­den-Ter­mine find­en ab dem 21.10. in Dort­mund, Berlin und Dres­den statt.

Quelle: MCS Berlin




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*