Vanessa Mai erobert zum allerersten Mal die Chart-Spitze

© Sandra Ludewig

Vanessa Mai erobert mit “Regenbogen” die Chart-Spitze

Jet­zt bestellen

Vanes­sa Mai hat den Schatz am Ende des Regen­bo­gens gefun­den: Die Schlager­sän­gerin erobert zum ersten Mal in ihrer Kar­riere Platz eins der Offiziellen Deutschen Album-Charts, ermit­telt von GfK Enter­tain­ment. Ihr “Regen­bo­gen” über­ragt die Konkur­renz deut­lich und dürfte, wenn man nach den Vorgängern “Für dich” (54 Mal platziert) und “Wachgeküsst” (als Wolken­frei, 33 Mal platziert) geht, auch monate­lang die Hitliste zum Leucht­en brin­gen. Mai wurde am Fre­ita­gnach­mit­tag mit dem “Num­mer 1 Award der Offiziellen Deutschen Charts” aus­geze­ich­net. Sie löst die Genre-Kol­le­gen Ami­gos ab, die ihr “Zauber­land” an die sech­ste Stelle ver­lagern.

Schlager und Hip Hop, das sind die alles beherrschen­den Gen­res, die nicht weniger als acht der Top Ten-Posi­tio­nen unter sich aufteilen. Neben Vanes­sa Mai und den Ami­gos tritt u.a. Ex-Flip­per Olaf in Erschei­n­ung, der an viert­er Stelle die “Dau­men hoch” streckt.

Das „Herz“ von Moses Pel­ham schlägt an zweit­er Stelle höher, denn der Deutschrap­per feiert seinen bis­lang höch­sten Solo-Erfolg. Als Mit­glied von “Sing meinen Song — Das Tauschkonz­ert, Vol. 4″ ist er auf der Sieben gle­ich dop­pelt vertreten. Blut gegen Blut — “BGB X” — tauscht HipHop­per Mas­siv an achter Stelle. “Der Löwe” Manuellsen brüllt auf Posi­tion zehn.

Im Sin­gle-Rank­ing gelingt Luis Fon­si feat. Dad­dy Yan­kee ein his­torisch­er Erfolg: Ihr Som­mer­hit “Despaci­to” führt zum 17. Mal die Tabelle an und zieht mit “Rivers of Baby­lon” (Boney M., 1978) gle­ich. Kein Song war häu­figer vorne. Näch­ste Woche kön­nte “Despaci­to” alleiniger Reko­rd­hal­ter wer­den. Wie vor sieben Tagen holen Axwell / Ingrosso (“More Than You Know”) und Imag­ine Drag­ons (“Thun­der”) die weit­eren Medaillen. Pop-Röhre meldet sich mit ihrem neuen Song “What About Us” an achter Stelle zurück.

Die Offiziellen Deutschen Sin­gle-Charts präsen­tiert VIVA jeden Fre­itag mit Live-Gästen um 17 Uhr in der “VIVA Top 100”-Show auf Face­book. Ab 18 Uhr wer­den die kom­plet­ten Top 100 der Sin­gle- und Album-Charts auf www.viva.tv veröf­fentlicht. Son­ntags zwis­chen 12 und 14 Uhr zeigt VIVA die “VIVA Top 100”-Show im TV.

Die Offiziellen Deutschen Charts wer­den von GfK Enter­tain­ment im Auf­trag des Bun­desver­ban­des Musikin­dus­trie e.V. ermit­telt. Sie deck­en 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zen­trale Erfol­gs­barom­e­ter für Indus­trie, Medi­en und Musik­fans. Basis der Hitlis­ten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungs­dat­en von 2.800 Einzel­händlern sämtlich­er Absatzwege. Dazu zählen der sta­tionäre Han­del, E-Com­merce-Anbi­eter, Down­load-Por­tale und Musik-Stream­ing-Plat­tfor­men.

Quelle: GfK Entertainment




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*