Vanessa Mai erobert zum aller­ersten Mal die Chart-Spitze

© Sandra Ludewig

Vanessa Mai erobert mit „Regen­bogen“ die Chart-Spitze

Jetzt bestellen

Vanessa Mai hat den Schatz am Ende des Regen­bo­gens gefunden: Die Schla­ger­sän­gerin erobert zum ersten Mal in ihrer Karriere Platz eins der Offi­zi­ellen Deut­schen Album-Charts, ermit­telt von GfK Enter­tain­ment. Ihr „Regen­bogen“ über­ragt die Konkur­renz deut­lich und dürfte, wenn man nach den Vorgän­gern „Für dich“ (54 Mal plat­ziert) und „Wach­ge­küsst“ (als Wolken­frei, 33 Mal plat­ziert) geht, auch mona­te­lang die Hitliste zum Leuchten bringen. Mai wurde am Frei­tag­nach­mittag mit dem „Nummer 1 Award der Offi­zi­ellen Deut­schen Charts“ ausge­zeichnet. Sie löst die Genre-Kollegen Amigos ab, die ihr „Zauber­land“ an die sechste Stelle verla­gern.

Schlager und Hip Hop, das sind die alles beherr­schenden Genres, die nicht weniger als acht der Top Ten-Posi­tionen unter sich aufteilen. Neben Vanessa Mai und den Amigos tritt u.a. Ex-Flipper Olaf in Erschei­nung, der an vierter Stelle die „Daumen hoch“ streckt.

Das „Herz“ von Moses Pelham schlägt an zweiter Stelle höher, denn der Deutschrapper feiert seinen bislang höchsten Solo-Erfolg. Als Mitglied von „Sing meinen Song – Das Tausch­kon­zert, Vol. 4“ ist er auf der Sieben gleich doppelt vertreten. Blut gegen Blut – „BGB X“ – tauscht HipHopper Massiv an achter Stelle. „Der Löwe“ Manu­ellsen brüllt auf Posi­tion zehn.

Im Single-Ranking gelingt Luis Fonsi feat. Daddy Yankee ein histo­ri­scher Erfolg: Ihr Sommerhit „Despa­cito“ führt zum 17. Mal die Tabelle an und zieht mit „Rivers of Babylon“ (Boney M., 1978) gleich. Kein Song war häufiger vorne. Nächste Woche könnte „Despa­cito“ allei­niger Rekord­halter werden. Wie vor sieben Tagen holen Axwell / Ingrosso („More Than You Know“) und Imagine Dragons („Thunder“) die weiteren Medaillen. Pop-Röhre meldet sich mit ihrem neuen Song „What About Us“ an achter Stelle zurück.

Die Offi­zi­ellen Deut­schen Single-Charts präsen­tiert VIVA jeden Freitag mit Live-Gästen um 17 Uhr in der „VIVA Top 100“-Show auf Face­book. Ab 18 Uhr werden die kompletten Top 100 der Single- und Album-Charts auf www.viva.tv veröf­fent­licht. Sonn­tags zwischen 12 und 14 Uhr zeigt VIVA die „VIVA Top 100“-Show im TV.

Die Offi­zi­ellen Deut­schen Charts werden von GfK Enter­tain­ment im Auftrag des Bundes­ver­bandes Musik­in­dus­trie e.V. ermit­telt. Sie decken 90 Prozent aller Musik­ver­käufe ab und sind das zentrale Erfolgs­ba­ro­meter für Indus­trie, Medien und Musik­fans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungs­daten von 2.800 Einzel­händ­lern sämt­li­cher Absatz­wege. Dazu zählen der statio­näre Handel, E-Commerce-Anbieter, Down­load-Portale und Musik-Strea­ming-Platt­formen.

Quelle: GfK Enter­tain­ment




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*