Vincent Gross: „Nord­lichter“ ist ein weiterer Vorbote aus dem kommenden Album

© vincentgross.ch

Vincent Gross: „Nord­lichter“ ist ein weiterer Vorbote aus dem kommenden Album

In der neuen Hitsingle „Nord­lichter“ aus Vincent Gross‘ kommenden Album „Möwen­gold“ vermi­schen sich verschie­denste musi­ka­li­sche Elemente zu einem modern und frisch klin­genden Schla­gerhit. Vincent sendet mit dem Lied ein weiteres magi­sches Leucht­zei­chen aus dem Herzen. Das Lied ist ein melo­diöser Pop-Schlager mit Dance-Groove und geschickt gesetzten rhyth­mi­schen Strei­chern.

Vorder­gründig geht es um die Magie des wohl schönsten Lichtes der Welt, das grün, gelb und orange über dem Himmel schwebt. Im Hinter­grund verwebt Vincent hier die Liebe zu seiner zweiten Heimat an der Nordsee, wo seine Groß­el­tern leben und er auch regel­mäßig seine Ferien verbrachte. Zum Ende geht es aber auch um univer­selle Heimat­ge­fühle, die eigent­lich immer da sind, wo geliebte Menschen oder Freunde um einen herum sind. Nord­lichter gibt es überall.

Für den passenden Groove und Sound des konge­nialen Titels ist auch diesmal wieder kein Gerin­gerer als Star-Produ­zent Felix Gauder aus Stutt­gart verant­wort­lich, der es versteht die Fein­heiten der Gefühls­welten dieses Liedes auf den Punkt zu bringen. „Nord­lichter“ ist eigent­lich schon mehr ein Popsong als ein Schlager und sicher einer der stärksten Titel auf dem Album. Gerade dieser Song hat das Zeug dazu, die Zukunft des modernen Schla­gers einzu­läuten. Das ist auch live wahr­zu­nehmen, wenn Vincent den Song allein mit der Gitarre und seiner Loop Station vorträgt. Vincent steht auch in dieser Hinsicht ohne Frage für eine ganz neue Gene­ra­tion des Schla­ger­künst­lers! Inspi­riert hat sich Vincent diese Auffüh­rungs­praxis übri­gens bei Super­star Ed Sheeran, den er live mit genau dieser Instru­men­tie­rung sah und der ihn seiner­zeit total begeis­terte.

Entdeckt wurde Vincents Talent eher zufällig über seine Cover­ver­sionen auf YouTube und den Swiss Talent Award. Später wurde er vom TV-Publikum als Newcomer des Jahres anläss­lich der Prim­time-Sendung „Hello Again“ im Schweizer Fern­sehen, gewählt. Die Reso­nanz war so gewaltig, dass er von der Musik­in­dus­trie entdeckt wurde. Am 24. März 2017 erschien sein Debüt-Album „Rücken­wind“, für das es sofort jede Menge posi­tives Feed­back gab. Seine gran­diose Fern­seh­pre­miere mit der Erfolgs-Single „Du Du Du“ (Platz 3 der deut­schen Airplay-Charts) feierte Vincent Gross vor einem Millio­nen­pu­blikum in der Euro­vi­si­ons­show „Schla­ger­count­down“ mit Florian Silbe­reisen. Nach der anschlie­ßenden Promo­ti­on­reise eroberte er auch live die große Bühne und eröff­nete bei Teenie-Super­star Mike Singer in 19 Städten in Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz die Konzerte der Karma Tour 2017.

Aber auch bei den Schla­ger­pa­raden zwischen den renom­mierten Stars verstand es der smarte Enter­tainer zu begeis­tern. Weitere TV-Auftritte, Pres­se­ar­tikel und gutes Airplay – machten Vincent in Windes­eile bekannt. Mit seiner ersten eigenen Tournee (DEAG Concerts) präsen­tierte er sich Ende 2017 in Deutsch­land und der Schweiz seinen zahl­rei­chen Fans. Sein fast zwei­stün­diges Solo-Programm begeis­terte sein Publikum egal ob jung oder jung­ge­blieben.

Genau wie Justin Bieber begann Vincent, Cover­songs mit der Video­ka­mera aufzu­nehmen und die kurzen Clips bei YouTube hoch­zu­laden und wurde so entdeckt. Mitt­ler­weile ist er einer der span­nendsten Newcomer des deut­schen Schla­gers, der in der Lage ist, alle Gene­ra­tionen mit seiner Musik zu vereinen. Egal ob Teenies oder Best Agers, Vincent und seine Musik wird von allen geliebt. Mit „Möwen­gold“ hat er ein Album vorge­legt, dass ihn wohl endgültig in den Olymp des Schla­gers kata­pul­tieren wird.

Mit großer Begeis­te­rung arbeitet Vincent Gross daran und konnte in diesem Jahr schon viele Zuschauer und Hörer davon über­zeugen. Sei es im Vorpro­gramm von Maite Kelly auf ihrer Tournee im April 2018 oder bei einem seiner zahl­rei­chen Festi­val­auf­tritte in Deutsch­land, Öster­reich oder der Schweiz in den vergan­genen Wochen. Das volle Programm verspricht er dann spätes­tens zu seiner 18 Termine umfas­senden „Möwengold“-Tournee, die ihn ab dem 2. November 2018 eben­falls in diese Länder führen wird.

Auch mit der ersten Single „Dieser Beat“ aus seinem kommenden Album „Möwen­gold“ konnte er mit Platz 2 der Airplay-Charts Konservativ/Pop seine bis dato beste Plat­zie­rung einfahren. Mit „Nord­lichter“ und seinem Album „Möwen­gold“ geht die Reise weiter.

Vincent Gross | Nord­lichter

✘ Single Facts

Titel: Nord­lichter
Künstler: Vincent Gross
Release: 03. August 2018
Label: Ariola
Format: Digital
Genre: Popschlager

➡ Jetzt down­loaden mit Amazon
➡ Jetzt streamen mit Amazon Music

Vincent Gross „Möwengold“-Tour 2018 (DEAG Concerts)

02.11.2018 Luzern – CH Stadt­keller
03.11.2018 Tutt­lingen Stadt­halle
04.11.2018 München Feier­werk (Kran­halle)
08.11.2018 Stutt­gart Club­CANN
09.11.2018 Mainz Kultur­club schon schön
10.11.2018 Berlin Musik & Frieden
11.11.2018 Dresden Club Puschkin
12.11.2018 Leipzig Neues Schau­spiel
13.11.2018 Hannover Musik­zen­trum
16.11.2018 Köln Yard Club
17.11.2018 Dort­mund FZW
22.11.2018 Bremen Maga­zin­keller
23.11.2018 Hamburg Nochtspei­cher
28.11.2018 Nürn­berg Hirsch
29.11.2018 Augs­burg Spec­trum
30.11.2018 Graz – AT Orpheum
01.12.2018 Wien – AT Chelsea
08.12.2018 Aarburg – CH Musig­burg

Quelle: SMA/Ariola




Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Was sagst Du dazu ?!

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*